BARTHAUER auf der InfraTech

Vom 13. bis 15. Januar 2016 findet die Fachmesse „InfraTech“ in der Messe Essen statt. Nationale und internationale Hersteller aus den Bereichen Tiefbau, Straßenbau, Wasserbau, Wasser und Abwasser, öffentliche Raumgestaltung sowie Verkehr und Mobilität werden dort ihre innovativen Produkte ausstellen. BARTHAUER ist ein Teil davon.

Deutschlands Infrastruktur bedarf umfangreicher Modernisierungen. Unter dem Motto „Bausteine der Erneuerung“ greift die InfraTech dieses Thema auf und stellt die dringend gebotene Sanierung des Straßennetzes und weitere infrastrukturelle Herausforderungen in den Mittelpunkt ihrer zweiten Ausgabe. Auf mehr als 8.000 qm zeigt die Fachmesse für Straßen- und Tiefbau konkrete Lösungen anstatt kaum umsetzbarer Visionen.

BARTHAUER bietet ganzheitliche Lösungen für das Management kommunaler Infrastruktur.

 

Erstmalig präsentiert sich auch die mittelständische Unternehmensgruppe BARTHAUER GROUP auf der Fachmesse. Als Anbieter entsprechender IT-Lösungen im Bereich des Infrastruktur-Managements vereint sie das über 25-jährige Knowhow der Barthauer Software GmbH mit der internationalen Reichweite der Barthauer Consulting International GmbH.

Vortragsprogramm auf der InfraTech

Begleitet wird die Fachmesse durch ein hochkarätiges Vortragsprogramm. Diplom-Geograph und BARTHAUER-Mitarbeiter Malte Martin referiert im Rahmen der Fachvorträge über „Grundlagen und Anforderungen an ein erweitertes Asset Management System für Betreiber von Infrastrukturanlagen“.

Software für Ver- und Entsorgungsnetze

Mit der innovativen Software BaSYS für zukunftssichere Ver- und Entsorgungsnetze, stellt der Anbieter bereits ein zuverlässiges Informationssystem mit umfassenden Tools für die Infrastrukturplanung und das Leitungsmanagement zur Verfügung. Mit der Entwicklung von GeoDS, einem Baukasten für individuelle Informationssysteme, erweitert das Unternehmen sein Portfolio. Der Erschaffung und Gestaltung von Infrastruktur-Management Systemen sowie individuellen Katastern für jedwedes kommunales Inventar sind damit kaum Grenzen gesetzt. Ein praktisches Beispiel ist die mit GeoDS entwickelte Straßendatenbank. Dabei handelt es sich um eine Fachschale für den Bereich Straße für die Erfassung, Verwaltung sowie Zustandserfassung und -bewertung von kommunalen Straßennetzen. Weitere beispielhafte Einsatzmöglichkeiten von GeoDS ist der Aufbau von Katastern und Wartungsplänen für Grünflächen, Mobilfunkmasten, Papierkörben, Straßenbeleuchtungen oder Windkraftanlagen.

Mit dem Netzinformationssystem BaSYS und dem Geoobjects Design Studio GeoDS bietet BARTHAUER den Mitarbeitern in Planungs- und Ingenieurbüros sowie in Zweckverbänden, kommunalen Betrieben, Stadtwerken und der Industrie zwei starke Werkzeuge zur Bewältigung ihrer komplexen Aufgaben. Zu sehen sind die Softwarelösungen vom 13. bis 15. Januar 2016 auf der InfraTech in Halle 11 am Stand 11-710.

0
RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags