Comsol und Fujitsu entwickeln und vermarkten Simulationslösung für F&E

Die Comsol Multiphysics GmbH und die Fujitsu Technology Solutions, bzw. die ict GmbH, ein 100%iges Tochterunternehmen von Fujitsu, gehen eine Kooperation mit dem Ziel ein, eine einfach zu verwaltende Komplettlösung für Wissenschaftler und Ingenieure anbieten zu können. Comsol steuert hierbei die Software für multiphysikalische Modellierungen bei, Fujitsu die dafür ideal zugeschnittene Infrastruktur einschließlich Managementumgebung im ‚Ready-to-Go‘-Ansatz.

Zusammen wird die Lösung als RTG+ bei der Comsol Multiphysics GmbH direkt oder einem Fujitsu SELECT Expert HPC-Partner erhältlich sein.

„Die Partnerschaft mit Fujitsu bietet den Anwendern von COMSOL viele Vorteile“, sagte Dr. Bernhard Fluche, Geschäftsführer der Comsol Multiphysics GmbH. „Basierend auf Benchmarkmodellen überzeugt  neben unserer leistungsfähigen Software das optimierte Gesamtlösungspaket. RTG+ von Fujitsu beinhaltet alles was unsere Kunden benötigen. Von der Hardware bis zur vollständigen Integration in den Betriebsprozess der Entwicklungsabteilungen. Alles ist enthalten. Es ist ein großer Schritt, dies für die Simulationsprojekte unserer Kunden anbieten zu können.“

Der Launch dieser Lösungsplattform findet auf der diesjährigen International Supercomputing Conference (ISC) 2013 in Leipzig statt, auf der sich Anwender, Entwickler und Interessenten auf dem Comsol Stand detailliert über die Lösungsplattform für Forschung und Entwicklung informieren können.

Heutzutage spielen numerische Simulationen in der modernen Produktentwicklung innovativer Unternehmen eine entscheidende Rolle. Durch virtuelles Prototyping können Entwicklungskosten und -zeiten gesenkt, das Risiko von Fehlentwicklungen reduziert und die Produktqualität gesteigert werden; essentiell um im Markt wettbewerbsfähig zu sein. Der Einsatz numerischer Simulationen in Forschung und Entwicklung ist branchenübergreifend und vielfältig. Typische Anwendungen reichen von Strukturmechanik, Thermodynamik, Elektrodynamik, Strömungsmechanik und chemischer Verfahrenstechnik bis hin zur Multiphysik, bei der verschiedene physikalische Phänomene voll gekoppelt simultan gelöst werden. Die Simulationsplattform COMSOL Multiphysics bietet hierfür ein modernes, intuitiv bedienbares Modellierungswerkzeug.

Da die ingenieurwissenschaftlichen Fragestellungen immer komplexer und umfangreicher werden, steigen damit auch Anforderungen an die Simulationsumgebung. Fujitsu verfügt über jahrzehntelange Beratungskompetenz und bietet ein breites Angebot an High Performance Computing- (HPC-) Lösungen, mit denen rechenintensive Modellierungen einfach und performant ermöglicht werden.

Der Service umfasst weit mehr als die Beratung bei der Auswahl optimaler Konfigurationen und Lizenzmodelle. Bevor überhaupt Entscheidungen zum Einsatz von Multiphysik-Simulationen für Entwicklungsprozesse getroffen werden, beraten Comsol-Experten Unternehmen bezüglich Machbarkeit und Umfang der geplanten Modellierung. Applikationsschulungen und eine intensive Betreuung während der Evaluierungsphase ermöglichen eine fundierte Entscheidungsgrundlage über Investitionen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Kunden sollen von den gemeinsamen Lösungsplattformen profitieren durch

  • Professionelles Consulting
  • Investitionsschutz durch Machbarkeitsanalysen
  • Nachweisbare Benchmarkresultate
  • Vereinfachter Administration komplexer IT-Umgebungen
  • Verkürzte Laufzeiten für Simulationen
  • Beratung und Betreuung vor Ort durch Fujitsu SELECT Expert HPC Partner
  • Flächendeckender Service und Support durch die Fujitsu SELECT Expert HPC Partner Community

Udo Glaser, Fujitsu, betont:

„RTG+ mit Comsol Multiphysics adressiert sowohl Einsteiger in die Simulation, genauso wie erfahrende Produktentwickler, die die Mehrwerte unserer PRIMERGY Clusterlösungen erkennen und damit ihre Forschungs- und Entwicklungseffizienz eindeutig verbessern können.“

 

 

RSS Feed

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags