Hardware: CAD-Grafik für Tower und Small-Form-Faktor

An der Autodesk University 2015 hat AMD die neue Grafikkarte AMD FirePro W4300 vorgestellt. Sie bietet CAD-Leistung sowohl für Small-Form-Faktor als auch Tower-Workstations. Die Karte integriert eine leistungsfähige GPU und 4 GByte GDDR-Speicher im flachen Low-Profile-Design.

Die FirePro W4300 ist für die aktuellen Versionen von CAD-Anwendungen wie Autodesk AutoCAD, Inventor, Revit, Dassault Systèmes SolidWorks und Catia; PTC Creo, Siemens NX und viele weitere optimiert. Konstrukteure und Produktentwickler können mit großen, geometrieintensiven Modellen arbeiten und von bestimmten, durch die GPU beschleunigten Features profitieren, wie etwa dem Modus Order Independent Transparency, der in SolidWorks zur Geltung kommt. Die Grafikkarte erlaubt die Nutzung von bis zu sechs Displays mit 4K und 5K-Auflösung.

“Wir haben die AMD FirePro W4300 speziell für CAD entwickelt”, sagt Sean Burke, Corporate Vice President und General Manager, Radeon Technologies Group bei AMD. Basierend auf der Core-Next-Technologie zeichnet sich die Grafikkarte durch folgende Leistungsmerkmale aus:

  • 4 GByte GDDR5-GPU-Speicher für die Arbeit an großen Projekten
  • AMD Eyefinity Multi-Display-Technik erlaubt bis zu sechs hochauflösende Displays und damit Multitasking über mehrere Anwendungen hinweg
  • Vier DisplayPort 1.2a (mit Unterstützung für bis zu sechs DisplayPort-Monitore via MST-enabled Hub) und AMD FreeSync-Technik  
  • OpenCL-2.0-Unterstützung
  • Niedriger Stromverbrauch (50 W) und Möglichkeiten der dynamischen Optimierung  mit AMD PowerTune-Technik..
  • Zertifizierung für mehr als 100 Anwendungen, darunter die wichtigsten aus den Bereichen CAD und Media.
0
RSS Feed

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags