​SDK für 3D-Modelle: Exportieren, Importieren, Geometrie-Erkennung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

​SDK für 3D-Modelle: Exportieren, Importieren, Geometrie-Erkennung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Soft Xpansion hat eine neue Version der Entwickler-Bibliothek CAD Xpansion SDK veröffentlicht. Bisher ließen sich mit dem Entwickler-Tool 3D-Modelle in die universellen Datenaustausch-Formate STL, STEP und IGES exportieren. Die aktuelle Version des SDKs ermöglicht Software-Herstellern jetzt auch, Funktionen zum Import von 3D-Modellen und zur Geometrie-Erkennung in ihre CAD-, CAM-, PDM- und CAE-Lösungen zu integrieren.

softxpansion

Soft Xpansion hat eine neue Version der Entwickler-Bibliothek CAD Xpansion SDK veröffentlicht. Bisher ließen sich mit dem Entwickler-Tool 3D-Modelle in die universellen Datenaustausch-Formate STL, STEP und IGES exportieren. Die aktuelle Version des SDKs ermöglicht Software-Herstellern jetzt auch, Funktionen zum Import von 3D-Modellen und zur Geometrie-Erkennung in ihre CAD-, CAM-, PDM- und CAE-Lösungen zu integrieren.

Das STL-Format wird häufig als eines der ältesten und am meisten verbreiteten Dateiformate für 3D-Druck bezeichnet. Es stellt für diesen Anwendungsbereich zudem den aktuellen Industriestandard dar. STEP ist ein internationaler, in der ISO Norm 10303 definierter Standard zur Beschreibung und zum Austausch von Produktdaten. IGES ist ein Dateiformat, mit dem herstellerübergreifend Informationen zwischen CAD-Systemen ausgetauscht werden können. Applikationen, die die genannten Formate unterstützen, bieten den Anwendern eine große Flexibilität bei der Arbeit mit 3D-Modellen, da sie ermöglichen, dreidimensionale Grafiken aus unterschiedlichen Ursprungsanwendungen zu nutzen.

Das CAD Xpansion SDK bietet zum einen eine große Anzahl an Programmierfunktionen für das Design von Elementen und Baugruppen in Maschinenbau, Baukonstruktion und allgemeiner Konstruktion. Zum anderen ermöglicht das SDK, beliebige Baugruppen aus den einzelnen Elementen zusammenzustellen.

Neu: Import und Geometrie-Erkennung

  • Import von beliebigen 3D-CAD-Modellen aus STL-, STEP-, IGES-Dateien
  • Anzeige des importierten Modells und grundlegende Funktionen wie Zoomen, Drehen, Auswahl von Modell-Elementen, Entfernen von Elementen, etc.
  • Erkennung der 3D-Wellengeometrie nach DIN 743
  • Erkennung von 3D-Wellenelementen außerhalb von DIN 743, Errechnung der geometrischen Haupteigenschaften
  • Erkennung von anderen Modellen im Laufe der permanenten Weiterentwicklung des SDKs

Export von 3D-Modellen

  • Erstellung von verschiedenen 3D-Modellen für Maschinenelemente und Bauelemente: grundlegende geometrische Figuren, Wellen, Stirnräder, Wälzlager, Gleitlager, Schrauben und Muttern, Träger, etc.
  • Export der erstellten 3D-Modelle in die universellen Formate STL, STEP, IGES
  • Erstellung und Export von komplexen Baugruppen mit Aktionen wie Transformation, Subtraktion, Vereinigung, Überschneidung, etc.

Details und Testversion

Für weitere Detailinformationen können bei Soft Xpansion ein ausführlicher Leitfaden (CAD Xpansion SDK Guide & Reference), eine Testversion und eine fertige Testanwendung angefordert oder auf der Produktwebsite heruntergeladen werden.

Verfügbarkeit und Preise

Das CAD Xpansion SDK kann direkt beim Hersteller Soft Xpansion geordert werden. Der Grundpreis beträgt EUR 1000.- zzgl. MwSt. Hinzu kommen gegebenenfalls Beträge für vom Kunden individuell benötigte Bauteile, die noch nicht in der Bibliothek vorhanden sind, aber auf Kundenanforderung erstellt werden (Preise auf Anfrage).

Plattform und Systemvoraussetzungen

Entwickler-Plattform: C++, andere (C oder Delphi) auf Anfrage; Betriebssysteme (Entwickler und Anwender): Windows 10, 8.1, 8, 7, Server 2016, 2012, 2008 (jeweils 32 und 64 Bit).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

In allen Branchen werden ständig Innovationen verlangt und neue Produkte müssen immer höhere Leistungsstandards erfüllen, ohne dass sich dadurch die Zeit bis zur Markteinführung verlängern darf. Am deutlichsten zeigt sich das wahrscheinlich in der Automobilindustrie, wo verschiedene Technologien nahtlos ineinander fließen müssen, wenn ein Produkt Erfolg haben soll. 

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Messe München digitalBAU

Mehr erfahren

Specials

Schulungen für Konstrukteure und Architekten

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.