2. Engineering Summit: Größe ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor im Industrieanlagenbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

2. Engineering Summit: Größe ist ein wesentlicher Wettbewerbsfaktor im Industrieanlagenbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

270 Führungskräfte des Anlagenbaus diskutierten auf Einladung des VDMA in Mannheim globale Trends und Herausforderungen der Branche

·        Kooperationen mit Betreibern und Lieferanten stehen im Fokus
·        Technologiekompetenz soll gestärkt werden
·        Schiefergasfunde in den USA eröffnen Marktchancen


„Der Trend zur Größe und die Vergabe von Komplettpaketen im Anlagenbau  ist ungebrochen.“ Mit dieser Feststellung eröffnete Helmut Knauthe, Sprecher der VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau (AGAB) und Mitglied der Geschäftsführung von ThyssenKrupp Uhde den 2. Engineering Summit in Mannheim – eine Gemeinschaftsveranstaltung des VDMA und des Süddeutschen Verlags, Hüthig Fachverlage. Kooperationen zwischen Anlagenbauern, Anlagenbetreibern und strategischen Zulieferern sind eine Option, um mit dem zunehmenden Zwang zur Größe umzugehen. Das Bekenntnis zur Zusammenarbeit klang in vielen Beiträgen des 2. Engineering Summit an. Dass Kooperationen in der Praxis aber auch partnerschaftlich gelebt werden müssen, war ein weiteres Ergebnis der lebhaft geführten Diskussionen.

Es geht aber nicht bloß um die schiere Größe. „Ein vielfältiges Service-, Produkt- und Technologieportfolio ist ein weiterer Wettbewerbsvorteil. Lösungen können damit aus einer Hand angeboten werden“, führte Knauthe aus. Dieter Rosenthal, stellvertretender Sprecher der AGAB und Mitglied des Vorstands der SMS Siemag AG, betonte, dass der deutsche Großanlagenbau überdies nur mit innovativen Produkten und Prozessen im globalen Wettbewerb bestehen kann. „Wir müssen den gesamten Herstellungsprozess im Blick haben und Entwicklungen gemeinsam mit unseren Kunden vorantreiben. Das Stichwort lautet Lifecycle-Partnerschaft“, präzisierte Rosenthal.

Mit großem Interesse wurde auch der Vortrag zum Thema Schiefergas von Dr. Marc Schier, Vice President Business Development bei Linde Engineering, aufgenommen. Fallende Gaspreise haben in den USA in den vergangenen Jahren einen regelrechten Investitionsboom ausgelöst. „Für deutsche Anlagenbauer bedeutet dies eine riesige Chance“, sagte Schier. „Der Auf- und Ausbau von Vertriebs- und Planungskapazitäten sowie die verstärkte Suche nach Kooperationspartnern sind Herausforderungen, denen sich die Branche im Zuge dieser Entwicklung stellen muss.“

Mit mehr als 270 Teilnehmern – überwiegend Führungskräfte des deutschen Industrieanlagenbaus – verzeichnete der 2. Engineering Summit einen um rund 20 Prozent höheren Zuspruch als die Erstveranstaltung in München. Der 3. Engineering Summit wird am 1. und 2. Juli 2014, ebenfalls in Mannheim, stattfinden. Zentrales Thema wird dann die Frage sein, welche Antworten die Branche auf den Wettbewerbsdruck aus Asien und die fortgesetzte Globalisierung gibt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit dem sogenannten Wendeschneidplatten-Tannenbaumfräser platzierte die Walter AG ein bislang einzigartiges Werkzeug am Markt. Der Sonderfräser für die Semi-Schlicht- und Schlichtbearbeitung von Tannenbaumnuten kombiniert die wirtschaftlichen Vorteile von Wendeschneidplatten mit der Produktivität eines mehrstufigen Fräswerkzeugs. HIPIMS-Wendeschneidplatten bringen nun weitere Verbeserungen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.