3D-Druck: Einfach mal schnell Sonderteile und Prototypen fertigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

3D-Druck: Einfach mal schnell Sonderteile und Prototypen fertigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Zur FabCon 3.D in Erfurt (10. und 11. Juni 2015) reist die Kölner igus GmbH mit einem großen Baukasten für den 3D-Druck an. Darin finden sich einerseits Komponenten für den 3D-Druckerbau wie komplett schmierfreie Gleitlager, Gewindetriebe, Energieführungsketten und Lineartechnik, beispielsweise die neuen drylin E-Portale.
igus

Zur FabCon 3.D in Erfurt (10. und 11. Juni 2015) reist die Kölner igus GmbH mit einem großen Baukasten für den 3D-Druck an. Darin finden sich einerseits Komponenten für den 3D-Druckerbau wie komplett schmierfreie Gleitlager, Gewindetriebe, Energieführungsketten und Lineartechnik, beispielsweise die neuen drylin E-Portale. Sie sorgen für eine optimale mehrdimensionale und nahezu geräuschlose Bewegung des Drucktisches. Andererseits hat der Triboexperte eigens für den 3D-Druck entwickelte Filamente im Gepräck. Sie sind hinsichtlich Verschleiß und Reibung optimiert und ermöglichen die Herstellung von Sonderteilen und Prototypen aus dem 3D-Drucker mit getesteter Lebensdauer. „Die FabCon 3.D ist für uns eine ideale Plattform, um unsere Produkte und Dienstleistungen zu präsentieren. Wir treffen dort private und semi-professionelle Anwender ebenso wie Interessenten aus großen Industrieunternehmen. Und die im Vergleich zu Industriemessen deutlich lockerere Atmosphäre macht es einfach, schnell mit Besuchern und anderen Ausstellern ins Gespräch zu kommen“, berichtet Alexander Mühlens, Produktmanager für angetriebene Lineartechnik bei der igus GmbH.

Das Unternehmen wird bei seiner diesjährigen Messeteilnahme nicht nur eine große Anzahl neuer Produkte vorstellen, sondern auch einen innovativen Service, den 3D-Druck-Copyshop. „Kunden informieren uns über die Anforderungen für ihr Bauteil, senden die 3D-Daten einfach per E-Mail oder Uploead und wir drucken die Teile schnell und unkompliziert aus schmierfreien und abriebfesten iglidur-Kunststoffen“, erklärt Mühlens.

Mehr zur FabCon 3.D und Rapid.Tech, die vorläufige Ausstellerliste, das komplette Programm des Rapid.Tech-Kongresses mit Anwendertagung, Konstrukteurstag und den Fachforen Wissenschaft, Werkzeuge, Luftfahrt und Medizintechnik, der Fachtagung der Fraunhofer-Allianz GENERATIV sind unter www.fabcon-germany.com und www.rapidtech.de abrufbar. Weitere Informationen zur igus GmbH unter www.igus.de.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.