3D-Druck: Individuelle Kühlerblenden für Rallye-Motorräder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

3D-Druck: Individuelle Kühlerblenden für Rallye-Motorräder

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Experten des BMW Group Additive Manufacturing Centers und von BMW Motorrad haben gemeinsam die Motorräder der Int. GS Trophy 2018 mit 3D-Druck individualisiert. 

bmw1_highres_3d-printed-radiator-

Experten des BMW Group Additive Manufacturing Centers und von BMW Motorrad haben gemeinsam die Motorräder der Int. GS Trophy 2018 mit 3D-Druck individualisiert. 

Dank „Generative Design“, also dem Design mittels eines Algorithmus, war es möglich, die Kühlerblenden der 114 BMW R 1200 GS Rallye Motorräder individuell zu gestalten: Die CAD-Daten der Kühlerblende hat das Team virtuell um die Namen und Startnummern der Fahrer ergänzt und im Anschluss mittels additiver Fertigung gedruckt.

Beim selektiven Laserschmelzen wird Aluminiumpulver durch leistungsstarke Laser geschmolzen. Da beim 3D-Druck kein Werkzeug benötigt wird, kann jedes einzelne Teil unterschiedlich sein. Das Verfahren ist damit ideal, um einzelne Teile zu individualisieren. Gleichzeitig bieten die fertigen Komponenten eine sehr hohe Festigkeit und waren damit perfekt für die harten Bedingungen der Int. GS Trophy geeignet, die vom 3. bis 10. Juni 2018 2018 in der Mongolei stattfand. Die 3D-gedruckten Kühlerblenden wurden zusätzlich durch einen Fräsprozess bearbeitet, um einen größeren Kontrast und eine bessere Oberflächenqualität zu erreichen.  

Als Erinnerung an die 2’350 km lange Reise wurden die individualisierten Blenden bei der Siegerehrung an die Teilnehmer übergeben.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Künftig sollen Unternehmen flexibel an Standorten direkt in Kundennähe produzieren. Eine komplette, automatische Produktionslinie steckt in einem Container und lässt sich per Lkw schnell an jeden beliebigen Ort verfrachten – bei medizinischen Produkten etwa in die Nähe der Klinik.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.