3D-Drucker im Großformat für Prototypen in Originalgröße

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

3D-Drucker im Großformat für Prototypen in Originalgröße

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
objet1000_cart_wheel-h-res

Objet Ltd., Anbieter von 3D-Drucksystemen für Rapid Prototyping und generative Verfahren, hat auf der  EuroMold letzte Woche die Objet1000 vorgestellt, den bisher größten 3D-Drucker des Unternehmens. Die Objet1000 verfügt über einen großen Bauraum und eignet sich hervorragend für Automobil-, Luftfahrt und Verteidigungsindustrie, Maschinenbau und Konsumgüterindustrie inkl. Haushaltsgeräte sowie spezialisierte RP-Dienstleister, die Prototypen im 1:1 Maßstab benötigen.


Die Objet1000 bietet einen breiten Anwendungsbereich in Bezug auf Form-, Passform-, und Funktionsprüfungen der Protototypen und vereint eine große und besonders praktische Bauplattform mit der Präzision des Inkjet-basierten 3D-Drucks und der einzigartigen Connex Multimaterial-Drucktechnologie von Objet – in  nur einem einzigen Drucker.


David Reis, CEO von Objet, sagt: „Die Objet1000 ist unser bisher größtes 3D-Drucksystem und setzt neue Maßstäbe im Bereich der fortschrittlichen Inkjet-basierten 3D-Drucktechnologie. Mit diesem Drucker können unsere Kunden in verschiedensten Branchen nun schnell und effektiv Prototypen in Originalgröße, im Maßstab 1:1 herstellen – von ganzen Flugzeug- und Automobilbaugruppen bis hin zu Haushaltsgeräten. Die Objet1000 stellt den nächsten Schritt in der Revolution des 3D-Drucks dar.“


„Dank der Objet1000 müssen Hersteller und Konstrukteure nicht länger Prototypen aus kleineren „Puzzleteilen“ zusammensetzen oder mehrere weniger effektive und weniger effiziente Lösungen einsetzen“, berichtet Igal Zeitun, VP Product Marketing and Consumables bei Objet.


„Im Gegensatz zu vergleichbaren 3D-Drucksystemen kann man mit der Objet1000 gleichermaßen robuste Gehäuse im Maßstab 1:1 drucken, die sich bohren, montieren und zusammenschrauben lassen, und die exakte Optik und Haptik kleiner, komplex montierter Konsumgüter simulieren. Der Drucker ist benutzerfreundlich, kann längere Zeit unbeaufsichtigt arbeiten und benötigt nur minimale manuelle Bedienung“, fügt Zeitun hinzu.


Mit einer Auswahl an über 100 Materialien bietet die Objet1000 Designern und Konstrukteuren die Möglichkeit, Standardkunststoffe sowie ABS-ähnliche technische Kunststoffe zu simulieren. Wie alle Connex 3D-Drucker von Objet kann auch die Objet1000 bis zu 14 verschiedene Materialeigenschaften in einem einzigen Modell drucken.


Die ersten Objet1000 Drucker werden ab Q2/2013 für ausgewählte Kunden verfügbar sein. In der zweiten Jahreshälfte 2013 wird die Objet1000 voraussichtlich unbeschränkt verfügbar.


Objet1000 auf einen Blick:



  • Präzisionsdruck großer und kleiner, detailgetreuer 3D-Modelle

  • Extra großer Bauraum – 1.000 x 800 x 500 mm

  • Objet Connex Multimaterial 3D-Drucktechnologie

  • Breiter Anwendungsbereich für Form-, Passform- und Funktionsprüfungen

  • Simulation von Standardkunststoffen und ABS-ähnlichen technischen Kunststoffen

  • Hochzuverlässig mit großen Materialkartuschen 

  • Erfordert nur kleine Arbeitsteams und ermöglicht unbeaufsichtigten Betrieb

  • Schnelles ROI und Kosteneffizienz

  • Ideal für Automobil-, Luftfahrt und Verteidigungsindustrie, Maschinenbau und Konsumgüterindustrie inkl. Haushaltsgeräte sowie spezialisierte RP-Dienstleister

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.