3D-Konstruktion: Komplettpaket für die immersive Zusammenarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

3D-Konstruktion: Komplettpaket für die immersive Zusammenarbeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Ein neues VR/AR-Komplettpaket für Workflows in der Produktentwicklung und Konstruktion ermöglicht die immersive Zusammenarbeit.
immersive Zusammenarbeit

Quelle: Campfire

  • Das Start-up-Unternehmen Campfire stellt ein System für kollaborative Workflows in der Produktentwicklung und Konstruktion vor.
  • Die allgemeine Verfügbarkeit der Lösung für die immersive Zusammenarbeit ist für den Herbst 2021 geplant.
  • Das Unternehmen hat derzeit mehr als 8 Millionen US-Dollar an Startkapital eingeworben.

Campfire ist nach jahrelanger Forschung und Entwicklung mit einem neuen integrierten System für Workflows in der Produktentwicklung und 3D-Konstruktion aus der Versenkung aufgetaucht. Es ermöglicht die immersive Zusammenarbeit und bringt sowohl Augmented als auch Virtual Reality in einer neuen Methodik für Design-Workflows zusammen.

Das Unternehmen hat derzeit mehr als 8 Millionen Dollar an Startkapital von OTV, Kli Capital, Tuesday Capital und anderen eingeworben und wird voraussichtlich im Herbst 2021 im Handel verfügbar sein.

Das Unternehmen kombiniert proprietäre Geräte und Anwendungen, die auf einer Grundlage von mehr als 60 Patenten ein kollaborative Erlebnis bieten sollen, wie es bisher in keiner VR- oder AR-basierten Lösung der aktuellen Generation zu finden ist. Dieser neue Ansatz für die holografische Zusammenarbeit ergänzt bestehende 3D-Workflows und soll für Produktivitätssteigerungen bei der Entwicklung von Konsumgütern bis hin zu Industrieprodukten sorgen.

Die Campfire-Lösung umfasst auch die Möglichkeit, das Mobiltelefon als VR/AR-Controller zu verwenden, mehrere Teilnehmer sofort in denselben Koordinatenraum zu bringen und sogar Kollaborationssitzungen über einen einfachen Link zu teilen. Die Lösung unterstützt auch ARKit für die Anzeige von Modellen auf einem iPad, wenn der Anwender unterwegs ist.

Das System wird bereits von frog design, einem wichtigen Player im Industriedesign und einem Campfire-Entwicklungspartner, sowie einer ausgewählten Gruppe von zukunftsorientierten Unternehmen eingesetzt. Die Lösung ist im Rahmen des Pioneer-Programms vorab verfügbar – Unternehmen können sich für das Programm unter www.campfire3d.com bewerben. Weitere Informationen sind hier verfügbar (spezifische technische Details zum Campfire-System werden bis zur tatsächlichen Produkteinführung nur unter NDA veröffentlicht).

Immersive Zusammenarbeit mit der neuen Lösung von Campfire. Quelle: Campfire

Lösungen für die immersive Zusammenarbeit im Design-Workflow

Alle Bilder: Campfire

Das Headset verspricht eine hohe visuelle Qualität und Komfort mit einem ultraweiten Sichtfeld in AR (92 Grad diagonal). Designer und Konstrukteure können physische Produkte mit einer natürlichen Ansicht der realen Welt oder einer Umgebung ihrer Wahl visualisieren.

Das Herzstück ist die Campfire Console (rechts) — ein neues Gerät, das wie ein holografischer Projektor funktioniert und global verteilte Benutzer miteinander verbindet.

Ein neues VR/AR-Komplettpaket für Workflows in der Produktentwicklung und 3D-Konstruktion ermöglicht die immersive Zusammenarbeit.

Das Campfire Pack (links) verwandelt ein Mobiltelefon in einen intuitiven Controller mit leistungsstarken Werkzeugen für die Arbeit mit 3D-Modellen. Es wird auf der Rückseite des Telefons angebracht und soll die Lernkurve von proprietären Controllern und Gestenschnittstellen eliminieren helfen.

Scenes: Campfire Scenes ermöglicht es Anwendern, Szenen aus bestehenden 3D-Modellen für schnelle Reviews oder aufwändige Präsentationen zu erschaffen.

Immersive Zusammenarbeit über den Campfire Viewer

Campfire Viewer (oben) ermöglicht es den Anwendern, allein oder gemeinsam während eines Videoanrufs zu arbeiten, wobei ein Headset, Tablet-PC oder Telefon verwendet wird.

„Die Vision der holografischen Zusammenarbeit wird seit Jahrzehnten diskutiert, aber nicht erfolgreich in Produkte umgesetzt. Indem wir uns auf die spezifischen Bedürfnisse von Design und Technik konzentrieren, haben wir den gesamten Stack neu konzipiert, um eine Erfahrung zu liefern, die einen riesigen Schritt in Richtung der Vision macht – und, noch wichtiger, einen riesigen Schritt in der Produktivität ermöglicht“, ist sich Jay Wright sicher, CEO von Campfire.

„Durch die virtuelle Zusammenarbeit über den ganzen Globus hinweg gibt Campfire den verteilten Teams von frog die Möglichkeit, kreative Entscheidungen viel schneller zu treffen. Als wir Campfire das erste Mal sahen, haben wir die Chance ergriffen, das System zu nutzen und uns als Entwicklungspartner zu engagieren, um Campfire auf den Markt zu bringen“, sagt Graeme Waitzkin, Venture Design Lead bei frog. „Campfire repräsentiert wirklich die Zukunft der Remote-Zusammenarbeit für Design- und Engineering-Teams.“

Führende Unternehmen der Branche, darunter auch frog design, setzen Campfire ein, die kommerzielle Verfügbarkeit ist für diesen Herbst.

Weitere Informationen: www.campfire3d.com.

Erfahren Sie hier mehr über eine Lösung, die geometrische Suchmaschine und Collaboration-Plattform in sich vereint.

Lesen Sie auch: „3D-Daten vergleichen: So werden Geometrie-Änderungen transparent“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das MagiCloud Connect Add-in kann kostenlos aus dem Autodesk App Store in die Autodesk-Revit-Versionen von 2017-2019 installiert werden. Die Software ermöglicht den Zugriff auf eine ausgewählte Palette an BIM-Objekten von MagiCloud und ermöglicht TGA-Planern diese als parametrische Revit Familien in ihren nativen Revit-Projekten zu verwenden.  

Top Jobs

Vertriebspartner
BricsCAD, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.