10.03.2008 – Kategorie: Hardware & IT, Marketing

3D-Rendering-Spezialist Bunkspeed gründet Automotive- und Transportsparte

Der Anbieter von 3D-Rendering-Lösungen hat eine Automotive- und Transportabteilung ins Leben gerufen, um die Präsenz für Kunden in den US-amerikanischen, europäischen und asiatischen Märkten zu verstärken. Der neue Unternehmensbereich von Bunkspeed wird von Detroit/Michigan aus operieren. Der Industrieveteran Michael Check wird als Präsident der Abteilung fungieren. Zudem soll er die Einstellung talentierter Techniker und Vertriebskräfte vor Ort koordinieren. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Ausbau der Verkaufsaktivitäten für die 3D-Rendering-Lösungen in regionalen Märkten. Check erklärt: „Um in der Automobilindustrie erfolgreich zu sein, müssen Sie Präsenz zeigen. E-Mail und Telefon reichen nicht aus.“



Mit Kunden wie Ford, Chrysler, BMW, Pininfarina, Nissan, Honda und anderen, hat Bunkspeeds Lösung HyperDrive der Autoindustrie einen Weg zu hochwertigen computergenererierten Bildern aufgezeigt. Buchstäblich in wenigen Minuten können Benutzer eine riesige Palette von Farben und Materialien auf 3D-Objekte applizieren, die in CAD-Programmen erstellt wurden. Sie können mit verschiedenen Beleuchtungseffekten experimentieren, mehrere Modelle für Vergleiche importieren und Animationen erstellen. Das Ergebnis zeigt sich in realistischen Darstellungen, die die Brücke zwischen Design, Engineering und Marketing schlagen. So lassen sich schnelle Entscheidungen über Entwürfe auf der Basis eines digitalen Modells treffen. Gleichzeitig können Unternehmen ihre CAD-Daten in schnittige Grafiken für den Internet-Auftritt, für den Druck oder TV-Werbung umwandeln.



Weitere Informationen unter: www.bunkspeed.com


Teilen Sie die Meldung „3D-Rendering-Spezialist Bunkspeed gründet Automotive- und Transportsparte“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

CAD | CAM, Marketing & Vertrieb

Scroll to Top