3D-Scan-System für schnelle, präzise Inspektion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

3D-Scan-System für schnelle, präzise Inspektion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CyberOptics wird an der britischen Southern Manufacturing Show das MRS-fähiges 3D-Scanning- und Inspektionssystem CyberGage360 demonstrieren. Das 3D-System verspricht Bedienkomfort, Geschwindigkeit und Präzision für 3D-Scanning- und Inspektionsanwendungen. 

cg360-front

CyberOptics wird an der britischen Southern Manufacturing Show das MRS-fähiges 3D-Scanning- und Inspektionssystem CyberGage360 demonstrieren. Das 3D-System verspricht Bedienkomfort, Geschwindigkeit und Präzision für 3D-Scanning- und Inspektionsanwendungen. 

Die CyberOptics Corporation (NASDAQ: CYBE), ein internationaler Entwickler und Hersteller von 3D-Sensortechnologielösungen, präsentiert CyberGage 360, ein automatisiertes 3D-Scanning- und Inspektionssystem, auf der vom 21. bis 23. März in Farnborough, Großbritannien, stattfindenden Messe Southern Manufacturing 2017 an Stand K110.

Für das CyberGage360 werde die proprietäre MRS-Sensortechnologie genutzt, die mit einer Genauigkeit von sieben Mikron und einer Wiederholbarkeit von fünf Mikron jetzt noch präziser sei – gegenüber der ersten Generation eine Verbesserung um das Dreieinhalbfache.

Mit nur einem einzigen Knopf kann in weniger als drei Minuten ein hochpräziser 360-Grad-3D-Scan komplexer Teile sowie ein vollständiger 3D-Inspektionsbericht erstellt werden. Für Einrichtung, Programmierung und Betrieb ist nur wenig Training nötig, so dass wichtige Funktionen und jegliche Abweichungen vom CAD von jedem überprüft werden können.

Ausgestattet mit der proprietären Technologie 3D Multi-Reflection Suppression (MRS) von CyberOptics ermöglicht das automatisierte CyberGage360 große Präzision und hohe Scanning-Geschwindigkeiten für die Inspektion industrieller Teile und Reverse-Engineering. 

„Für das CyberGage360 wird unsere proprietäre MRS-Sensortechnologie genutzt, die mit einer Genauigkeit von sieben Mikron und einer Wiederholbarkeit von fünf Mikron jetzt noch präziser ist – gegenüber der ersten Generation eine Verbesserung um das Dreieinhalbfache”, sagte Dr. Subodh Kulkarni, Präsident und CEO von CyberOptics. „Es gibt auf dem Markt wirklich kein anderes Angebot, das auf Knopfdruck in weniger als drei Minuten einen hochpräzisen, kompletten volumetrischen 3D-Scan samt Inspektionsbericht liefern kann. Im Vergleich zu Alternativlösungen, die Stunden brauchen und erst noch Ressourcen belegen, können Inspektionen mit dem CyberGage360 direkt in der Fabrikhalle beschleunigt werden. Hersteller können vor dem Ausliefern der von ihnen produzierten Bauteile schnell bestätigen, dass diese den Spezifikationen entsprechen.”

Mit dem CyberGage360 wird die Qualitätssicherung einfacher, da jeder Mitarbeiter Teile für eine prozessinterne Qualitätssicherung sowie ein- und ausgehende Teile prüfen kann – ob in der Fertigungsumgebung, im Metrologielabor oder in der Entwicklungsumgebung. Für das Scanning- und Inspektionssystem gibt es eine ganze Reihe potentieller Anwendungsgebiete in den Bereichen Luftfahrt, Automobile, Verbraucherelektronik, Medizin und andere Vertikalen, in denen hohe Präzision und ein Datendurchsatz mit Hochgeschwindigkeit von entscheidender Bedeutung sind. Das System kann herkömmliche Messgeräte, videobasierte und taktile Koordinatenmessmaschinen (Coordinate Measuring Machines, CMMs) in effektiver Weise ersetzen und als absolute oder vergleichende Lösung für Messungen im Produktionsbereich oder im Qualitätslabor genutzt werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.