3D Systems: Hochauflösender 3D-Drucker

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Anbieter von Rapid-Prototyping und Rapid-Manufacturing-Lösungen bringt neuen hochauflösenden 3-D Drucker für professionelle Anwender heraus. Die ProJet™ HD3000 3-D-Fertigungsanlage erzeugt schnell hochauflösende Komponenten und Modelle. 3D Systems hat auf der SolidWorks World 2008 in San Diego mit der ProJet HD3000 3-D Fertigungsanlage einen neuen hochauflösenden 3D-Drucker für professionelle Anwender präsentiert.

Die neue 3D-Produktionsanlage basiert auf der von 3D Systems entwickelten und patentierten Multi Jet Modeling (MJM)-Technologie. Sie liefert bei hoher Durchsatzgeschwindigkeit detailgenaue Teile. Darüber hinaus sind zwei verschiedene Fertigungsmodi auf einer Anlage einstellbar–für hochauflösenden und ultrahochauflösenden Druck.

Die benutzerfreundliche ProJet 3-D Produktionsanlage ist vielseitig einsetzbar, unter anderem in Konzeptentwicklung, Designprüfung, Form- und Passanalyse, in der Fertigung von Gussmodellen, im Feinguss von Schmuck sowie in anderen Bereichen, die eine hohe Detailgenauigkeit erfordern. Das Portfolio an VisiJet-Materialien, wie zum Beispiel Feingussmaterialien, wurde von 3D Systems zur Verwendung mit der neuen ProJet 3-D-Produktionsanlage entwickelt und soll Herstellern neue Möglichkeiten zur Steigerung ihrer Fertigungsproduktivität eröffnen.

Die neue Anlage zeichnet sich durch ein großes Fertigungsvolumen sowie eine Stapelung und Verschachtelung der Teile auf. Dadurch kann sie über längere Zeiträume unbeaufsichtigt betrieben werden und ist für die Nacht- und Wochenendfertigung geeignet. Die Leistungsfähigkeit der Produktionsanlage soll sich durch die Software ProJet Accelerator von 3D Systems verbessern lassen, die ein Funktionspaket für das Fertigungsmanagement und die Bearbeitung von Teilen sowie Tools zur automatischen Stützenkonstruktion bereitstellt.

In Verbindung mit der Stützenentfernung „hands-free“, wird die Fertigung von Präzisionsteilen und -Modellen in höherer Detailgenauigkeit und Oberflächenqualität vereinfacht.

3D Systems präsentiert die Anlage auch auf der Pacific Design & Manufacturing Show (29.–31. Januar 2008) in Anaheim, Kalifornien, am Stand 3513. Ab März 2008 ist die ProJet 3-D Produktionsanlage weltweit im Handel erhältlich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.3dsystems.com www.3dsystems.com
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.