Adobe plant zwei Editionen von Photoshop CS3

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Adobe plant zwei Editionen von Photoshop CS3

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Adobe Systems gab heute auf der Fachmesse der Photo Marketing Association (PMA) seine Pläne zur Erweiterung der Digital Imaging Produktlinie bekannt. Auch Ingenieure, Architekten und Wissenschaftler können von den neuen Funktionen von Photoshop CS3 profitieren. Ab dem Frühjahr 2007 wird es Adobe Photoshop CS3 in zwei Editionen geben. Zusätzlich zu Photoshop CS3 für Designer und professionelle Fotografen wird ausserdem eine Photoshop CS3 Extended-Edition erhältlich sein. Dieser komplett neue Photoshop soll für Cross-Media-Profis völlig neue Möglichkeiten der Bearbeitung digitaler Fotos bereit halten. Über die Funktionen von Photoshop CS3 hinaus bietet Photoshop CS3 Extended die Integration von 3D, Video und Bildanalyse. Die Software vereinfacht auf diesem Weg beispielsweise die Arbeitsweise von Architekten, Ingenieuren sowie Medizinern und Wissenschaftlern. Sowohl Photoshop CS3 als auch Photoshop CS3 Extended werden am 27. Maerz 2007 als Teil des Launches der Creative Suite 3 vorgestellt. Die Software wird voraussichtlich ab dem Frühjahr 2007 verfügbar sein.


Film-, Video- und Multimedia-Profis sowie Grafik- und Webdesigner können mit Photoshop CS3 Extended die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitung, insbesondere beim Bearbeiten von 3D- und Bewegtbild, voll ausschöpfen. Mit der neuen Software lassen sich 3D-Modelle erstellen und Oberflächen gestalten, zudem haben Nutzer die Möglichkeit, über mehrere Video-Frames hinweg zu malen und zu klonen.



Trickfilmzeichner und Animatoren sind mit dem Programm erstmals in der Lage, 3D-Inhalte zu rendern und in ihre 2D-Kompositionen zu integrieren. Grafik- und Webdesigner kreieren mit Photoshop CS 3 Extended Animationen aus einer Bildserie heraus und können diese, beispielsweise als Zeitreihe, in viele verschiedene Formate wie Adobe Flash Video, Quicktime oder MPEG-4 exportieren.



Mit Photoshop CS3 Extended ist es den Anwendern ausserdem möglich, nützliche quantitative und qualitative Informationen aus ihren Bildern zu ziehen, denn Photoshop CS3 Extended unterstützt spezielle Bildformate in Medizin und Wissenschaft. Diese können in ihrem Ursprungsformat einfach betrachtet, mit Anmerkungen versehen und aufbereitet werden. Radiologen werden so in die Lage versetzt, beispielsweise die Entwicklung eines Krankheitsbildes zu verfolgen, Wissenschaftler können animierte Praesentationen einfach erstellen und Architekten genaue Bemassungen von 3D-Objekten vornehmen.



„Die National Association of Photoshop Professionals (NAPP) mit mehr als 60″000 Mitgliedern wächst ebenso wie die Anwendungsmöglichkeiten von Photoshop ständig“, so Scott Kelby, der Praesident der NAPP. „Photoshop CS3 Extended wird neu definieren, wer die wahren „Kreativ-Profis“ sind. Das Programm erlaubt den Cross-Media-Profis die bisherigen Grenzen ihres Handwerks zu überwinden und lädt Ingenieure, Wissenschaftler und Architekten ein, das Potenzial von Photoshop für sich zu nutzen.“



Derzeit ist eine Beta-Version von Photoshop CS3 für Macintosh und Windows auf den Adobe Labs unter http://labs.adobe.com verfügbar. Sowohl Photoshop CS3 als auch Photoshop CS3 Extended für Macintosh und Windows werden am 27. Maerz 2007 vorgestellt. Beide Editionen werden als Universal Binary für Macintosh sowie Microsoft Windows XP und Windows Vista voraussichtlich ab dem Frühjahr 2007 verfügbar sein.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Adobe Website unter http://www.adobe.com/go/photoshop

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Anfang Mai 2018 trafen sich im Unternehmenssitz der Lindner Group in Arnstorf etwa 200 Konstrukteure und der technische Führungskreis von Lindner mit Vertretern von Autodesk und Software-Partnern, um über die Möglichkeiten einer einheitlichen BIM-Strategie für die gesamte Lindner Group zu sprechen – von der Fertigung der Bauteile, Planung und Konstruktion bis hin zur termin- und kostenbewussten Abwicklung komplexer Projekte.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.