Adobe stellt Creative Suite 5-Produktfamilie vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Adobe stellt Creative Suite 5-Produktfamilie vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Interaktive Designwerkzeuge sollen die Wirkung von kreativen Inhalten und geräteübergreifenden digitalen Marketingkampagnen erhöhen.

Adobe Systems hat heute die Adobe Creative Suite 5 angekündigt, die neue Version der Design- und Entwicklungs-Anwendungen für gewissermaßen alle kreativen Aufgabenstellungen. Im Vordergrund der Produktentwicklung standen Interaktivität, Geschwindigkeit und verbesserte Möglichkeiten für das Erstellen medien- und geräteübergreifender digitaler Inhalte und Marketingkampagnen. Die Creative Suite 5-Produktfamilie enthält neue Versionen der bekannten Kreativwerkzeuge und bietet deutliche Verbesserungen für die Arbeitsabläufe von Designern und Entwicklern. Erstmals bieten die Produkte der Creative Suite 5 integrierten Zugriff auf Omniture Technologien, um Online-Inhalte und digitales Marketing zu messen und zu optimieren. Dazu werden von Webseiten und anderen Quellen generierte Informationen erfasst, gespeichert und analysiert. Darüber hinaus wurde die Creative Suite 5 mit Adobe Flash Catalyst um eine völlig neue Komponente ergänzt, die es ermöglicht, interaktive Inhalte zu erstellen, ohne Code schreiben zu müssen. Flash Catalyst verbessert die Zusammenarbeit zwischen Designern und Developern.

Die Adobe CS5-Produktfamilie ermöglicht bereits die Erstellung von Inhalten und Anwendungen für den Flash Player 10.1 sowie Adobe AIR 2. Beide Komponenten werden voraussichtlich noch in der ersten Jahreshälfte 2010 erhältlich sein und sind für eine hohe Leistungsfähigkeit auf Mobilgeräten optimiert. Durch die Nutzung nativer Gerätefähigkeiten bieten sie eine reichhaltige, überzeugende Performance.

Die Adobe Creative Suite 5 Master Collection vereint alle Produkte der Creative Suite in einer Produktbox, darunter Photoshop CS5 Extended (siehe separate Pressemeldung), Illustrator CS5, InDesign CS5 (siehe separate Meldung), Flash Catalyst CS5 (siehe separate Meldung), Flash Professional CS5, Dreamweaver CS5, Adobe® Premiere Pro CS5 and After Effects CS5. Diese Produkte sind außerdem einzeln sowie als Bestandteil einer der fünf Suite-Editionen erhältlich. Die Creative Suite 5-Produktfamilie umfasst die Creative Suite 5 Master Collection, die Creative Suite 5 Design Premium, die Creative Suite 5 Web Premium, die Creative Suite 5 Production Premium, die Creative Suite 5 Design Standard sowie 15 weitere Produkte, dazugehörige Technologien und die Integration mit den neuen Adobe CS Live Services (die CS Live Online Services werden für einen begrenzten Zeitraum kostenfrei zur Verfügung stehen).

"Während die Creative Suite 5 weiterhin die Adobe-Tradition belegt, immer wieder erstaunliche neue Funktionen herauszubringen, soll sie vor allem Verleger und Kreative bei der Herausforderung unterstützen, profitable Geschäftsmodelle rund um digitale Inhalte zu schaffen", so Shantanu Narayen, President und Chief Executive Officer Adobe Systems. "Indem wir ausgeklügelte Analysemöglichkeiten für Online-Geschäfte mit unseren Kreativwerkzeugen verbinden, gewährleisten wir, dass Verleger, Designer und Vermarkter optisch ansprechende digitale Angebote medien- und geräteübergreifend erstellen, verbreiten und optimieren können."

Grenzenloses Design

Über 250 neue Funktionen wurden in die Adobe Creative Suite 5 Master Collection aufgenommen. Mit neuen interaktiven Dokumenten und einer erweiterten Unterstützung elektronischer Lesegeräte treibt InDesign CS5 den Übergang zum digitalen Publishing voran. Das Erstellen und Bearbeiten digitaler Bilder wird durch die neue Kantenverbesserung in Photoshop CS5 optimiert. Die hinter dieser Funktion stehende Technologie erkennt Kanten deutlich besser und führt beim Maskieren schneller zum gewünschten Ergebnis. Eine weitere neue Funktion in Photoshop CS5 ist Content Aware Fill (inhaltssensitives Füllen). Damit lassen sich Elemente eines Bildes entfernen und die gelöschten Pixel automatisch und perfekt durch auf die Umgebung abgestimmte Pixel ersetzen. Über die neuen Pinsel-Optionen im Adobe lllustrator CS5 können Anwender Pinsel mit variabler Breite erstellen und die Breite an jedem beliebigen Punkt des Pinselstrichs präzise anpassen.

Schnelleres und präziseres Arbeiten

Deutliche Verbesserungen im Bereich Performance ziehen sich durch die gesamte Adobe Creative Suite 5 Master Collection. Adobe Photoshop, Adobe Premiere Pro und After Effects sind jetzt sowohl für Mac als auch für Windows als native 64-Bit-Anwendungen erhältlich. Nutzer können so bei Projekten mit hohen Auflösungen flüssiger arbeiten. Die Adobe Mercury Playback Engine wird durch NVIDIA GPUs beschleunigt. Sie ermöglicht es, Adobe Premiere Pro CS5-Projekte schneller zu öffnen, effektreiche HD-Sequenzen in Echtzeit zu verfeinern und komplexe Projekte ohne Rendering wiederzugeben. Mithilfe des revolutionären zeitsparenden Roto-Pinsel-Werkzeugs in After Effects lassen sich Elemente im Vordergrund einer Szene in einem Bruchteil der bisher benötigten Zeit vom Hintergrund isolieren. Darüber hinaus unterstützt Dreamweaver CS5 nun beliebte Content-Management-Systeme wie Drupal, Joomla! und WordPress, wodurch Designer direkt aus der Anwendung heraus korrekte Ansichten dynamischer Webinhalte erhalten.

Kreative Arbeitsabläufe beschleunigen und optimieren

Die Adobe Creative Suite 5-Produkte sind mit dem neuen Adobe CS Live integriert. Dabei handelt es sich um ein Set von fünf Online-Diensten, die wichtige Bestandteile des kreativen Workflows beschleunigen und Designern die Möglichkeit geben, sich darauf zu konzentrieren, hochwertige Arbeiten zu erstellen. Die CS Live Online Services werden für einen begrenzten Zeitraum kostenfrei angeboten und umfassen derzeit folgende Dienste: Adobe BrowserLab, Adobe CS Review, Acrobat.com, Adobe Story and SiteCatalyst NetAverages von Omniture. Mit Adobe CS Review ist die Online-Überprüfung von Design-Entwürfen direkt aus den Creative Suite 5-Anwendungen heraus möglich, während Adobe BrowserLab ein unentbehrliches Werkzeug für das Testen von Webseiten-Inhalten auf verschiedenen Browsern und Betriebssystemen ist. NetAverages liefert Nutzungsdaten aus dem Web. Diese Daten helfen dabei, Mutmaßungen beim Design für das Web und mobile Geräte bereits früh im kreativen Prozess zu reduzieren. Adobe Story ist ein Werkzeug für die Zusammenarbeit beim Schreiben von Drehbüchern und vereinfacht Arbeitsschritte der Produktion und Postproduktion in der Creative Suite 5 Production Premium. Um den Informationsaustausch mit Kollegen und Kunden weltweit zu verbessern, wurde zudem der Zugriff auf die Dienste von Acrobat.com, beispielsweise das Webkonferenz-Angebot Adobe ConnectNow, mit aufgenommen.

Inhalte für mehr mobile Plattformen erstellen und ausgeben

Mit Flash Professional CS5 können Designer und Entwickler Web-Inhalte für eine Vielzahl von mobilen Plattformen und Geräten wie Smartphones, Tablets, Netbooks sowie weitere Unterhaltungselektronik erstellen, testen und ausgeben. Anwender werden Inhalte über den Flash Player 10.1 für den Browser ausgeben oder als eigenständige Anwendungen für AIR 2 aufbereiten können, sobald diese beiden Produkte verfügbar sind. Mit der Vorschau des neuen Werkzeugs Packager for iPhone, einer Komponente von Flash Professional CS5, können sie darüber hinaus AIR-Anwendungen bauen, die sich für das iPhone und das iPad exportieren lassen (vorbehatlich der Anforderungen und Genehmigung seitens Apple). Für die Zukunft ist zudem die Unterstützung weiterer Geräte und Plattformen geplant, darunter Android, BlackBerry und Palm webOS.

Preise und Verfügbarkeit

Die Produkte der Adobe Creative Suite 5 werden voraussichtlich ab Mitte Mai 2010 im Fachhandel sowie im Adobe Store erhältlich sein. Die Adobe Creative Suite 5 Master Collection wird 3’099 Euro zzgl. Mehrwertsteuer kosten, die Adobe Creative Suite 5 Design Premium 2’299 Euro zzgl. Mehrwertsteuer, die Adobe Creative Suite 5 Web Premium 1’999 Euro zzgl. Mehrwertsteuer, die Adobe Creative Suite 5 Production Premium 2’099 Euro zzgl. Mehrwertsteuer und die Adobe Creative Suite 5 Design Standard 1’699 Euro zzgl. Mehrwertsteuer. Die Produkte der Creative Suite 5 bieten eine Integration mit den neuen Adobe CS Live Services, die für einen begrenzten Zeitraum kostenfrei zur Verfügung stehen werden. Detaillierte Informationen zu Funktionen, unterstützten Betriebssystemen, Upgrade-Richtlinien und Preisen finden sich unter http://www.adobe.com/de/products/creativesuite/mastercollection/.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der italienische Antriebsspezialist Bonfiglioli präsentiert auf der diesjährigen SMM Messe in Hamburg seine robusten Jack-up-Getriebe für Hubanwendungen im maritimen Einsatz. Die Antriebe finden ihren Einsatz vor allem in Hubplattformen oder -schiffen und müssen neben den hohen Leistungsanforderungen somit auch die besonderen Bedingungen auf hoher See erfüllen.

Planungs- und Bauprozesse von Immobilien werden aufgrund ihrer Komplexität, aber auch aufgrund steigender Ansprüche hinsichtlich Nachhaltigkeit, Termin- und Kostendruck immer umfangreicher. Für die Realisierung ist ein interdisziplinäres Team notwendig. Doch wenn viele Menschen an einem Projekt arbeiten, kommt es auch bei größter angewandter Sorgfalt zwangsläufig zu Fehlern und Missverständnissen. Doch das lässt sich ändern.

Top Jobs

Vertriebspartner
BricsCAD, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.