Alienware auf der CeBIT 2005: Desktops und mobile Workstations

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Alienware auf der CeBIT 2005: Desktops und mobile Workstations

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf den Ständen der Partner ATI (Halle 27, Stand A02), Nvidia (Halle 23, B43), Creative und Western Digital präsentiert das Unternehmen neue Produkte wie den mobilen Desktop Alienware S-4m 7700 und die mobile Workstation MJ-12m 7700. Mit dem S-4m nimmt Alienware für sich in Anspruch, den ersten „mobilen Desktop“ geschaffen zu haben. Das Herzstück des High-End-Notebooks bildet der aktuelle Intel-915-Chipsatz mit PCI-Express. Für die Grafikperformance sorgt die GeForce 6800 Go mit 256 MByte Speicher.



Ausgestattet ist das System außerdem mit zwei Festplatten (für RAID-0- und RAID-1-Konfigurationen) für Speicherkapazitäten bis zu 200 GByte und zwei optischen Laufwerken. Das Widescreen-Display mit 17 Zoll Diagonale bietet eine Auflösung von 1400 x 900 Bildpunkten, und damit die Möglichkeit, zwei Fenster nebeneinander zu öffnen.



Basierend auf dem S-4m 7700 will Alienware auch eine mobile Workstation mit der Bezeichnung MJ-12m 7700 präsentieren. Ausgestattet ist sie mit der Grafikkarte Nvidia Quadro FX Go1400.



Weitere Informationen unter: www.alienware.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wer mit der Digitalisierung Schritt halten will, muss die aktuellsten Technologien beherrschen und täglich dazu lernen. Doch bei der IT-Weiterbildung in den Unternehmen hapert es genau dort: Laut einer Umfrage des Personaldienstleisters Gulp unter 265 IT-Professionals sind über 70 Prozent der Befragten mit ihrem Weiterbildungsniveau unzufrieden. Mehr als 50 Prozent sehen den Grund dafür bei der mangelnden Unterstützung durch ihre Arbeitgeber.

In der Luftfahrt ist höchste Qualität von entscheidender Bedeutung. Bereits geringste Mängel können schwerwiegende Konsequenzen nach sich ziehen. Neueste Entwicklungen sind neben dem Ausbau der Elektromobilität vor allem die Herstellung von Bauteilen mittels additiver Fertigung. Zertifizierungen stellen die Einhaltung der luftfahrtspezifischen Anforderungen sicher. 

Sowohl Arbeiten als auch Wohnen auf engem Raum. Das war der Ausgangspunkt von Innenarchitektur-Studentin Valeria Vysozki bei der Entwicklung des Möbelstücks „Frida“. Auf dem weich gepolsterten Sofa lässt sich bequem entspannen; gleichzeitig ermöglicht ein integrierter und ausziehbarer Tisch die Umfunktionierung zu einem Arbeitsplatz. Welche Rolle der Kunststoffspezialist Igus dabei spielt…

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.