AMB will Spitzenergebnis 2012 ausbauen  

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

AMB will Spitzenergebnis 2012 ausbauen  

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Im Fokus der AMB 2012 steht die weitere Internationalisierung bei Ausstellern und Besuchern.

Mehr Besucher, steigende Internationalität, ein hochkarätiges Rahmenprogramm: Die AMB 2012 hat sich viel vorgenommen. Wenn sie vom 18. bis 22. September 2012 in Stuttgart an den Start geht, will sie den großartigen Erfolg des Jahres 2010 noch toppen. Damals kamen mehr als 1.300 Aussteller und über 86.000 Besucher zur Ausstellung für Metallbearbeitung. "Die Anmeldung ist angelaufen und wir erhalten täglich Platzierungsanfragen", erklärt Sengül Altuntas, Projektleiterin Werkzeugmaschinen der AMB. Kein Wunder, denn die Resonanz auf die letzte AMB war überwältigend, sowohl auf Aussteller- als auch auf Besucherseite. Von der besten AMB aller Zeiten war die Rede. "Die AMB hat sich endgültig zur europäischen Leitmesse für die Werkzeugmaschinen- und Präzisionswerkzeugbranche in den geraden Jahren entwickelt", ist sich Gunnar Mey, Projektleiter Präzisionswerkzeuge und Peripherie, sicher.

Die Aussteller-Internationalität stieg von 20 auf 25 Prozent, der Anteil der ausländischen Besucher von sieben auf elf Prozent. Sie kamen aus 80 Ländern, ein neuer Rekord. Und ein Indiz dafür, dass die AMB auch international an Bedeutung gewinnt.

Die Besucher aus dem In- und Ausland kamen in erster Linie aus dem Maschinenbau, gefolgt von der metallbe- und verarbeitenden Industrie, der Automobilindustrie/dem Fahrzeugbau, dem Werkzeug- und Formenbau sowie aus Metallbaubetrieben. Mit 38 Prozent war die Gruppe der Besucher die in der Fertigung und Produktion arbeiten die bei weitem größte. Vertreten waren aber auch zu gleichen Teilen Angehörige der Unternehmensleitung, Entwickler, Konstrukteure, Planer und Arbeitsvorbereiter. Sie alle fanden auf der AMB Lösungen für ihre Fertigungsprobleme und konnten sich einen umfassenden Überblick über den Status Quo der Zerspantechnik sowie der zugehörigen Präzisionswerkzeuge machen. Im Mittelpunkt des Interesses standen Fräsmaschinen, Drehmaschinen und -automaten, Bearbeitungswerkzeuge, Spannzeuge, CAD, CAM, CAE, Software, Schleifmaschinen, Werkstück- und Werkzeughandhabung.

Zur AMB 2012 werden wieder komplett ausgebuchte Hallen erwartet, mit mehr als 1.300 Ausstellern auf 105.000 Bruttoquadratmetern Ausstellungsfläche. Hochkarätige Experten aus den ideellen Trägerverbänden der AMB – dem VDMA-Fachverband Präzisionswerkzeuge, dem VDMA Fachverband Software sowie dem VDW-Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. – sorgen für den fachlichen Input. Ein unschätzbarer Vorteil für Aussteller und Besucher ist zudem die Lage der Messe Stuttgart direkt neben dem Flughafen Stuttgart und an der Autobahn A 8, der Hauptverkehrsader von München nach Frankfurt.

Weitere Informationen: www.messe-stuttgart.de

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Weiterentwicklung der cloud-basierten Software docu tools für Baudokumentation, Mängelmanagement- und Aufgabenkoordination ist am Markt. Mit zwei Ergänzungen bietet der Bautagesbericht beinahe minutengenaue Dokumentation bis hin zum Wetterbericht.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.