Antriebstechnik: Linearlager und Trapezgewindetrieb vereint

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Antriebstechnik: Linearlager und Trapezgewindetrieb vereint

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
thomson_glidescrew_300dpi

Maximierte Maschinenleistung dank innovativer Glide Screw-Technologie von Thomson: Zum Patent anstehende Lösung vereint Linearlager und Trapezgewindetrieb zu einem kompakten Paket, das die Montage vereinfacht und beschleunigt und die Betriebssicherheit der Geräte verbessert

Thomson stellt den Glide Screw vor – eine neue mechanische Linearantriebslösung, in der die Leistungsmerkmale eines Linearlagers und eines Trapezgewindetriebs zu einem kompakten Paket verschmelzen. Die Konstruktion des Glide Screw aus integrierter, vor-ausgerichteter Spindel und Linearlager erlaubt die sanfte und geräuscharme Bewegung einer Moment- oder Seitenlast ohne zusätzliche Abstützung. Durch ihre einfache Bauweise beschleunigt der Glide Screw den Einbau und minimiert gleichzeitig die Stückliste der benötigten Teile. Ein integrierter Dauerschmierblock ermöglicht einen praktisch wartungsfreien Betrieb. Zahlreiche, ab Lager verfügbare metrische und Zoll-Standardgrößen bedeuten in der Regel eine sofortige Produktverfügbarkeit. Für spezielle Anforderungen sind außerdem kundenspezifische Sonderausführungen in Bezug auf Durchmesser, Konfiguration und Gewindesteigung bei kurzen Vorlaufzeiten erhältlich. Besucher der Website www.thomsonlinear.com/glidescrew finden Videos, 3D-Animationen, technische Dokumentation und eine Kontaktmöglichkeit zu den Thomson-Applikationsingenieuren, die Konstrukteuren bei der Zusammenstellung ihrer passenden Glide-Screw-Lösung kompetent zur Seite stehen.

„Jeder Ingenieur hat das Ziel, möglichst wenige Bauteile zu verwenden, das Design zu verkleinern, die Installation zu vereinfachen und den Wartungsaufwand zu reduzieren. Denn nur so lässt sich eine Maschine mit überlegener Leistungsfähigkeit, und damit mit einem klaren Wettbewerbsvorteil, realisieren“, erklärt Ben Gambrel, Marketingleiter, der Linear Components Group bei Thomson. „Indem wir die besten Attribute eines Linearlagers und eines Trapezgewindetriebs im Produkt Glide Screw zusammenführen, haben wir eine völlig neue technologische Kategorie geschaffen, mit deren Hilfe Maschinenkonstrukteure und -hersteller genau dieses Ziel erreichen. Glide Screws machen Schluss mit aufwändiger Ausrichtung von Komponenten erforderlicher Schmierung. Das ist echtes Plug & Play: eine Lösung, die einmal installiert wird und dann quasi vergessen werden kann.“

Da der Glide Screw sowohl Antriebssystem als auch Linearführung in einem darstellt, ist das Bauteil bereits perfekt ausgerichtet und kann nicht festfressen. Demzufolge gestaltet sich die Montage äußerst einfach und für die zusammengehörenden Teile sind keine präzisen Geometrie-Eigenschaften erforderlich. Durch sein einzigartiges Design ist der Glide Screw in der Lage, Axial-, Radial- und Momentlasten ohne jegliche zusätzliche Führung aufzunehmen. Das Ergebnis ist eine effiziente und platzsparende Lösung, die sich schnell und einfach montieren lässt, und die im Vergleich zu herkömmlichen Systemen deutlich geringere Anforderungen an die Wartung stellt.

Dank seiner besonderen Konstruktions- und Leistungsattribute – kombiniert mit robusten, lagergeeigneten Kunststoffen und Edelstahlbauteilen – ist der Glide Screw die ideale Lösung zum Einsatz in Flüssigkeitspumpen, 3D-Druckern oder Gravierer, Laborautomation und Diagnostik, medizinischer Bildgebung, Bestückungs- und Montageautomaten sowie einer Unzahl weiterer Anwendungen, bei denen es auf eine einwandfreie, zuverlässige Linear-Achssteuerung ankommt. Optional erhältliche Ausführungen garantieren einen langen zuverlässigen Betrieb in Temperaturbereichen bis 175°C, erlauben den Einsatz in Reinraum-Anwendungen bis Klasse ISO6 (Klasse 1000) und erfüllen die strikten Anforderungen im Bereich der Lebensmittelverarbeitung und -verpackung.

Thomson wird dieses innovative Produkt in einem Webinar vorstellen und dabei aufzeigen, wie einfach das Design einer Linearachse unter Verwendung weniger Bauteile mit reduzierten Installationszeiten und weniger Wartungsaufwand verkleinert und verbessert werden kann.

Das Deutsche Webinar findet am 24. Oktober um 15 Uhr statt. Weitere Einzelheiten zum Webinar und zur Einwahlprozedur finden Interessierte unter: http://goo.gl/y2fQyZ

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Bauteile aus Stahl- und Gusswerkstoffen sind in vielen Branchen im Einsatz. Denn sie halten hohen Belastungen und Sicherheitsanforderungen stand. Ihre Vielfalt an Größen und Formen und die unterschiedliche Art der Werkstoffe macht die Auslegung der Bearbeitungsprozesse individuell und anspruchsvoll.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.