Antriebstechnik: Rockwell Automation erweitert Leistungbereich von Frequenzumrichtern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
w5zxsd

Rockwell Automation hat den Leistungsbereich der Frequenzumrichter Allen-Bradley PowerFlex 755 auf 1500 kW erweitert. Das Unternehmen komplettiert damit den Leistungsbereich der PowerFlex750-Serie und stellt Kunden eine große Auswahl an Optionen und Funktionen zur Verfügung. Der Hochleistungs-Antrieb biete die Applikationsflexibilität der PowerFlex750-Serie und gibt der Schwerindustrie dadurch eine neue Option für die erweiterte Leistungsregelung in die Hand.

Der PowerFlex 755 eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen, von einfachen Drehzahl- oder Drehmoment-Applikationen bis zu den anspruchsvollsten Systemen mit Positionierung und Gleichlauf. Mögliche Einsatzgebiete sind Lüfter, Pumpen, Mischer, Kompressoren, Förderbänder und Extruder sowie Anwendungen in der Öl‑, Gas-, Automobil-, Kautschuk-, Raffinerie-, Metall- und Bergbauindustrie.

„Bei der Entwicklung der PowerFlex755-Familie stand die Bedienerfreundlichkeit im Mittelpunkt. Diese bieten wir durch den erweiterten Leistungsbereich für eine größere Bandbreite an Anwendungen“, sagt Michael Müller, Business Manager bei Rockwell Automation. „Die Ankopplung an einen PowerFlex 755 ist nahezu identisch, egal ob eine Applikation 0,75 oder 1500 kW benötigt. Diese einheitliche Basis erleichtert den gesamten Betrieb von der Konfiguration, Integration und Inbetriebnahme bis hin zur Instandhaltung und Fehlerbehebung.“

Die neueste Ergänzung umfasst die erweiterten Kontrollfunktionen früherer Modelle, darunter Leistungsmerkmale wie die Eignung für 400/480/600/690 Volt und die N-1-Technologie. Mithilfe der N-1-Technologie können Anwender den PowerFlex 755 Frequenzumrichter so konfigurieren, dass sie entweder ein, zwei oder alle drei Leistungsteil(e) nutzen und damit eine Frequenzumrichter-Redundanz aufbauen. So kann die Applikation auch dann weiterhin betrieben werden, wenn ein Leistungsteil ausfällt. Durch die DC-Bus-Optionen können Anwender den PowerFlex 755 im selben Zwischenkreis betreiben, um bei den verschiedenen Applikationen Energie einzusparen. Die Verwendung eines gemeinsamen Gleichstrom-Busses erhöht die Gesamtleistung des Systems und verringert Verluste, was schließlich die Energieeffizienz der Anlage verbessert.

Wie alle PowerFlex 755 Frequenzumrichter bietet auch die neueste Baugröße einen eingebauten Ethernet-Anschluss und mehrere optionale Steckplätze, so dass Kunden sie genau an ihre Anwendung anpassen können. Die Palette der Optionsmodule umfasst E/A, Feedback, Sicherheit und ergänzende Kommunikation sowie Notstromversorgung. Das komfortable Rollout-Design des Leistungsteils vereinfacht den Zugriff auf die Antriebe und ermöglicht damit schnelle Installation und Wartung. Da Konverter und Steuerungseinheit des Antriebs im Gehäuse bleiben, können die Steuerklemmen während des Inverter-Rollouts angeschlossen bleiben. Der Antrieb eignet sich für Stand-alone-Anwendungen, verfügt zudem über eine Echtzeituhr, die Datenaufzeichnung erlaubt, sowie eine erweiterte Diagnose.

Zusätzlich zum erweiterten Leistungsbereich beinhaltet die PowerFlex755-Familie ein Dual-Port EtherNet/IP-Optionsmodul sowie folgende erweiterte Funktionen und Vorteile:

  • PowerFlex 755 Frequenzumrichter (Schrankmodelle) gemäß IP54/UL Typ 12 – Die Schrankmodelle der PowerFlex755-Serie eignen sich mit ihren Schutzgehäusen gemäß IP54/UL Typ 12 vor allem für Anwendungen, die nach zusätzlichem Schutz vor harten Umgebungsbedingungen verlangen. Die Gehäuse schützen die Frequenzumrichter vor Staub und Spritzwasser und eignen sich für mäßig raue Einsatzumgebungen.
  • PowerFlex 755 Frequenzumrichter (Schrankmodelle) gemäß IP00, NEMA/UL Open-Type – Die Open-Type-Frequenzumrichter sind auf Schrankflexibilität ausgerichtet und bieten unter anderem die Wahlmöglichkeit zwischen vertikaler oder horizontaler Montage. Dadurch können Maschinenbauern, Systemintegratoren und Schaltschrankbauern die Antriebe individuell ergänzen und nach ihrer Wahl gestalten. Der Frequenzumrichter wird vom Anwender durch eine Auswahl an Modulen zusammengestellt.
  • Dual-Port EtherNet/IP-Optionsmodul für die PowerFlex750-Serie – Dieses neue Optionsmodul für die PowerFlex 753 und PowerFlex 755 bietet flexible und kosteneffektive Möglichkeiten für den Einsatz von EtherNet/IP und unterstützt alle drei Industriestandard-Ethernet-Topologien: Stern, Linear, Ring sowie die DLR-Funktionalität (Device-Level Ring).
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Eines der wichtigsten Einsatzgebiete für Composites ist die Bauindustrie. Ein Grund dafür liegt in der Vielfalt der Anwendungen. Ob Profile und Rohre, Kabel- und Lichtschächte sowie Abdeckungen, Schalungen, Brückenelemente, Geländer- und Leitersysteme, Verstärkungen oder Designelemente bei Fassaden – GFK und CFK werden in zahlreichen Bauteilen verwendet. Die Composites Europe zeigt vom 29. November bis 1. Dezember die Anwendungsvielfalt dieser Werkstoffe im Bauwesen.
Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.