Antriebstechnik: Torquemotoren mit größerem Drehzahlspektrum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Antriebstechnik: Torquemotoren mit größerem Drehzahlspektrum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Ingenieure von Hiwin, einem Spezialisten für Antriebstechnik, entwickeln auf Basis der TMRW-Baureihe einen neuen schnelldrehenden, wassergekühlten Torquemotor für anspruchsvolle Anwendungen. Außen am Stator der neuen TMRI-Direktantriebe ist davon nichts zu sehen. 

tmrig7_rend_1610_rgb_web

Die Ingenieure von Hiwin, einem Spezialisten für Antriebstechnik, entwickeln auf Basis der TMRW-Baureihe einen neuen schnelldrehenden, wassergekühlten Torquemotor für anspruchsvolle Anwendungen. Außen am Stator der neuen TMRI-Direktantriebe ist davon nichts zu sehen.

Als Rotor jedoch haben die genuteten, hochleistungsfähigen Innenläufer statt des bisherigen homogenen Stahlteils eine Baugruppe mit einem geblechten Magnetträger im Zentrum. Die Vorteile? Die bisher geltende Drehzahlobergrenze konnte dank der reduzierten Wirbelstromverluste durchbrochen werden.

Weil die Hiwin-Ingenieure die Permanentmagnete im Rotor so angeordnet haben, dass die magnetische Flussdichte steigt, erreicht der TMRI-Torquemotor auch bei den Drehmomenten ein neues Niveau. Sie zeichnen sich also gegenüber der bisherigen TMRW-Baureihe durch höhere Drehzahlen, größere Drehmomente und einen besseren Wirkungsgrad aus.

Hiwin liefert seine TMRI-Torquemotoren mit Außendurchmessern von 230 bis 565 mm und Spitzendrehmomenten bis 5’400 Nm in verschiedenen Standardwicklungen für hohes Drehmoment und unterschiedliche Drehzahlen. Optional sind die TMRI-Motoren auch mit anschlussfertigem Stahlkühlmantel erhältlich. Ihr Einsatzbereich? In Druckmaschinen, Transportanlagen, Dreh- und Fräsmaschinen, in der Automatisierungstechnik und dort, wo eine extrem genaue Positionierung gefragt ist.

Bild: Die neuen TMRI-Torquemotoren von Hiwin: Höhere Drehzahlen mit einem neuartigen Rotoraufbau.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Fördergurte des Technologieunternehmens Continental transportieren tonnenweise Abraum aus einem der größten Infrastrukturprojekte Schwedens: „Förbifart Stockholm“ (wörtlich Vorbeifahrt Stockholm). Die Umgehungsstraße westlich der schwedischen Hauptstadt ist seit 2015 im Bau. Als eine größtenteils unterirdische Nord-Süd-Verbindung soll sie das Zentrum von Durchgangsverkehr entlasten. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.