Architektur: Fassadenpreis für VHF

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Architektur: Fassadenpreis für VHF

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die Fassade als Einheit von Gestaltung, Technik, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit – diese Qualitäten würdigt der Deutsche Fassadenpreis für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF). Der Fachverband vorgehängte hinterlüftete Fassaden (FVHF) vergibt die renommierte Auszeichnung seit 16 Jahren.
fassadenpreis-vhf-2015_04-hoersaal-campus-center-universita-t-kassel_werner-huthmacher

Deutscher Fassadenpreis für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) 2015: Nominierte stehen fest. Die Fassade als Einheit von Gestaltung, Technik, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit – diese Qualitäten würdigt der Deutsche Fassadenpreis für vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF). Der Fachverband vorgehängte hinterlüftete Fassaden (FVHF) vergibt die renommierte Auszeichnung seit 16 Jahren. Nun stehen die fünf nominierten Projekte der aktuellen Auslobung fest – der Preisträger wird am 1. Oktober im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt ausgezeichnet.

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden zeichnen sich durch hohe architektonische und gestalterische Vielfalt aus und bieten zudem besondere Innovationspotentiale in den Bereichen Technik, Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit. Anhand dieser Kriterien wählte die Fachjury des Deutschen Fassadenpreises für VHF 2015 aus einer Vielzahl sehr qualitätsvoller Einreichungen die folgenden Projekte und nominierte sie für die Preisverleihung:

• Projekt: Multimediakomplex MUT, Hochschule für Musik, Karlsruhe
Architektur: Architekten.3P (Gerhard Feuerstein Architekt, Lindau und rüdenauer – architektur, Stuttgart)

• Projekt: Cinnamon Turm, Überseequartier Hamburg
Architektur: Bolles+Wilson GmbH & Co. KG, Münster

• Projekt: Wohnhäuser BF 30, Stuttgart
Architektur: Bottega + Ehrhardt Architekten GmbH, Stuttgart

• Projekt: Hörsaal Campus Center Universität Kassel, Kassel
Architektur: raumzeit Gesellschaft von Architekten mbH BDA, Berlin

• Projekt: Bauhaus Halensee, Berlin
Architektur: Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Den Juryvorsitz führte Reiner Nagel (Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur). Weitere Juroren waren die beim Deutschen Fassadenpreis für VHF 2013 ausgezeichneten Architekten Volker Staab (Staab Architekten) und H.P. Ritz Ritzer (bogevischs buero). Außerdem zählten Christian Schittich (Chefredakteur DETAIL) sowie Oliver Fröhlich, Siegfried Moll und Frank Weigelt vom FVHF zur Fachjury.

Insgesamt 10’000 Euro Preisgeld werden vergeben – die Hälfte geht an das siegreiche Büro, die restliche Summe wird unter den vier Anerkennungen aufgeteilt. Welches Projekt den Deutschen Fassadenpreis 2015 erhält, wird im Rahmen einer festlichen Verleihungsveranstaltung am 1. Oktober 2015 im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt am Main verkündet.

 

Bild oben:
Projekt: Hörsaal Campus Center Universität Kassel
Architektur: raumzeit Gesellschaft von Architekten mbH BDA, Berlin
Foto: Werner Huthmacher, Berlin

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Lastkraftwagen (Lkw) sind für den Gütertransport auch in den kommenden Jahrzehnten unerlässlich. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Technischen Universität München (TUM) und ihre Partner haben ein Konzept für den Truck der Zukunft erarbeitet. Dazu zählen die europaweite Zulassung für Lang-Lkw, der Diesel-Hybrid-Antrieb und eine multifunktionale Fahrerkabine.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.