Architektur: World Architecture Day im Zeichen des Klimas

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Architektur: World Architecture Day im Zeichen des Klimas

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die International Union of Architects (UIA), die 1,3 Millionen Architekten weltweit repräsententiert, hat das Thema dieses Tages mit Architecture, Building, Climate überschrieben. Nun rückt COP 21 näher, die internationale Klimakonferenz in Paris, und die UIA wird sich beteiligen, um die enorme Bedeutung von Architektur und Stadtplanung bei der Reduzierung der Treibhausgase herauszustreichen.
cop21visen

Am 5. Oktober wurde der World Architecture Day zelebriert. Die International Union of Architects (UIA), die 1,3 Millionen Architekten weltweit repräsententiert, hat das Thema des Tages mit Architecture, Building, Climate überschrieben. Nun rückt COP 21 näher, die internationale Klimakonferenz in Paris, und die UIA wird sich mit nationalen und regionalen Architektenverbänden beteiligen, um die enorme Bedeutung von Architektur, Konstruktion und Stadtplanung bei der Reduzierung der Treibhausgase hervorzuheben.

Mit einer Serie von Events und Vorträgen über nachhaltiges Design, Planen und Bauen wird die UIA die internationalen Beiträge der Architekten während des COP 21-Gipfels vom 30. November bis 11. Dezember 2015 unterstreichen.  Eine Delegation unter Leitung des UIA-Präsidenten und Architekten Esa Mohamed aus Malaysiawird den Berufsstand repräsentieren.

Am Eröffnungstag von COP 21 werden die UIA, der Architect’s Council of Europe (ACE), der Conseil National de l’Ordre des Architectes français (CNOA) und der Conseil pour l’International des Architectes Français (CIAF) eine Konferenz zum Thema: Architecture, the climate of the Future abhalten. Die Tagung gliedert sich in zwei Teile und beginnt mit einer Podiumsdiskussion über die Auswirkungen des Bauens und Planens auf den Klimawandel und die Rolle, die die Architekten bei der Energiewende spielen. Zu den Teilnehmern der Diskussionsrunde zählen die Architekten Kjetil Traedal Thorsen, Manfred Hegger, Patrick Coulombel, Anna Heringer, Carin Smuts, Pascal Gontier und David Mangin, sowie Sylvie Joussaume, eine Klimatologin. Es folgt eine Debatte am Runden Tisch, wo Architekten, Wissenschaftler und Entscheidungsträger die Möglichkeit haben, über die Rolle von Stadtentwicklung und Bauen zu sprechen, besonders  im Hinblick auf zwei Fragen: Wie lassen sich Städte belastbar und nachhaltig gestalten? Auf welche Weise kann das Design der bestimmende Faktor für die Nachhaltigkeit von Gebäuden werden? Zu den Teilnehmern gehören hier die Architekten Kenneth Yeang, Edward Mazria, Frederic Bonnet und Kjetil Traedal Thorsen, Ingenieur Thierry Salomon und die Mitglieder des Europäischen Parlaments Claude Turmes und Karima Delli. Alle Teilnehmer suchen alternative architektonische Lösungen, die einen bedeutenden Beitrag für die Reduktion des Verbrauchs fossiler Rohstoffe und für die Minimierung von Treibhausgas.Emissionen leisten können.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.