AutoCAD 2012-Produktfamilie sorgt für Flexibilität und verbesserte Zugriffsmöglichkeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

AutoCAD 2012-Produktfamilie sorgt für Flexibilität und verbesserte Zugriffsmöglichkeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Integration von Web und mobilen Geräten, eine verbesserte Modelldokumentation und eine optimierte Gesamtperformance unterstützen Anwender bei der Kommunikation sowie Präsentation ihrer Ideen und verbessern ihre Entwürfe. Autodesk stellt das AutoCAD 2012 Produktportfolio und die Autodesk Design Suite 2012 vor. Bei den AutoCAD 2012-Versionen und der Autodesk Design Suite 2012 handelt es sich um AutoCAD-basierte Konstruktionssoftware, die Anwendern die Flexibilität verleiht, AutoCAD in einer Vielzahl von Industrien einzusetzen und ihnen unabhängig davon, wo sie gerade sind, Zugriff auf ihre Arbeit ermöglicht.

Ausgestattet mit leistungsstarken, neuen, angepassten Werkzeugen für verschiedene Disziplinen, unterstützen AutoCAD 2012-Lösungen Architekten, Ingenieure und andere Planungsprofis dabei, ihre Ideen kreativ auszutesten, Entwürfe zu dokumentieren und die bewährte DWG-Technologie zur Zusammenarbeit zu nutzen. Alle 2012 AutoCAD Produkte sowie die Autodesk Design Suite 2012 sind jetzt direkt mit der kostenlosen Web- und Mobile-App AutoCAD WS verlinkt.

"Autodesk entwickelte seine Technologie so weiter, dass sie über miteinander vernetzte Desktop-, Mobil- und Cloud-Technologien zugänglicher und flexibler ist als je zuvor", sagt Amar Hanspal, Senior Vice President, Platform Solutions and Emerging Businesses, Autodesk. "Tag für Tag bewältigen unsere Kunden zunehmend komplexere Konstruktionsprobleme. Auf unsere neueste Version der AutoCAD-Produkte sind wir besonders stolz. Diese neuen Versionen beweisen die kontinuierliche Innovationskraft von Autodesk. Wir bieten Produkte an, mit denen unsere Kunden ihre Herausforderungen durch optimierte Entwicklungsprozesse bewältigen können."

Autodesk Design Suite 2012

Die Autodesk Design-Suite 2012 bietet Architekten und Konstrukteuren die Leistungsfähigkeit von AutoCAD in Kombination mit den führenden Autodesk Lösungen für Design und visuelle Kommunikation. Die Autodesk Design Suite ist in den Editionen Standard, Premium und Ultimate erhältlich. Sie unterstützt die Konzepterstellung, die Gestaltung, die gemeinsame Datennutzung, die Ausarbeitung von Alternativen und die visuelle Kommunikation der Entwürfe über aussagekräftige Bilder, Filme und interaktive Präsentationen durch alle Entwicklungsphasen hindurch.

Die Autodesk Design Suite Standard enthält die 2012 Versionen von AutoCAD, Autodesk SketchBook Designer, Autodesk Mudbox und Autodesk Showcase. Die Premium-Edition wurde zusätzlich um die Visualisierungssoftware Autodesk 3ds Max Design ergänzt, die für Renderings in Kinoqualität, 3D-Animation und Tageslichtanalyse "auf Knopfdruck" sorgt. Die Ultimate-Edition ist mit allen Produkten der Premium-Variante ausgestattet und enthält darüber hinaus Autodesk Alias Design für bessere Entwurfsplanung und Oberflächenmodellierung.

Neuerungen bei AutoCAD 2012

Nutzer der AutoCAD 2012-Produkte profitieren von mehreren neuen Werkzeugen zur Produktivitätssteigerung, die den Zeitaufwand für Entwurf, Detaillierung und Entwurfsprüfung reduzieren. Parametrische Zeichnungswerkzeuge definieren automatisch dauerhafte Beziehungen zwischen Objekten. Eine erweiterte assoziative Array-Funktion ermöglicht das Erstellen einer Reihe von Objekten entlang einer definierten Achse. Optimierte PDFPublishing- und Import-Funktionen erleichtern die Kommunikation mit den Auftraggebern.

Robustere 3D-Modellierwerkzeuge verbessern die Oberflächen- und Entwurfsplanungsfunktionen, während aktualisierte Entwicklungs- und Dokumentationstools es den Anwendern ermöglichen, verschiedenste Dateiformate zu lesen und zu bearbeiten. Das Ergebnis: Rationalisierte Dokumentationsprozesse, eine höhere Planungspräzision und verkürzte Entwicklungszeiten. Weitere Verbesserungen wie schnellere Startzeiten, schnellere Befehle und eine verbesserte Gesamtleistung der Software runden das neue Angebot ab.

Über einen direkten Zugang der AutoCAD 2012-Produkte und der Autodesk Design Suite-Editionen können Anwender ihre Entwürfe ortsunabhängig über einen Webbrowser oder ein mobiles Gerät ansehen, bearbeiten und mit anderen austauschen. Die mobile AutoCAD WSApplikation ist derzeit für Apple iOS-Geräte, einschließlich iPad und iPhone, verfügbar.

Die Highlights der AutoCAD 2012-Produktfamilie

AutoCAD LT, die Wahl der Profis für 2D-Zeichnungssoftware, steigert die Produktivität mit Werkzeugen für die Erstellung präziser technischer 2D-Zeichnungen. Die Verbesserungen in AutoCAD LT 2012 unterstützen Hardwarebeschleunigung und Steigerungen in der Gesamtleistung und tragen so zu einer noch größeren Wirtschaftlichkeit bei. Zu den wichtigsten neuen Funktionsmerkmalen gehören:

  • Assoziative Arrays können beim Erstellen von konzeptionellen Entwürfen oder fertigen Dokumenten teure Nachbearbeitungszeit einsparen, indem sie eine Reihe von Beziehungen zwischen Array-Objekten, beispielsweise Fenster in einem Gebäude oder Gitterträger einer Brücke, einrichten und aufrechterhalten.
  • Multifunktionsgriffe erleichtern und beschleunigen die Bearbeitung durch direkte Manipulationsmöglichkeiten. Die Leistungsstärke und Effizienz dieser Technik wurde außer auf Polylinien und HATCH-Objekte auf Linien, Bögen, elliptische Bögen, Dimensionen und Multileader erweitert. Beim Hovern über den gewünschten Griff werden die entsprechenden Befehle und Optionen direkt angezeigt.
  • Der Manager für Planungsunterlagen organisiert Zeichnungsunterlagen, reduziert die notwendigen Schritte bis zur Veröffentlichung, erzeugt automatisch Layout-Ansichten, verknüpft Plansatzinformationen mit Titelblöcken und Zeichnungsstempeln und erfüllt plansatzübergreifende Aufgaben, damit alles am richtigen Platz ist.
  • AutoComplete-Befehle liefern eine Liste mit passenden Befehlsnamen, Systemvariablen und Befehlsaliasen, wenn der Anwender die Befehlszeile beschriftet.

AutoCAD 2012 enthält alle Verbesserungen von AutoCAD LT 2012 sowie neue und erweiterte Workflows für die Entwurfsplanung, Modelldokumentation und Reality Capture.

Dazu ist AutoCAD 2012 mit leistungsstarken Werkzeugen ausgestattet, die nicht nur 3D-Entwürfe erleichtern sondern auch zeitsparende und effiziente Dokumentationsabläufe unterstützen und dafür sorgen, dass Projekte schneller abgeschlossen werden können.

Zu den Verbesserungen zählen im Einzelnen:

  • Werkzeuge für die Modelldokumentation ermöglichen den Import von Modellen aus einer Vielzahl von CAD-Anwendungen (einschließlich Autodesk Inventor, SolidWorks, CATIA, NX und Rhino) sowie die schnelle Entwicklung einer intelligenten Dokumentation für diese Entwürfe.
  • Die Autodesk Inventor Fusion Software für konzeptionelle 3D-Entwürfe ist jetzt in AutoCAD 2012 enthalten. Inventor Fusion vereinigt die Leistungs- und Kontrollstärke der parametrischen, historienbasierten Modellierung mit dem Bedienkomfort und den Produktivitätsvorteilen der historienfreien Direktmodellierung. Die Integration von AutoCAD und Inventor Fusion ermöglicht schnellere Transfers zwischen den beiden Anwendungen sowie mit anderen 3D-CAD-Umgebungen.
  • Die Punktwolken-Unterstützung für bis zu 2 Milliarden Punkte befähigt den Anwender, eingescannte Objekte schnell und direkt in der Modellier-Arbeitsumgebung zu visualisieren und 3D-Scans zum Leben zu erwecken. So lassen sich zeitraubende Renovierungs- und Modernisierungsprojekte rationalisieren.

AutoCAD Architecture 2012 bietet jetzt kürzere Start- und Zeichnungsladezeiten, so dass ein schnellerer Zugriff auf Werkzeuge und eine komfortable Navigation in großen Zeichnungen möglich ist. Mit der neuen Eckfensterfunktion lässt sich in der Ecke am Schnittpunkt von zwei Wänden problemlos ein einzelnes Fenster einsetzen.

AutoCAD MEP 2012, die Lösung für die gebäudetechnische Planung, bietet eine verbesserte native Produktivität und Werkzeuge für die Versorgungstechnik, die den Zugriff auf dynamische und interaktive 3D-Modelle für die Planung der Gebäudesystemtechnik vereinfachen. Eine Unterstützung neuer Industry Foundation Classes (IFC) über AutoCAD MEP erleichtert die Verwaltung und gemeinsame Nutzung von Daten mit anderen Beteiligten während des Planungsprozesses.

AutoCAD Electrical 2012 ist die Software zur Planung von Schalt- und Steuersystemen. Sie unterstützt jetzt weitere internationale Standards. Neues Anleitungsmaterial und eine intuitive Benutzeroberfläche haben es noch einfacher gemacht, Zeit zu sparen, Fehler zu vermeiden und innovative elektrische Steuersysteme zu entwickeln.

AutoCAD Mechanical 2012: Damit lassen sich jetzt 3D-Modelle jeder Quelle mit Inventor Fusion bearbeiten. Darüber hinaus können mit einer neuen Modelldokumentationsfunktion intelligente Zeichnungsansichten erstellt werden. Verbessert wurden auch das Migrationswerkzeug für Stücklisten, die generelle Leistungsfähigkeit und die Funktionen für eine Zusammenarbeit, damit die Anwender produktiver arbeiten, während sie gleichzeitig bestehende Workflows beibehalten können.

AutoCAD-Anwendern stehen Produktinformationen und Kundensupport über die neue Internetseite von Autodesk Exchange (http://exchange.autodesk.com) zur Verfügung. Zu finden sind dort Trainings, Tipps, fortschrittliche Techniken, Expertenempfehlungen und weitere hilfreiche Tools zu AutoCAD-Produkten, die mit der AutoCAD 2012-Benutzeroberfläche arbeiten und noch vieles mehr. Diese Seite wird zu einer wichtigen Adresse für den AutoCAD Help Content und stellt alle Ressourcen für den Anwender an einer zentralen Stelle zur Verfügung.

Verfügbarkeit

Das AutoCAD 2012 Produktportfolio ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Frühjahr 2011 erhältlich. Die Verfügbarkeit der einzelnen Produkte kann variieren.

AktuelleInformationen finden Sie unter www.autodesk.de.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.