Autodesk auf dem Ecosummit 2012

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk auf dem Ecosummit 2012

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Am 22. und 23. März findet in Berlin der Ecosummit 2012 (ECO12) statt. Autodesk präsentiert auf der internationalen Konferenz für Smart Green Business, die bereits zum dritten Mal stattfindet, sein Clean-Tech-Partner-Programm.

Der Softwareanbieter sieht sich in der Verantwortung, junge Unternehmen bei der Entwicklung sauberer Energien zu unterstützen und gibt ihnen mithilfe von Softwarelösungen die Chance, ihre Innovationskraft zu erhöhen und die Zeit bis zur Marktreife zu verkürzen. Auf dem ECO12 geht es um Clean Tech, erneuerbare Energien, Elektromobilität, Smart Green City, Start-up-Finanzierung und Nachhaltigkeitsmanagement. Erstmalig wird im Zuge der Konferenz der neue Ecosummit Award vergeben, der die besten intelligenten grünen Unternehmen in Europa auszeichnet.

Erwin Burth, Business Development Manager CleanTech bei Autodesk, wird auf dem ECO12 über das Nachhaltigkeitsengagement von Autodesk und das Clean-Tech-Partner-Programm sprechen. „Der Ecosummit vernetzt nicht nur die in der Clean-Tech-Branche aktiven Unternehmen und Organisationen, er treibt auch die Entwicklung voran, Nachhaltigkeit als Basisstrategie in Unternehmen zu verankern“, erklärt Erwin Burth. „Autodesk nutzt auf dem Ecosummit die Chance des Austausches und möchte junge Unternehmen über das Programm und seine Vorteile aufklären.“

Autodesk unterstützt Start-up-Unternehmen aus der Fertigungs- und Maschinenbauindustrie, die sich im Bereich der sauberen Energien, Energieeffizienz, Elektromobilität oder auch Recycling engagieren. Das weltweit führende Unternehmen für 2D- und 3D-Konstruktions-, Planungs- und Entertainmentsoftware bietet Existenzgründern in diesem Bereich für 50 Euro Digital Prototyping-Lösungen im Wert von 120.000 Euro. Mithilfe der Autodesk-Lösungen können die jungen Clean-Tech-Unternehmen ihre Ideen digital entwerfen, visualisieren und simulieren, noch bevor diese realisiert werden.

Unter den bisher 43 bestätigten Sprechern des ECO12 befinden sich mit Heliatek, SolarFuel und Advanced Plasma Power (APP) drei Autodesk-Clean-Tech-Partner. Außerdem ist das Unternehmen APP, das mit seiner patentierten Gasplasma-Technologie saubere Energie aus Abfällen gewinnt, für den ECO12 Award nominiert. „Die Zukunft liegt im Bereich alternativer Energielösungen“, erklärt Erwin Burth. „Wir sind stolz darauf, dass sich dank unserer Unterstützung bereits viele gute Ideen am Markt durchsetzen konnten.“ Weitere Informationen gibt es unter http://ecosummit.net  
 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Noch vor wenigen Jahren hätte Kirloskar Brothers Limited (KBL) einige Monate gebraucht, um ein 3,2 Tonnen schweres Schaufelrad an ihre anspruchsvolle Kundschaft zu liefern. Dank des 3D-Drucks und der VX4000 von voxeljet kann KBL diese und andere Gussteile jedoch innerhalb weniger Wochen ausliefern. Die VX4000 ist das weltweit größte 3D-Drucksystem zur Herstellung von Sandgussformen und -kernen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.