Autodesk Education Community wächst stetig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk Education Community wächst stetig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Autodesk Education Community freut sich über das Millionste Mitglied und sieht sich in ihrem Engagement für Schüler, Studenten und Dozenten bestätigt.

Autodesk verzeichnet ein stetiges Wachstum seiner internationalen Online-Plattform Autodesk Education Community. Bereits über eine Million Schüler, Studenten und Dozenten aus 28’000 Bildungseinrichtungen in 147 Ländern sind Mitglieder der Kommunikationsgemeinde. Die Autodesk Education Community wurde im Jahr 2006 initiiert und bietet Lehrenden und Lernenden einen kostenlosen Zugang zu den aktuellsten Versionen der führenden Softwaretechnologien sowie dazugehörige Lehrmaterialien.

"Mit unseren Angeboten für ein zielgerichtetes Studium erfüllen wir die Bedürfnisse der Lernenden und Lehrenden und schaffen ihnen eine optimale Basis für den Einstieg in eine erfolgreiche Berufskarrier", sagt Herbert Bickelmann, Education Manager Central Europe bei Autodesk.

Autodesk setzt sich kontinuierlich für die Lehre ein und stellt einen Zugang zu Autodesk-Technologien und -Ressourcen bereit. Die Autodesk Education Community ist nur ein Beispiel für das Engagement des Unternehmens. Hier können Studenten und Dozenten kostenlos die Releases 2010 für 25 Vollversionen der Autodesk-Lösungen downloaden, 13 Monate lang nutzen und ihre Entwürfe anderen Mitgliedern präsentieren. Von den Lösungen Autodesk 3ds Max, Autodesk 3ds Max Design und Autodesk Maya stehen kostenlose sechsmonatige Testversionen zum Download bereit. Lehrer und Lernende finden außerdem in der Autodesk Education Community umfassendes Unterrichtsmaterial zu den Softwareanwendungen. Skripte, Kursunterlagen, ein digitales Arbeitsbuch sowie Videos helfen beim Vertiefen der Kenntnisse. Darüber hinaus können sich Lernende in Foren Tipps und Tricks zu einzelnen Funktionen holen, Fachdiskussionen führen und auch internationale Kontakte knüpfen und vertiefen. In der Education Community haben Studenten ebenso die Möglichkeit, ihre Projekte der gesamten Community zu präsentieren. Die Mitglieder profitieren gegenseitig von ihrem Wissen und ihren Ideen. Aktuelle Stellenangebote und Tipps für die Jobsuche helfen zusätzlich beim Einstieg in die Berufswelt.

"Wir freuen uns darüber, dass die Education Community mit einer Million Mitglieder eine wichtige Schwelle übertreten hat. Das schnelle und kontinuierliche Wachstum der Plattform bestätigt uns in unseren Bemühungen für und Investitionen in die Lehre", sagt Joe Astroth, Ph.D., Vice President Learning and Education. "Unsere Community ermöglicht es Studenten und Dozenten, Methoden kennen zu lernen, die weltweit von Profis angewendet werden. Außerdem können Mitglieder der Community ein internationales Netzwerk aufbauen, von anderen lernen und entscheidende Erfahrungen für den späteren Beruf sammeln."

Autodesk Education Initiativen

Studenten von heute sind die Spezialisten von morgen. Autodesk unterstützt mit verschiedenen Programmen Nachwuchskräfte beim Erreichen ihrer beruflichen Ziele und bereitet sie auf ihre zukünftigen Tätigkeiten vor. Gleichzeitig können Dozenten mit dem Angebot von Autodesk die Fähigkeiten ihrer Schüler in den Fächern Gestaltung und Wissenschaft, Technik und Mathematik fördern.

Weitere Informationen zu der Autodesk Education Community unter www.students.autodesk.de.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

ZF entwickelt derzeit ein 3D-Beobachtungssystem für Fahrzeuginnenräume, das Fahrzeuginsassen dreidimensional erkennen und klassifizieren kann. Es bestimmt ihre Größe, Lage und Position und stellt fest, ob sie das Fahrzeug über das Lenkrad aktiv kontrollieren und ob sie die automatisierten Fahrfunktionen überwachen. All dies sind wesentliche Daten, um erweiterte Sicherheits- und automatisierte Fahrfunktionen zu unterstützen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.