Autodesk: Entwicklerprogramm für ortsbezogene Dienste im Mobilfunk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk: Entwicklerprogramm für ortsbezogene Dienste im Mobilfunk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das Programm, das auf der Konferenz 3GSM vorgestellt wird, soll als Bindeglied zwischen Entwicklern und Mobilfunkbetreibern dienen und so die Entwicklung von Lokalisierungsdiensten für Mobilfunkkunden beschleunigen. Autodesk kündigt sein Autodesk European Location Services
Developer Program an. Dieses Programm für ortsbezogene Dienste im Mobilfunk (Location Based Services) stellt europäischen Entwicklern Ressourcen zur
Verfügung, um Lokalisierungsdienste rasch auf den Markt bringen zu können.
Anwendungen für solche Dienste sind unter anderem Spiele, mobile Navigation, Verkehrsmeldungen oder Wegweiser zu Geschäften und Restaurants in der Umgebung. Schätzungen der Unternehmensberatung Frost & Sullivan zufolge wird der Markt für ortsbezogene Dienste bis 2007 ein Volumen von 200 Millionen Euro erreicht haben. Mobilfunkanbieter in der ganzen Welt rüsten derzeit ihre Netze für die Bereitstellung von Lokalisierungsdiensten aus. Mit Hilfe der Open Standards Plattform von Autodesk können Entwickler ihre Lokalisierungsdienste weltweit vermarkten.



Zusätzlich bietet das Programm eine Plattformarchitektur für Geo-Services und den Datenschutz von Mobilfunkanwendern (Location Privacy-Management), eine auf Standards beruhende Programmierschnittstelle (API) für Internet und Handys sowie technische Unterlagen und Support. Daneben sind für die Entwickler von Location Based Services ortsbezogene Diskussionen, Blogs, Events und Diskussionsgruppen in Planung.



Eines der ersten Mitglieder des Autodesk-Entwicklerprogramms ist das kalifornische Spiele-Unternehmen TikGames. Die Softwarefirma nutzt die zur
Verfügung gestellten Geodaten für ihr Schatzsuche-Spiel GeoUniverse.




Weitere Informationen unter www.autodesk.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Als Neuheit stellt Solar-Computer auf der ISH 2019 am Stand 5.1 E45 unter anderem die Integration des neuen Programms Heizlastberechnung DIN EN 12831-1 in Revit als Zeichen- und BIM-Plattform vor. Lüftungszonen und andere berechnungsrelevante Daten werden in CAD erfasst und mit der Berechnungssoftware "synchronisiert". 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Effizienter lagern

Lineartechnik für Shuttle-Systeme

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.