Autodesk lädt zu den Digital Prototyping Days 2011 ein

Auf nahezu 200 Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz präsentiert Autodesk das neue 2012-Produktportfolio für Digital Prototyping.

Zwischen Ende April und Ende Juli 2011 bietet Autodesk zusammen mit autorisierten Fachhändlern kostenlose Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Mittelpunkt stehen die neuen 2012-Versionen für Digital Prototyping. Es werden neben Autodesk Inventor 2012, der Basis für die 3D-Konstruktion, Visualisierung und Simulation von virtuellen Prototypen, die neuen Product Design Suites und Factory Design Suites vorgestellt. Die Digital Prototyping Days bieten zudem eine gute Gelegenheit, mit Experten von Autodesk und anderen Anwendern in Kontakt zu treten und vom gegenseitigen Know-how zu profitieren. Interessierte können sich unter www.autodesk.de/launchevents-mfg-event unter der Kategorie "Manufacturing" anmelden.

Das neue 2012-Produktportfolio für Digital Prototyping hilft Ingenieuren, bessere und nachhaltigere Produkte zu entwerfen und zu konstruieren. So stellt die Autodesk Product Design Suite ein neues, umfassendes und kostengünstiges Softwarepaket für Konstruktion, Visualisierung und Simulation vor. Die Factory Design Suite 2012 ist eine Fabriklayout- und Optimierungssoftware, mit der sich digitale Fabrikmodelle als Entscheidungsgrundlage für den geplanten Produktionsbetrieb erstellen lassen. Autodesk Inventor 2012 wartet mit neuen Funktionen und deutlichen Performanceverbesserungen auf. Neu integriert wurde Autodesk Inventor Fusion; eine Lösung, die die direkte und parametrische 3D-Modellierung in einem einzigen digitalen Modell vereint. Autodesk Inventor 2012 beinhaltet zudem den Eco Materials Adviser für eine optimale Materialwahl. Unternehmen können so die Umweltverträglichkeit eines geplanten Produktes beurteilen und Nachhaltigkeitsaspekte in ihre Entwicklungen einbeziehen.

"Wir haben unser Produktportfolio weiterentwickelt und stellen Anwendern neue Funktionen zur Verfügung. Zudem haben wir Schlüsselfunktionen aus unseren Lösungen in Autodesk Inventor integriert, so dass Anwender ihre Ideen noch besser verwirklichen können", sagt Chris Douglass, Business Unit Director Manufacturing und Country Representative bei Autodesk. "Unsere Kunden werden von diesen Neuerungen profitieren, ihre Produktivität steigern sowie ihre Kosten senken können. Wir laden alle Autodesk-Kunden und Interessenten herzlich dazu ein, sich auf den kostenlosen Veranstaltungen über unser neues Lösungs-Portfolio zu informieren," ergänzt Martina Methner, Country Marketing Manufacturing bei Autodesk.

Weitere Informationen: www.autodesk.de

 


Teilen Sie die Meldung „Autodesk lädt zu den Digital Prototyping Days 2011 ein“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top