01.12.2004 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Technik

Autodesk: Optimierung von Konstruktionszyklen

Subskriptionskunden von Autodesk Inventor Series erhalten eine exklusive Vorschau der neuen Produktmerkmale für die funktionale Konstruktion.

Autodesk stellt ab sofort seinen Subskriptionskunden (Service- und Wartungsvertrag) für Autodesk Inventor Series und Autodesk Inventor Professional eine Preview-Version wichtiger neuer Inventor-Funktionen zur Verfügung. Damit soll dieser Kundenkreis bereits vor der Veröffentlichung der neuen Produktversionen von diesen neuen Werkzeugen profitieren. Es handelt sich um eine Komponente des neuen Konstruktionsstandards von Autodesk, der funktionsorientierten Konstruktion. Sie bietet nach Angabe des Anbieters einen direkteren Ansatz für die 3D-Konstruktion und eröffnet Kunden aus der Fertigungsbranche neue Wege, die über die rein parametrische Modellierung hinausgehen. In der funktionsorientierten Konstruktion beschäftigt sich der Konstrukteur bei der Produktentwicklung mehr mit Fakten wie Leistung, Geschwindigkeit oder Betriebstemperatur als mit Modellierfunktionen.



Mit dem Preview dieser Modellier-Werkzeuge wird die im Februar 2004 angekündigte Integration der mit MechSoft.com, Inc. erworbenen Technologie vorgestellt. Diese Technologie hilft Konstrukteuren, sich auf den endgültigen Funktionsumfang ihrer Produkte anstatt auf Konstruktionsdetails zu konzentrieren. Das neue Werkzeugset umfasst Elemente wie zum Beispiel ein elektronisches Handbuch für Maschinenelemente oder Berechnungsprogramme für alle Arten von Maschinenelementen. Konstrukteure bauen nun bei der Entwicklung auf der Grundlage der Funktionsweise des Endprodukts auf anstatt auf die CAD-generierten geometrischen Eigenschaften. Das funktionale Konstruktionsmodell dient als Ausgangspunkt für das CAD-Modell. So können beispielsweise Zahnräder oder Getriebe anhand von Belastung und Untersetzungsverhältnis anstatt von Größe und Position entwickelt werden. Die Software generiert daraus automatisch die entsprechende Geometrie.



Weitere Informationen unter: www.autodesk.de


Teilen Sie die Meldung „Autodesk: Optimierung von Konstruktionszyklen“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top