Autodesk präsentiert AutoCAD P&ID

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk informiert über neue Lösungen für den Anlagenbau.

Autodesk erweitert sein Softwareportfolio und bietet speziell für den Anlagenbau entwickelte Lösungen. Als erste Lösung in diesem Bereich unterstützt AutoCAD P&ID Verfahrenstechniker und Ingenieure bei der Erstellung, Veränderung und Verwaltung von Rohrleitungs- und Instrumentierungsdiagrammen. Bei der Entwicklung des Produkts standen vor allem Nutzerfreundlichkeit und Prozessoptimierung bei vergleichsweise geringem Produktpreis im Vordergrund. Bereits heute befindet sich ein bedeutender Anteil der AutoCAD-Anwender von Autodesk im Umfeld von Anlagenplanung und ist an Bau und Instandhaltung beteiligt.

Für dieses Marktsegment hat Autodesk in enger Zusammenarbeit mit seinen Kunden Lösungen entwickelt, mit denen die Anwender ihre Arbeitsprozesse optimieren und automatisieren können. Die Anlagenbaulösung AutoCAD P&ID ermöglicht einen einfacheren und schnelleren Zugriff auf Komponenten- und Leitungsinformationen und setzt Werkzeuge für einfache Berichte, Bearbeitung, Weitergabe, Validierung und Austausch von Konstruktionsinformationen ein. Durch die Automatisierungsfunktionen können Arbeitsprozesse während des gesamten Projektzeitraums beschleunigt und dadurch erheblich Zeit eingespart werden.

AutoCAD P&ID basiert auf der AutoCAD-Plattform und erlaubt durch die vertraute Arbeitsumgebung eine leichte und nutzerfreundliche Anwendung seiner industriespezifischen Funktionen. Durch die leichte administrative Umstellung von AutoCAD auf AutoCAD P&ID und die einfache Bedienung können Unternehmen ihre Produktivität mühelos und ohne zeitaufwendige Einarbeitungsphasen der Mitarbeiter steigern.

"Der Anlagenbau ist ein stetig wachsender Bereich in der Bauindustrie. Endlich können wir auch diesem Segment Lösungen anbieten, die speziell auf die Anforderungen in der Anlagenplanung und Instandhaltung ausgerichtet sind", sagt Christian Weiss, Industry Marketing Manager für Architektur und Bauwesen bei Autodesk. "AutoCAD P&ID ist ein erster großer Schritt, um die Arbeitsabläufe im Anlagenbau einfacher, effizienter und besser zu gestalten."

Weitere Informationen: www.autodesk.de/autocadpid

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Additive Fertigungsprozesse, oft auch als 3D-Druck bezeichnet, erobern die Welt der industriellen Fertigung und etablieren sich als weiteres Fertigungsverfahren. Doch abseits aller Euphorie reift die Erkenntnis, dass auch diese Art zu fertigen gelernt sein will. Aus CAD-Daten direkt ein reales Teil zu drucken, wiederholbar in bester Qualität, ist eine der aktuellen Herausforderungen für additiv fertigende Unternehmen. 

Werbung

Top Jobs

IT- Administrator (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Lahr oder Wendlingen
Projektmanager Vertrieb (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
Softwareentwickler (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr od. Magdeburg
CAD / PDM Applikationsingenieur (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fotorealistisches Rendering in Echtzeit

NVIDIA Quadro RTX Grafikkarten

Mehr erfahren

Specials

Schulungen für Konstrukteure und Architekten

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.