Autodesk steigert mit seinem 2012er-Softwareportfolio den Nutzen von Building Information Modeling

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Autodesk präsentiert die neuen Produktversionen für den Bereich Architektur-, Ingenieur- und Baus. Das aktualisierte Portfolio unterstützt den Building Information Modeling (BIM)-Prozess mit einem umfassenden Softwareangebot, mit dem Architekten, Ingenieure, Planer, Bauunternehmen, Facility Manager sowie Immobilien-Eigentümer der Bau- und Infrastrukturindustrie für die heutigen Herausforderungen der Branche gut gerüstet sind. Neben den aktualisierten Produktversionen stellt Autodesk zwei neue Design Suites für Experten aus den Bereichen Bauplanung, Bauablauf und Infrastruktur vor.

"Die Bedeutung der Autodesk BIM-Lösungen für die Industrie geht maßgeblich von den Informationen aus, die in Building Information Modeling enthalten sind", meint Jay Bhatt, Senior Vice President, AEC Solutions Division, Autodesk. "Building Information Modeling ist nicht nur ein Modell. Es ist vielmehr ein Prozess, der unsere Kunden dabei unterstützt, alle Informationen, die im Modell enthalten sind, für die Planung, Visualisierung, Analyse und Simulation eines Bauprojektes zu nutzen. Mit dem 2012-Portfolio wollen wir unseren Kunden noch mehr wertvolle Informationen zur Verfügung stellen, mit denen sie ihre Unternehmensergebnisse hinsichtlich Qualität, Effizienz, Produktivität und Nachhaltigkeit verbessern können."

Zum umfassenden Angebot der Autodesk BIM-Lösungen zählen AutoCAD Civil 3D und AutoCAD Map 3D für Projekte in den Bereichen Verkehr, Erschließung und Wasserwirtschaft. Das Autodesk BIM-Portfolio für die Baubranche basiert auf Autodesk Revit und enthält Lösungen für Architektur, konstruktiven Ingenieurbau sowie gebäudetechnische Planung (MEP). Die Lösung AutoCAD für Dokumentation und professionelles Zeichnen ergänzt diese BIM-Kernprodukte und erweitert den Nutzen von Building Information Modeling.

Neue Bau- und Infrastruktur Design Suites für effizientere Arbeitsabläufe

Die neue Autodesk Building Design Suite und Autodesk Infrastructure Design Suite bieten umfassende Werkzeuge für eine Vielzahl von Arbeitsabläufen: vom Projektentwurf über Visualisierung und Simulation bis hin zu Dokumentation und Konstruktion. Mit ihrer Visualisierungstechnologie tragen die neuen Suites zur Effizienzsteigerung bei, indem sie die Visualisierung zu einem integralen Bestandteil des gesamten Planungsprozesses machen. Die Suites sind eine kostenwirksame Möglichkeit, auf sich ändernde Anforderungen zu reagieren, weil sie die neuesten Planungs- und Visualisierungswerkzeuge durch den Kauf eines einzigen, kosteneffizienten und komfortablen Pakets verfügbar macht.

Autodesk 2012-Portfolio für Infrastrukturprojekte

Die neue Autodesk Infrastructure Design Suite wird im Laufe des Jahres in drei Editionen zur Verfügung stehen: Standard, Premium und Ultimate. Die Standard Edition umfasst AutoCAD Map 3D 2012, Autodesk Navisworks Simulate 2012 und AutoCAD. Die Premium Edition ergänzt die Standard Edition um AutoCAD Civil 3D 2012 und Autodesk 3ds Max Design. Die Ultimate Edition enthält die gesamte Software der Premium Edition mit Autodesk Navisworks Manage 2012 statt Autodesk Navisworks Simulate 2012.

Mit den Autodesk Softwarelösungen 2012 für Transport-, Wasser-, Erschließungs- und Energieprojekte können Experten im Bauwesen mit Hilfe von BIM-Prozessen innovativere Projektlösungen finden. Zu den neuen oder aktualisierten Produkten zählen:

AutoCAD Civil 3D 2012

AutoCAD Civil 3D 2012 beschleunigt und vereinfacht komplexe 3D-Infrastruktur-Simulationsabläufe für Verkehrsplanungs- und andere Infrastrukturprojekte. Verbesserte Editierwerkzeuge optimieren die Bearbeitung von Korridoren, indem eine simultane Interaktion von Plan-, Profil- und Schnittdarstellungen möglich ist. Die jetzt enthaltenen Lösungen Autodesk Storm and Sanitary Analysis 2012 sorgen für eine verbesserte Vernetzung mit dem Civil 3D Modell, so dass im Planungsprozess bereits frühzeitig exaktere Wasseranalysen möglich sind.

AutoCAD Map 3D 2012

AutoCAD Map 3D 2012 bietet jetzt umfassende, anwendungsspezifische Modelle für die Gas-, Wasser-, Abwasser- und Elektrizitätsindustrien zur Strukturierung komplexer Daten. Dadurch lassen sich Qualitätsstandards besser durchsetzen. Außerdem wird der Informationswert für die Planung und Verwaltung von Infrastrukturprojekten gesteigert. Die Qualität von Karten, Plänen und Entwürfen können die Anwender jetzt durch direkten Zugriff auf persönliche und dateibasierte Geodatenbanken in Esri ArcGIS, die zusätzlich zu ArcSDE Geodatenbanken zur Verfügung stehen, noch verbessern.

Neuer Autodesk Infrastructure Map Server 2012

Der neue Autodesk Infrastructure Map Server 2012 enthält alle Funktionen und Leistungsmerkmale der Autodesk MapGuide Enterprise- und Autodesk Topobase Web-Produkte sowie zusätzlich einen neuen Mobile Viewer sowie eine GeoREST Extension.

Autodesk 2012-Portfolio für Bau, Ingenieurbau und Gebäudetechnik

Die neue Autodesk Building Design Suite ist in drei Editionen erhältlich: Standard, Premium und Ultimate.

Alle drei Editionen enthalten AutoCAD 2012, AutoCAD Architecture 2012, AutoCAD MEP 2012, AutoCAD Structural Detailing 2012, Autodesk Showcase 2012 und Autodesk SketchBook Designer 2012. Die Premium Edition enthält zusätzlich Autodesk Revit Architecture 2012, Autodesk Revit MEP 2012, Autodesk Revit Structure 2012 und Autodesk 3ds Max Design 2012. Die Ultimate Edition ist darüber hinaus mit Autodesk Navisworks Manage 2012, Autodesk Quantity Takeoff 2012 und Autodesk Inventor 2012 ausgestattet.

Die Autodesk-Lösungen für Bau, Ingenieurbau und Gebäudetechnik unterstützen einen umfassenderen BIM-Workflow und enthalten Autodesk Revit Architecture 2012, Autodesk Revit MEP 2012, Autodesk Revit Structure 2012 sowie Autodesk Navisworks 2012. Erweitert um ein neues Punktwolken-Tool kann die Software der Revit-Produktfamilie jetzt als Teil des BIM-Prozesses direkt mit Laserscans verbunden werden. Die auf Revit basierenden Produkte sind Citrix XenApp6-fähig* und unterstützen die Remote-Arbeit mit einem einzelnen Server sowie über Revit Server, so dass die Zusammenarbeit an gemeinsamen Revit-Modellen über ein WAN (Wide Area Network) möglich ist. Revit Architecture 2012 und Revit Structure 2012 bieten ein neues Modellierungs-Tool, mit dem Anwender zusätzliche Erkenntnisse aus den Entwurfsmodellen ableiten können. Optimierte Tools für konzeptionelle Energieanalysen** in Revit Architecture 2012 und Revit MEP 2012 unterstützen bereits früh im Prozess nachhaltiges Planen.

Weitere Neuerungen des 2012-Produktportfolios für Bau und Ingenieurbau:

Autodesk Revit Architecture 2012

Autodesk Revit Architecture 2012 ermöglicht das Erstellen von Material-Bibliotheken zur projektübergreifenden Standardisierung von Materialien und zur Verbesserung der Zusammenarbeit aller Projektbeteligter. Die aktualisierte Visualisierungstechnologie erlaubt eine realistischere Darstellung von Kanten und Schatten in einem konsistenten Farbmodus.

Autodesk Revit Structure 2012

Autodesk Revit Structure 2012 bietet verbesserte Funktionen für das Erstellen und Verwalten von Tragwerksanalysemodellen, die die Kontrollmöglichkeiten verstärken und eine bessere Übereinstimmung mit dem physischen Tragwerksmodell liefern. Durch optimierte Bewehrungsfunktionen wurden Definition und Visualisierung von Betonbewehrungen für den Anwender vereinfacht.

Autodesk Revit MEP 2012

Mit Autodesk Revit MEP 2012 lassen sich anwendungsspezifische Systeme erstellen und bestimmten Leitungen/Rohren zuordnen, ohne dass diese mit der Ausrüstungstechnik verbunden sein müssen. Ebenso können Farben und Linientypen nach Systemen ohne Filter zugeordnet sowie die gesamte elektrische Last, Luftstrom und Rohrströmung an jedem Punkt im System dargestellt werden. Mit neuen Platzhaltern können bereits früh im Planungsprozess einzelne konzeptionelle Schächte und Rohre erstellt werden, die sich später in eine 3D-Geometrie umwandeln lassen.

Autodesk Navisworks 2012

Autodesk Navisworks 2012 beschleunigt jede BIM-Projektkontrolle durch verbesserte Integrations-, Analyse- und Kommunikationsfunktionen. Die verbesserte Dateikompatibilität steigert die Produktivität, weil Workflows zwischen den letzten Versionen der Autodesk Revit-Produkte und Anwendungen von Drittanbietern unterstützt werden. Eine neue Benutzeroberfläche und API (Application Programming Interface) für das Timeliner-Tool sorgen für eine bessere Kontrolle und höhere Flexibilität bei der Arbeit mit 4D-Simulationen. Durch Unterstützung neuer Mehrblatt-2D-DWF-Formate lassen sich 2D-Datensätze neben 3D-Modellen öffnen, überarbeiten und untersuchen.

Die folgenden Verbesserungen wurden für die AutoCAD Produktfamilie 2012 realisiert:

Die AutoCAD-Produktfamilie 2012 wurde um ein starkes Set von 3D-Modellierungstools erweitert, die eine verbesserte Oberflächenbearbeitung, optimierte Planungsfunktionen, erweiterte Punktwolkenunterstützung und einen Direktzugriff auf die AutoCAD-WS-Anwendung über die AutoCAD-Benutzeroberfläche ermöglichen, so dass DWG-Zeichnungen über einen Webbrowser oder ein mobiles Gerät angeschaut, bearbeitet und gemeinsam genutzt werden können. Zu den weiteren Verbesserungen zählen schnellere Startzeiten, beschleunigte Befehle und eine insgesamt verbesserte Produktleistung sowie hervorragende Grafiken und visuelle Erlebnisse. Zu den produktspezifischen Updates gehören:

AutoCAD Architecture 2012

AutoCAD Architecture 2012 bietet nun kürzere Start- und Zeichnungsladezeiten, so dass ein schnellerer Zugriff auf Tools und eine komfortable Navigation in großen Zeichnungen möglich ist. Mit der neuen Eckfensterfunktion lässt sich in der Ecke am Schnittpunkt von zwei Wänden problemlos ein weiteres Fenster einsetzen.

AutoCAD MEP 2012

AutoCAD MEP 2012 bietet eine verbesserte native Produktivität und Werkzeuge für die Versorgungstechnik, die den Zugriff auf dynamische und interaktive 3D-Modelle für die Planung der Gebäudesystemtechnik vereinfachen. Eine Unterstützung neuer Industry Foundation Classes (IFC) über AutoCAD MEP erleichtert die Verwaltung und gemeinsame Nutzung von Daten mit anderen Beteiligten während des Planungsprozesses.

AutoCAD Structural Detailing 2012

AutoCAD Structural Detailing 2012 bietet jetzt die Möglichkeit, feste Objekte auf Tragwerkszeichnungen darzustellen, einschließlich von Elementen, die typischerweise durch eine Stahlstruktur unterstützt werden. Außerdem ist die Darstellung der Geometrie von Bewehrungs- und Betonbewehrungselementen in 3D möglich.

Weitere Autodesk-Lösungen 2012 für den Bereich Architektur

Mit der Visualisierungstechnologie von Autodesk (als Einzelprodukte oder über die neue Autodesk Building Design Suite und die Autodesk Infrastructure Design Suite erhältlich) können Entwürfe besser und damit mit größerer Erfolgssicherheit kommuniziert werden. Die Autodesk Showcase 2012 3D-Präsentations- und Rendering-Software unterstützt Anwender dabei, AutoCAD- und Revit-Dateien schnell und problemlos in überzeugende Bilder, Filme und interaktive Planungspräsentationen umzuwandeln. Die Visualisierungssoftware Autodesk 3ds Max Design 2012 enthält leistungsstarke, neue Rendering-Werkzeuge, beschleunigte iterative Workflows und eine verbesserte Kompatibilität, um die Produktivität zu steigern. Zu den weiteren neuen oder aktualisierten Autodesk-Lösungen 2012 für den Bereich Bau und Ingenieurbau zählen Autodesk Buzzsaw 2012, Autodesk Quantity Takeoff 2012 und Autodesk Constructware 2012.

Verfügbarkeit

Das AutoCAD 2012 Produktportfolio ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Frühjahr 2011 erhältlich. Die Verfügbarkeit der einzelnen Produkte kann variieren. Aktuelle Informationen unter www.autodesk.de.

 

 

* Zusätzliche Haftungsausschluss: Die Citrix-Anwendung ist netzbasiert und die Leistung der Autodesk Citrix Ready Applicationen kann je nach Netzwerk-Performance abweichen. Die Software beinhaltet nicht die Citrix Applikation, Ebenso bietet Autodesk keine direkte Unterstützung bei Problemen mit der Citrix Applikation. Benutzer sollten bei Fragen rund um die Beschaffung und den Betrieb der Citrix-Anwendung direkt Kontakt mit Citrix aufnehmen.

 

* * Web-basierte Energieanalysn sind nur für Autodesk Subscription-Kunden von Revit Architecture und Revit MEP erhältlich oder im Rahmen einer Suite mit Autodesk Revit Architecture oder Revit MEP, während der Laufzeit ihres Abonnements.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Multiphysik-Simulation macht Windkraftanlagen sicherer

Analyse von Blitzeinschlägen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.