Autodesk stellt Infrastruktur-Lösung vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
autodesk_infraworks_mobile_feed_ipad

Autodesk präsentiert Autodesk InfraWorks 360 Pro. Die Lösung trägt dazu bei, die Nutzung von Building Information Modeling (BIM) innerhalb der Infrastruktur-Branche voranzutreiben. Autodesk InfraWorks 360 Pro bietet neueste 3D-Modellierungs-, Visualisierungs- und cloud-basierte Technologien für die Zusammenarbeit. Die Effizienzsteigerung hierdurch hilft dabei, die weltweit etwa 30 Billionen Dollar große Investitionslücke zwischen der benötigten Infrastruktur und der dafür erforderlichen Finanzierung zu schließen.

Autodesk InfraWorks 360 Pro kann für einen Zeitraum von drei Monaten gemietet werden – ideal für Unternehmen, um die neue Lösung zu testen oder für kurzfristige Projekte einzusetzen. Der Mietzugang erweitert die Möglichkeiten, projekt- und unternehmenskritische BIM-Lösungen einsetzen zu können und Bauingenieure bei der Bewältigung von Branchenherausforderungen zu unterstützen.

Autodesk InfraWorks 360 Pro verbessert den BIM-Workflow, indem lokal installierte Software und cloud-basierte Anwendungen über lokale Rechner oder mobile Geräte in der Cloud geteilt, gespeichert und gemeinsam bearbeitet werden können. So lassen sich auch umfangreiche Infrastrukturprojekte von Projektbeteiligten in geografisch weit verstreuten Büros verwirklichen. Pläne können schnell erstellt werden, indem man Projektinformationen zusammenfügt, die dann in InfraWorks ein genaues Abbild der realen Welt darstellen. Mit der Lösung werden neue Geschäftspartner, Kunden und Projekte gewonnen und der Genehmigungsprozess des Projekts wird beschleunigt.

„Die Technologien, die wir kombiniert haben, um Autodesk InfraWorks 360 Pro zu entwickeln, werden die Durchführung von Projekten grundlegend verändern. Mit einem 3D-Modell, das bereits zu Beginn eines Infrastrukturprojekts erstellt wird, können Vorhaben schneller geplant, im Team bearbeitet und visuell kommuniziert werden“, erklärt Amar Hanspal, Senior Vice President der IPG Product Group von Autodesk. „Mit Autodesk InfraWorks 360 Pro ermöglichen wir auch Nutzern, die sich bisher nicht zu einem Kauf oder einer längerfristigen Subscription entschließen konnten, Zugang zu diesen umfangreichen Leistungen.“

„Da sich vermehrt Bauingenieure für den Einsatz von 3D-Modellierungs-Technologien entscheiden und BIM-Workflows einführen, wird schon während des Design-Prozesses immer häufiger Visualisierung genutzt, um Infrastrukturprojekte zu verbessern“, sagt Jeff Lyons, Leiter der AEC Solutions Group bei Cole Engineering. „Kürzlich haben wir beispielsweise ein wichtiges Wasserversorgungsprojekt aufgrund der Tatsache gewonnen, dass wir mit Autodesk InfraWorks 360 Pro in kurzer Zeit ausdrucksstarke 3D-Visualisierungen erstellen und präsentieren konnten.“

Autodesk InfraWorks 360 Pro enthält innovative 3D-Modellierungs- und Visualisierungstechnologien, die über das traditionelle CAD hinausgehen. Sie helfen Anwendern dabei, in kurzer Zeit überzeugende Simulationen und Visualisierungen verschiedener Entwürfe zu erstellen. Dadurch, dass zahlreiche Daten importiert werden können – Geodaten, Satellitenbilder und Punktwolken (inklusive der von Autodesk ReCap erzeugten) – planen Anwender von Anfang an im Kontext der realen Gegebenheiten.

Anwender von Autodesk InfraWorks 360 Pro profitieren von den neuen Fähigkeiten der lokal installierten Software, die eine Verbesserung der Geländeeinordnung und -modellierung beinhaltet. Diese hilft Anwendern dabei, realitätsnah die Geländegegebenheiten zu modellieren und stets aktuell zu halten, was ideal für die Planung und den konzeptionellen Entwurf von Gebäuden und andere Einrichtungen ist. Fotorealistische Renderings erlauben Nutzern zudem, hochqualitative Grafiken einzusetzen oder schnellere Renderingprozesse zu wählen, um in großen Modellen schneller navigieren zu können.


Cloud für Zusammenarbeit und rechenintensive Aufgaben

Autodesk InfraWorks 360 Pro macht sich die Leistungsfähigkeit der Cloud zunutze und verändert die Art, wie Fachkräfte im Bereich Infrastruktur große Datenmengen verwalten, 3D-Modelle erzeugen und bei Infrastrukturprojekten zusammenarbeiten. Die cloud-basierte Technologie von Autodesk InfraWorks 360 Pro bietet allen Beteiligten nahezu überall und zu jeder Zeit über lokale Rechner oder mobile Geräte Zugang zu Projekten, um ihre Entwicklung zu verfolgen oder sie weiter zu bearbeiten. Damit Anwender schnellen und einfachen Zugriff auf Daten haben und sie herunterladen können, müssen sie standortspezifische Modelle erstellen. Mit Autodesk InfraWorks 360 Pro erhalten Anwender Zugriff auf kostenfreie sowie käufliche Geodaten auf WeoGeo.com. Zusätzlich können rechenintensive Prozesse, wie Analysen, Simulationen und Renderings hoch aufgelöster Modelle mittels der nahezu unbeschränkten Rechenleistung der Cloud ausgeführt werden.

Preis und Verfügbarkeit

Autodesk InfraWorks 360 Pro kann ab sofort zunächst in Englisch auf vierteljährlicher Basis gemietet werden. Enthalten sind darin 150 Cloud Credits, Einheiten, mit denen Aufgaben wie Renderings oder Simulationen in Autodesk 360 abgerechnet werden. Um lang- oder kurzfristige Projektanforderungen zu erfüllen, haben Anwender an jedem Quartalsende die Möglichkeit, die Laufzeit zu verlängern. Autodesk InfraWorks 360 Pro ist überall dort erhältlich, wo der Download elektronischer Lizenzen von Autodesk unterstützt wird. Dies umfasst Nordamerika, Europa, Südkorea, Brasilien, Singapur, Australien und Neuseeland. Mehr Details und Kaufoptionen unter www.autodesk.de/products/autodesk-infraworks.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Multiphysik-Simulation macht Windkraftanlagen sicherer

Analyse von Blitzeinschlägen

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.