Autodesk stellt Inventor Fusion Technology vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk stellt Inventor Fusion Technology vor

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Technologie vereint parametrisches und direktes Modellieren. Autodesk stellt seine neue Digital Prototyping Technologie "Inventor Fusion Technology" vor. Damit werden die Vorteile des parametrischen, historienbasierten Modellierens mit der Anwenderfreundlichkeit eines direkten, historienfreien Modellierungsansatzes kombiniert.

"Genauso, wie Fertigungsunternehmen 3D- und 2D-CAD-Systeme brauchen, benötigen sie nach unserer Überzeugung parametrische, historienbasierte und direkte Modellierungsansätze", erklärt Andrew Anagnost, Vice President bei Autodesk Manufacturing Solutions für den Bereich CAD/CAE. "Unsere Kunden sollten keine Entweder/Oder-Entscheidung treffen müssen. Inventor Fusion Technology ist ein einzigartiger Ansatz, der die Koexistenz dieser beiden Modellierungsansätze innerhalb eines einzigen digitalen Modells realisiert."

Inventor Fusion Technology unterstützt den Wechsel zwischen einer parametrischen und direkten Arbeitsweise. Dieser Ansatz stellt eine ideale Lösung für Unternehmen dar, die Konstruktionsänderungen schnell über eine direkte Manipulation realisieren wollen, aber gleichzeitig über jahrelang aufgebaute, wertvolle historienbasierte Modelle verfügen, die sie weiterhin nutzen und pflegen wollen. Inventor Fusion Technology ermöglicht es Konstrukteuren, genau den Modellierungsansatz zu verwenden, der am besten für die gerade zu erledigende Aufgabe geeignet ist. Ebenso können Konstrukteure "Was wäre wenn"-Szenarien durchspielen sowie Änderungen schnell durchführen, ohne dabei durch parametrische Abhängigkeiten eingeschränkt zu werden.

Die Technology setzt neue Maßstäbe in der Anwenderfreundlichkeit. Die intelligente Bedienoberfläche präsentiert jeweils nur die Funktionen, die gerade benötigt werden. So kann sich der Anwender ganz auf die direkte Manipulation seiner digitalen Modelle konzentrieren, statt durch unnötige Werkzeugleisten oder Dialogfenster abgelenkt zu werden.

"Viele Unternehmen wollen in bestimmten Situationen die Vorteile der direkten Modellierung nutzen", sagt Anagnost. "Gleichzeitig behalten parametrische, historienbasierte Modelle weiterhin ihre Wichtigkeit. Inventor Fusion Technology ist ein spannender nächster Schritt auf dem Weg zum echten Digital Prototyping. Dadurch können Fertigungsunternehmen noch produktiver arbeiten und besser planen."

Momentan befindet sich die neue Technologie noch in der Entwicklung. Autodesk will im Laufe des Jahres auf Autodesk Labs eine Inventor Fusion Technology Preview als kostenlosen Download zur Verfügung stellen. Nähere Angaben unter www.inventorfusion.com.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mit einer von Zeiss entwickelten Technologie ist es erstmalig möglich, transparentes Glas oder Kunststoff vielfältig und großflächig zu funktionalisieren. Die durchsichtigen Flächen mit integrierten nicht sichtbaren mikrostrukturierten Optiken lassen unterschiedlichste Anwendungen zu: So erlaubt die Innovation beispielsweise Gestenerkennung oder Eyetracking ohne sichtbare optische Systeme. 

Wie eine aktuelle IDC-Studie zeigt, ist die Modernisierung von Data Centern essentiell für den geschäftlichen Erfolg. Demnach modernisieren derzeit rund 57 Prozent der befragten Unternehmen ihre IT. Dies hängt insbesondere mit der Umstellung auf den neuen 5G-Standard zusammen. Dieser erfordert bereits heute passende Sicherheitsmaßnahmen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.