Autodesk und Gehry kooperieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk und Gehry kooperieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk, weltweit führender Anbieter von 3D-Design-, Planungs- und Entertainmentsoftware, und Gehry Technologies, ein weltweites Technologie- und Dienstleisunternehmen für Bauherren, Bauunternehmer, Architekten, Ingenieure, Generalunternehmer und andere Experten der Baubranche, gehen eine strategische Partnerschaft ein. Durch die Zusammenarbeit sollen Architekten, Ingenieure und Bauexperten die Vorteile von Building Information Modeling (BIM) mehr ausschöpfen und damit den Anforderungen der internationalen wettbewerbsintensiven Baubranche besser gerecht werden können.

Von der Kooperation profitieren die Kunden von Gehry Technologies, indem das Unternehmen seine Beratungsleistungen für Firmen in dem Bereich BIM erweitert, die ihre Planungs- und Geschäftsprozesse in Zukunft mit Autodesk BIM-Lösungen umsetzen wollen. Als Teil der umfassenden Vereinbarung hat sich Autodesk an Gehry Technologies beteiligt. Nähere Angaben liegen nicht vor.

„Ich gründete Gehry Technologies, um den seit Jahren bestehenden Herausforderungen der Branche besser zu begegnen und um bei jedem neuen Bauprojekt Best Practices einfließen zu lassen“, sagt Frank Gehry, Mitbegründer von Gehry Technologies. „Infolgedessen haben die Technologien und Prozesse, die Gehry Technologies im Laufe der Jahre entwickelt hat, entscheidend dazu beigetragen, einerseits diese Vision zu verwirklichen, andererseits hat sie unseren Kunden einen Mehrwert gebracht. Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Autodesk-Lösungen. Nun wird diese Zusammenarbeit dazu beitragen, dass wir Architekten, Ingenieuren, Bauunternehmen und Bauherren einen höheren Nutzen und positivere Auswirkungen der Technologie ermöglichen.“

„Die neue Geschäftsbeziehung mit Autodesk ist ein wesentliches Element unserer Wachstumsstrategie. Damit kann Gehry Technologies seine bestehenden Beratungsangebote erweitern, um Unternehmen auf der ganzen Welt besser dabei zu unterstützen, ihre Unternehmensprozesse umzustellen oder zu optimieren. Das wird ihnen ermöglichen, einen konsistenten BIM Workflow zu unterstützen, Kosten- sowie Zeitersparnisse zu erreichen und weitere Technologien in diesem Segment zu ermöglichen“, ergänzt Dayne Myers, CEO von Gehry Technologies. „Unsere bewährten Methoden für Prozessplanung, Training und Projektberatung haben dazu beigetragen, dass Kunden 5-10 Prozent der Projektkosten sparen und Planungs- und Bauzeiten reduzieren können. Zu diesen innovativen Projekten zählen das Beijing National Stadium, das Lou Ruvo Brain Institute in Las Vegas, die Lincoln Center Alice Tully Hall in New York und der Burj Dubai Tower in Dubai.”

„Wir sehen in der engen Zusammenarbeit mit der Consultingabteilung von Gehry Technologies einen vielversprechenden Weg, um der Baubranche dabei zu helfen, BIM zu implementieren”, sagt Jay Bhatt, Senior Vice President Architecture, Engineering and Construction Solutions bei Autodesk. „Unsere Geschäftsbeziehung ist so konzipiert, dass wir unseren Einfluss als weltweit führende Unternehmen in unseren Bereichen einbringen. Dies ist ein zusätzliches Momentum für die Implementierung von BIM in der Baubranche. Ebenso erfährt der Einsatz des umfassenden und durchgängigen BIM-Portfolios von Autodesk einen Auftrieb.“

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung wird die Consultingabteilung von Autodesk Gehry Technologies umfassend mit Schulungen und Trainings zur Anwendung von Autodesk BIM-Lösungen unterstützt, einschließlich der Autodesk Building Design Suites, der Revit Produktfamilie, Autodesk Navisworks, AutoCAD Civil 3D und Autodesk Vault Collaboration AEC. Als Teil der umfassenden Vereinbarung hat sich Autodesk an Gehry Technologies beteiligt. Nähere Angaben liegen nicht vor. 
 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Mimaki stellt seine additive Fertigungstechnologie an der Formnext vor, die vom 13. bis zum 16. November in Frankfurt stattfindet. Am Stand D26 in Halle 3.1 wird der Mimaki 3DUJ-553 3D-Drucker zu sehen sein, der für Grafikbüros, Designer und Produktentwickler einen hohen Detailgrad und eine große Farbpalette bereitstellt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.