01.03.2009 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT

Autodesk und Schüco verstärken Zusammenarbeit

Schüco präsentierte Software-Studie zur Nachhaltigkeit auf der BAU 2009.

Autodesk und Schüco leben die gemeinsame Vision von Nachhaltigkeit und festigen ihr Engagement durch gemeinsame Projekte. Autodesk investiert seit Jahren erfolgreich in Lösungen für Building Information Modeling (BIM), um Bauprozesse zu verbessern sowie Planung und Durchführung von Projekten kostengünstig und effizient zu gestalten. Schüco bietet als Systemlieferant mit innovativen Produkten rund um die Gebäudehülle zukunftsweisende Lösungen für nachhaltiges und energieeffizientes Bauen – von der Planung bis zur Realisierung. Das Portfolio mit wärmegedämmten Fenstern, Türen, Fassaden und Sonnenschutzprodukten bis hin zu umfassenden Systemen zur Gewinnung von Solarstrom und -wärme ist der Schlüssel für erfolgreiches nachhaltiges Bauen.

Schüco unterstützt Partner, Bauherren und Architekten mit effizienten IT-Systemlösungen in allen Projektphasen. Als einer der größten Systemanbieter für die Gebäudehülle weltweit, nutzt Schüco die Werkzeuge von Autodesk, um eine nachhaltige Fertigung und Montage gewährleisten zu können. Die bei Anwendern weltweit bewährten Schüco Software-Werkzeuge für Planung, Kalkulation, Fertigung und Montage auf Basis von AutoCAD Architecture werden ständig weiterentwickelt.

Auf der BAU 2009 präsentierte Schüco ihre Software-Studie zum Schüco Leitbild Energy² – Energie sparen und Energie gewinnen mit Schüco-Systemlösungen. Technologische Basis waren Autodesk Ecotect und Revit Architecture. Die Software-Studie zur Planung, Analyse und Simulation zukünftiger Gebäude und Gebäudehüllen stieß bei den Messebesuchern, insbesondere bei Architekten und Fachplanern auf großes Interesse. Diese Besucher begeisterte die Möglichkeit, ansprechende und energieeffiziente Gebäudehüllen zu gestalten und ihre Wirksamkeit bereits vor dem Bau zu "erfahren". Schüco wertet nun die Messe-Erfahrungen und Rückmeldungen ihrer Partner zu der Studie aus, um über das Potenzial eines Software-Produktes und gegebenenfalls eine Produktentwicklung zu entscheiden.

Autodesk und Schüco wollen ihre Partnerschaft weiter ausbauen, um Planungsprozesse zu vereinfachen und Energie- und Kosteneffizienz bei der Entwicklung und Realisierung von Gebäudehüllen zu fördern. "Nachhaltigkeit ist heute mehr denn je ein wichtiges Thema – vor allem in der Baubranche. Deshalb freuen wir uns, mit Schüco einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir einen gemeinsamen Beitrag für die Zukunft leisten können", sagt Harald Oettl, Business Unit Director für Architektur und Bauwesen bei Autodesk. Thomas Lauritzen, Unternehmenssprecher Schüco ergänzt: "Wir freuen uns mit einem Partner wie Autodesk zusammenzuarbeiten, der unsere Ziele und Vorstellungen vom nachhaltigen Bauen teilt und in der Lage ist, die entsprechenden Kapazitäten bereitzustellen."

Weitere Informationen: www.autodesk.de und www.schueco.com


Teilen Sie die Meldung „Autodesk und Schüco verstärken Zusammenarbeit“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top