Autodesk will Alias übernehmen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk will Alias übernehmen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Autodesk unterzeichnet definitive Vereinbarung zur Übernahme von Alias. Autodesk Inc. meldet jetzt die Unterzeichnung einer definitiven Vereinbarung über die Übernahme von Alias, dem Entwickler von 3D-Grafiktechnologie in Privatbesitz, gegen Barmittel in Höhe von 182 Millionen US-Dollar. Dieser Zukauf erweitert die Expertise und das Angebot von Autodesk für die Märkte Film und
Video, interaktive Spiele, Medien, Web, Konsumgüter, industrielles Design, Automobil, Architektur und Visualisierung. Autodesk erwartet, dass die Transaktion innerhalb der nächsten vier bis sechs Monate abgeschlossen sein wird.

„Die Alias-Technologie bietet unseren Kunden in den Bereichen Medien und Unterhaltung noch umfassendere und flexiblere Lösungen. Gleichzeitig wird in
den Automobil- und Konsumgütersegmenten die Entwicklungsumgebung von Alias mit den bestehenden Konstruktionstools von Autodesk verknüpft. Durch diese Synergien werden wir künftig noch besser Produkte entwickeln können, die den komplexen Anforderungen unserer Kunden entsprechen“, so Carl Bass, COO von Autodesk.

Alias wurde 1983 als Alias Research gegründet und hat seinen Firmensitz in Toronto, Kanada. Zu den Kunden rund um den Globus zählen Unterhaltungs- und Industrieunternehmen wie etwa Industrial Light & Magic, DreamWorks SKG, Nintendo, General Motors und BMW. Die Produktfamilien von Alias umfassen Lösungen zur Skizzierung und Animation sowie für visuelle Effekte, Design, Modellierung, Rendering und Überarbeitung.

MotionBuilder ist das 3D-Charakteranimationsprodukt von Alias. Und FBX wird hauptsächlich für den Austausch und die Verwendung von 3D-Inhalten eingesetzt. Für Maya, die 3D-Software, wurde Alias mit einem Academy Award (Oscar) ausgezeichnet. Diese Produkte werden das Angebot von Autodesk in den Bereichen Film, Video
und interaktive Spiele erweitern. Alias StudioTools, eine Software für Konstruktionsaufgaben (von 2D-Skizzen bis hin zu Produktionsmodellen)werden die Lösungen von Autodesk um industrielle Konstruktions- und Visualisierungsmöglichkeiten erweitern. Autodesk wird die
Produktlinien von Alias auch weiterhin in Verbindung mit den komplementären Produkten und Technologien von Autodesk entwickeln.

Die Übernahme unterliegt einigen Abschlussbedingungen, so unter anderen der Zustimmung
durch die Behörden. Autodesk kann derzeit keine Schätzungen für die zukünftigen Auswirkungen dieser Transaktion auf den Gewinn je Aktie nach GAAP abgeben. Die bisherigen Gewinnvorgaben für das Unternehmen als alleinstehende Einheit, haben auch weiterhin Bestand.

Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.autodesk.com/autodeskandalias

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Firma NextLAP hat ihr Portfolio für IIoT-basierte Lösungen zur digitalen Steuerung und Automatisierung von Fertigungs- und Intralogistikprozessen ausgebaut. Neu im Sortiment sind zwei Wireless Devices: der Call-Button und die Schaltwippe. Beide sind kompatibel zu der NextLap-Lösung „Intelligentes Rack“, das IoT-Geräte mit der von NextLap entwickelten IP/1-Plattform – die Datendrehscheibe – verbindet. Was das bringen kann.

Siemens und PureWeb integrieren die PureWeb-Plattform in den Comos Walkinside Viewer von Siemens. Comos Walkinside ist eine Virtual Reality-Plattform mit 3D-Visualisierung, mit der sich Anlageningenieure und Bedienpersonal zu Betriebs-, Schulungs- und Simulationszwecken virtuell innerhalb und außerhalb einer Anlage bewegen können. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.