16.05.2012 – Kategorie: Technik

Automatica 2012: Flexibel einsetzbare Sicherheits-Kompaktsteuerung von Schmersal

1336477906


Mit der neuen PROTECT SELECT-Baureihe schließt die Schmersal Gruppe die Lücke zwischen Sicherheits-Relaisbausteinen und modularen, programmierbaren sicherheitsgerichteten Steuerungen. Zu den typischen Einsatzfällen der neuen Baureihe gehören zum Beispiel Einlegeplätze an robotergestützten Montage- und Prüfstationen in den Industriebereichen für Verpackung und Automotive oder auch der Einsatzbereich bei Rundschleifmaschinen und Laserbeschriftungsanlagen.


Die Sicherheits-Kompaktsteuerungen lassen sich ohne jegliche Programmierkenntnisse, einfach per Menüführung über die Klartext-Anzeige, an den individuellen Einsatzfall anpassen. Damit vereinfacht sich auch für den Serienmaschinenbauer der Einsatz und die Anpassung des Gerätes in die jeweilige Applikation. Er ist deutlich flexibler und spart zudem Kosten, weil ein PROTECT SELECT-Modul bis zu acht Sicherheits-Relaisbausteine ersetzt. Dank der Baubreite von nur 52,5 mm spart das Modul auch Platz im Schaltschrank.


18 sichere Eingänge bieten die Möglichkeit, alle gängigen Sicherheits-Schaltgeräte wie Not-Halt-Taster, Sicherheitsschalter und -zuhaltungen, Sicherheits-Schaltmatten und optoelektronische Schutzeinrichtungen bis PL e bzw. SIL 3 zu überwachen. Auf der Ausgangsseite stehen vier sichere Halbleiterausgänge und zwei sichere Relaisausgänge zur Verfügung. Für jeden dieser sicheren Ausgänge kann der Anwender über das Display-Menü die Stop 0- oder Stop 1-Funktionalität individuell einstellen. Vier optionale Meldeausgänge ermöglichen eine detaillierte Diagnose über den Zustand der PROTECT SELECT.


Zu den besonderen Eigenschaften der neuen Steuerungsgeneration gehören die vier integrierten Applikationsprogramme, die bereits für die gängigsten Konfigurationen von Sicherheitsbereichen voreingestellt wurden und rund 80 Prozent aller Anwendungsfälle abdecken.


Mit den Programmen lassen sich unter anderem zusätzliche Betriebsarten (Einrichtbetrieb, Prozessbeobachtung) realisieren, die z.B. auch beim robotergestützten Handling häufig verwendet werden. Auch die automatisierte Zuführung von Material durch den Gefahrenbereich ohne Anhalten der Maschine (Muting) lässt sich mit einem der vier Applikationsprogramme ohne Programmieraufwand sicherheitsgerichtet überwachen.


Dank dieser Programme reduziert sich die nötige Inbetriebnahmezeit auf ein Minimum, ohne dass die Flexibilität eingeschränkt wird. Denn der Anwender hat jeweils die Möglichkeit, Funktionen wie z.B. die freie Zuweisung von Auto-Start,  Rückführkreisen (EDM), Anlauftestung, zyklische Testung (1-kanalige Überwachung eines 2-kanaligen Sensors), etc. einfach zu aktivieren. Die Baureihe PROTECT SELECT erleichtert den Konstrukteuren im Maschinen- und Anlagenbau den Einstieg in die Welt der Sicherheitssteuerungen, deren wesentlicher Vorteil aufgrund der Anpassbarkeit in der höheren Flexibilität liegt.


Teilen Sie die Meldung „Automatica 2012: Flexibel einsetzbare Sicherheits-Kompaktsteuerung von Schmersal“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Automation, Messen, Steuern, Regeln

Scroll to Top