Automationskonzepte auf Basis leistungsstarker Linearkomponenten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Automationskonzepte auf Basis leistungsstarker Linearkomponenten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Vom 1. bis 5. April 2019 präsentiert Rollon auf der Hannover Messe 2019 sein Portfolio an modularen Linearlösungen für die Industrie- und Logistikautomation. Die Düsseldorfer Experten zeigen unter anderem Verfahrachsen für Industrieroboter und für Cobots von UR sowie robuste Teleskopführungen für Ladungsträger.

rollon_dahl_linearachsen_ur-roboter

Vom 1. bis 5. April 2019 präsentiert Rollon auf der Hannover Messe 2019 sein Portfolio an modularen Linearlösungen für die Industrie- und Logistikautomation. Die Düsseldorfer Experten zeigen unter anderem Verfahrachsen für Industrieroboter und für Cobots von UR sowie robuste Teleskopführungen für Ladungsträger.

Die zunehmende Automatisierung der Industrie erfordert verlässliche, dynamische und individualisierte Systemlösungen, die jederzeit flexibel an sich ändernde Bedürfnisse angepasst werden können. Diese lassen sich oft durch eine Kombination von Linearbewegungen sehr wirtschaftlich und zuverlässig realisieren. Wie das in der Praxis aussieht, zeigt der Lineartechnikspezialist Rollon auf der Hannover Messe 2019 an Stand C32 in Halle 17.

Die siebte Achse für Roboter bringt die Automation in Fahrt

Anhand einer exemplarischen Anwendung mit einem Stäubli-Roboter zeigt Rollon die Einsatzmöglichkeiten der Actuator System Line und des Shuttle-Systems Seventh Axis. Beim Konzept der siebten Achse verfährt der komplette Roboter auf einer Linearachse und kann so Aufgaben an mehreren Orten übernehmen. Das erweitert seinen Aktionsradius enorm. Das modular aufgebaute Shuttle-System ermöglicht lange Strecken und hohe Dynamiken. Es ist in sieben verschiedenen Größen erhältlich, lässt sich einfach integrieren und kann alle Arten von Robotern bis zu einem Gesamtgewicht von 2’000 kg bewegen. Ob Palettieren, Bestücken, Handling, Schweißen, Verkleben oder Lackieren – mit der siebten Achse können Anwender ihre Automatisierungsprozesse noch effizienter und flexibler gestalten.

Linearachsen für Cobots

Speziell für die populären Leichtbauroboter von Universal Robots hat Rollon Linearachsen im Programm, die perfekt auf die Zusammenarbeit mit den flexiblen Roboterarmen aus Dänemark vorbereitet sind. Das Antriebspaket „Dahl Linear Move“ besteht aus einer Rollon-Linearachse, einem B&R-Servoverstärker sowie Software zur einfachen UR-Integration und ist innerhalb kürzester Zeit betriebsbereit. Einrichtung und Bedienung erfolgen bequem über das intuitive UR-Interface. Auch Änderungen am Produktionslayout lassen sich so jederzeit unkompliziert vornehmen. Komfortabler lässt sich die Reichweite von UR-Robotern nicht erweitern.

Teleskopführungen für Ladungsträger

Teileserien von OEM-Lieferanten müssen meist Just-in-Sequence beim Kunden für den Montageprozess bereitgestellt werden. Für diese Aufgabe haben sich maßgeschneiderte wiederverwendbare Ladungsträger für die manuelle oder automatische Entnahme bewährt. Die robusten Teleskopführungen der Produktserien Hegra Rail und Light Rail von Rollon bilden die Basis für stabile und langlebige Auszüge an den Ladungsträgern. Die laufruhigen Auszüge zeichnen sich durch eine hohe Präzision, große Belastbarkeit, extreme Tragfähigkeit sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Zudem ermöglicht die kompakte Bauweise ein platzsparendes Design des Ladungsträgers.

Rollon auf der Hannover Messe 2019: Halle 17, Stand C32

Bild: Effizienter automatisieren: Rollon-Linearachsen erweitern den Aktionsradius von UR-Robotern. Quelle: Rollon GmbH, Foto: © Dahl Automation

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

XJet Ltd., der Spezialist für additive Fertigung, öffnete  heute die Türen eines neuen hochmodernen additiven Fertigungszentrums.. An der großen Eröffnung nahmen XJet-Stakeholder teil, darunter lokale Partner, globale Kunden und das mehr als 100-köpfige Team des Unternehmens. Mit einer Investition von über 10 Millionen US-Dollar ist das 743 m² große Zentrum im Rehovot Science Park Heimat eine der größten Sammlungen von 3D-Druckern für Metall und Keramik.

Saubere Energie ist ein wichtiger Trend für die Nutzung der Verkehrswege. Das betrifft auch den Schiffsverkehr als Verursacher von Luftverschmutzung. Der deutsche Antriebs- und Automatisierungsspezialist Baumüller und die dänische Werft Hvide Sande bauen deswegen gemeinsam eine neue hybride Auto- und Personenfähre. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.