23.01.2024 – Kategorie: Automatisierung & Robotik

Automatisierung: Fabmatics simuliert den Einsatz von Automated Guided Vehicles

Automated Guided Vehicles simulierenQuelle: Fabmatics

Um Automated Guided Vehicles detailgetreuer zu simulieren, nutzt Fabmatics die neue Standard-Bibliothek der Dualis GmbH IT Solution.

Die Fabmatics GmbH realisiert kundenspezifische Automatisierungsprojekte und unterstützt somit dabei, die Produktion effizienter, schneller und sicherer zu gestalten. Dabei setzt der Systemintegrator auf 3D-Simulation mit Visual Components. Somit ermöglicht es Fabmatics seinen Kunden, die Effekte der Automatisierung von Materialflüssen und Handlingsprozessen vorab zu testen und zu validieren. Dabei kommen auch Automated Guided Vehicles (AGV) zum Einsatz. Um diese detailgetreuer simulieren zu können, nutzt Fabmatics seit 2022 die neue Standard-Bibliothek der Dualis GmbH IT Solution. Diese hat das Unternehmen entwickelt, um die Simulation und Auswertung von AGV noch weiter zu vereinfachen. 

Fabmatics ist seit mehr als 30 Jahren Spezialist für die Automatisierung von Materialflüssen und Handlingsprozessen in der Halbleiterindustrie und anderen hochtechnisierten Produktionsumgebungen. Auslöser für den Bedarf an einer Simulationslösung war eine sehr komplexe Aufgabenstellung, die ein Kunde an Fabmatics herangetragen hatte. 

Automatisierung von Materialflüssen und Handlingsprozessen

„Auf Grund der Komplexität des Projektes reifte bei uns der Entschluss, das Automatisierungskonzept zu validieren. Die Simulation ist eine hilfreiche Methode, es zu bestätigen und vorab auch zu erproben. Das war und ist mit einer gängigen CAD-Lösung oder Excel nicht abbildbar. Mittels 3D-Simulation wollten wir nachweisen, dass die angedachte Anordnung der Automatisierungslösungen für das besagte Projekt der beste Weg ist“, sagt Martin Däumler, Department Manager Product Development & Product Support bei Fabmatics.

Nach einer Evaluierungsphase erwies sich die 3D-Simulationsplattform Visual Components als die Lösung mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Dabei ist Fabmatics auch auf Dualis, autorisierter Reseller der Plattform, aufmerksam geworden. Das Tool bot Fabmatics unter anderem eine umfangreiche Komponentenbibliothek, auf der das Unternehmen aufbauen konnte. Da aber seinerzeit auch Funktionalitäten für Einsatzfälle fehlten, unterstützte Dualis mit individuellen Entwicklungen oder fertig einsetzbaren Add-ons.  

Ziel: Transparenz und Nachweisbarkeit erhöhen 

Heute deckt die 3D-Simulation immer mehr Bereiche im Hause Fabmatics ab. „Die Anforderungen an Automatisierungsprozesse steigen – hier sollten bei der Konzeption und im späteren Betrieb keine Fehler passieren“, erklärt Karsten Budach, Principal Engineer Sales & Business Development bei Fabmatics.

Durch die Anwendung von Visual Components lassen sich komplexe Szenarien vorab visualisieren und analysieren, um sicherzustellen, dass geplante Maßnahmen den beabsichtigten Effekt erzielen. Dies erleichtert Konzeption und Inbetriebnahme immens. Auch die Auslastung der Produktionsanlagen im realen Betrieb wird so sehr anschaulich und nachvollziehbar aufgezeigt.

Bei der Konzeptionierung von Anlagen möchte Fabmatics absolute Transparenz schaffen und valide Kennzahlen ermitteln. Karsten Budach sagt: „Wir erbringen einen konkreten Nachweis über die Funktionalität und die damit verbundenen Effekte. Der Kunde sieht so eindrucksvoll bereits vor der Fertigstellung, dass unser Automatisierungskonzept seine Aufgabenstellung erfüllen kann.“

Moderne Intralogistik-Lösungen wie Automated Guided Vehicles einfach einbinden 

Die Software-Komponenten von Visual Components sind flexibel erweiterbar und wachsen mit den Bedarfen von Fabmatics mit. Mit der AGV-Komponentenbibliothek, die Dualis als Add-on für Visual Components entwickelt hatte, integrierte Fabmatics 2022 ein neues Feature. Somit können Automated Guided Vehicles simuliert und vor dem Praxiseinsatz getestet und geplant werden. Die AGV-Bibliothek bringt viele Funktionen im Standard mit sich, die sich konfigurieren lassen. Das spart manuellen Entwicklungsaufwand im Projekt und der Modellaufbau kann hauptsächlich über die Konfiguration der Bibliotheksmodule erfolgen.

Martin Däumler erklärt: „AGVs besitzen ein sehr hohes Potenzial, um schnell Waren- und Materialflüsse zu optimieren. Mit der AGV-Bibliothek und ihrem integrierten Missionsmanager können wir auch Sonderanwendungsfälle ohne zusätzlichen Programmieraufwand simulieren. Das hilft uns, bessere Investitionsentscheidungen zu treffen, und kommt wirtschaftlich unseren Kunden zugute.“

Fazit und Ausblick

In einem nächsten Schritt soll die Anbindung des Flottenmanagers erfolgen. „Dualis stellt sich auf unsere wachsenden Herausforderungen ein und entwickelt für uns aus dem Bedarf heraus Add-ons oder passt die Visual Components-Lösung individuell an. Die Lösung wächst also mit. Das bietet uns Zukunftssicherheit“, erklärt Karsten Budach.

Bild oben: Fabmatics simuliert Automated Guided Vehicles mit Visual Components. Bild: Fabmatics

Weitere Informationen: https://www.dualis-it.de/

Erfahren Sie hier mehr über maßgeschneiderte Systeme für Robotik, Intralogistik und IoT.

Lesen Sie außerdem: „All about automation in Friedrichshafen: Verbindungen für die Robotik“


Teilen Sie die Meldung „Automatisierung: Fabmatics simuliert den Einsatz von Automated Guided Vehicles“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Automation, Simulation

Scroll to Top