Automatisierung: Kombination aus MapleSim und B&R Automation Studio soll Entwicklungszeit verkürzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Automatisierung: Kombination aus MapleSim und B&R Automation Studio soll Entwicklungszeit verkürzen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
image_br_maplesim_connectorpressrelease

Neuer Konnektor sorgt für Integration beider Produktlinien


Maplesoft hat heute ein neues Produkt angekündigt, das es den Entwicklern erlaubt, die Hochleistungs-Multidomain-Modelle aus MapleSim in  B&R Automation Studio zu übernehmen.  Der MapleSim Konnektor für B&R Automation Studio ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen Maplesoft und B&R, dem weltweit führenden Unternehmen für Industrieautomatisierung. Sie ist gebildet worden, um Produkte beider Unternehmen zusammenzuführen und den Entwicklungsingenieuren Zeit und Mühe bei Hardware-in-the-Loop-Simulationen und der Entwicklung von Steuerungen zu ersparen.


MapleSim ist ein fortschrittliches Werkzeug zur physikalischen Modellierung und Simulation, das modernste Techniken einsetzt, um den Zeitaufwand für die Entwicklung der Modelle und deren Analyse drastisch zu verringern und gleichzeitig schnelle, präzise Simulationen zu liefern.   B&R Automation Studio ist eine integrierte technische Entwicklungsumgebung, bei der die Aspekte Steuerung, Antrieb, Kommunikation und Visualisierung eines Entwicklungsprojekts in einer gemeinsamen Umgebung bearbeitet werden.  Dank dieser neuen Verbindung zwischen den Produkten, können äußerst präzise Hochleistungsmodelle komplexer technischer Systeme in der intuitiven visuellen Modellierungsumgebung von MapleSim binnen kurzer Zeit erstellt, optimiert und anschließend automatisch in Code für eine einfache Übernahme in B&R Automation Studio umgewandelt werden. Der Modell-Code ist für eine Echtzeitsimulation mit hoher Geschwindigkeit optimiert und bietet den Ingenieuren die Leistung, die für In-the-loop-Tests von Hardware, Software und menschliche Operatoren  erforderlich ist, ohne Abstriche bei der Detaillierung zu machen.


«Die Ingenieure sparen mit Hilfe der Modellierung auf Systemebene sehr viel Zeit, denn sie können die Eigenschaften ihrer Systeme bestimmen, bevor der erste Prototyp erstellt wird», erläuterte hierzu Dr. Laurent Bernardin, Executive Vice President, Forschung und Entwicklung, Maplesoft.  «Mit der Drag-and-Drop-Umgebung zur physikalischen Modellierung in MapleSim, können die Benutzer von Automation Studio besonders einfach eine Modellierungsphase auf Systemebene in ihren Workflow einbringen, ohne dass hierzu schwierige, zeitraubende und fehleranfällige mathematische Ableitungen erforderlich sind.  Mit einem Modell auf Systemebene können die Entwickler das gewünschte Verhalten einzelner Elemente ohne die Gefahr unerwarteter Nebeneffekte in anderen Teilen des Systems optimieren.»


«Diese Partnerschaft eröffnet unseren Kunden viele praktische Vorteile», bemerkte hierzu Kurt Zehetleitner, Technischer Leiter, Automatisierungssoftware, B&R. «Mit Hilfe von MapleSim und dem MapleSim Connector für B&R Automation Studio können die Automatisierungsingenieure den Zeitaufwand zur Entwicklung und Analyse ihrer Modelle erheblich reduzieren und in bestimmten Fällen buchstäblich Monate aufwendiger Arbeit einsparen. Die erzeugten hochpräzisen Modelle sind so schnell, dass sie direkt in Hardware-in-the-Loop-Simulationen eingesetzt werden können.  Mit genaueren Modellen in der Testphase werden weniger teure Prototypen benötigt. Außerdem kann die in MapleSim begonnene Entwicklung und Optimierung von Steuerungen mit Hardware-in-the-Loop-Tests in B&R Automation Studio auf der Ebene der speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) fortgesetzt werden.»

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.