13.10.2011 – Kategorie: Fertigung & Prototyping, Hardware & IT, Technik

Automatisierung: Rockwell Automation auf der SPS/IPC/DRIVES mit neuen Steuerungslösungen


SPS/IPC/Drives 2011: Rockwell Automation bringt Steuerungslösungen für den Midrange-Bereich auf den europäischen Markt. An Stand 205 in Halle 9 zeigt der Automatisierungsanbieter zahlreiche neue Produkte für seine Integrated Architecture-Steuerungsplattform





Auf der diesjährigen SPS /IPC/Drives launcht Rockwell Automation (Stand 205, Halle 9) erstmals in der Unternehmensgeschichte eine neue Plattform in Europa. Der Automatisierungsanbieter setzt auf individuell anpassbare Lösungen für kleine und mittelgroße Maschinenanwendungen und richtet sich damit an kleine und mittelständische Unternehmen, die in Deutschland den größten Markt darstellen. In diesem Zuge hat das Unternehmen sein Angebot an programmierbaren Steuerungen erweitert und öffnet die Integrated Architecture nun auch für kleinere Anwendungen auf dem europäischen Markt.


Anwender profitieren von der leichten Bedienbarkeit, einem hohen Integrationsgrad, Echtzeitfähigkeiten durch Ethernet-Konnektivität und Skalierbarkeit. Standbesucher  auf der SPS/IPC/Drives erfahren mehr darüber, wie Maschinenbauer mit diesem Angebot die Kosten und Komplexität wie auch den Platzbedarf ihrer Maschine verringern und besser im weltweiten Wettbewerb bestehen können. Sie erfahren auch, wie Endanwender parallel dazu die Möglichkeit haben, auf eine gemeinsame Technologie zu standardisieren. Dies reduziert auch das Risiko, wichtiges Engineering-Wissen und damit Support für die Steuerungsplattform durch Personalwechsel zu verlieren.


Rockwell Automation zeigt aber nicht nur zahlreiche neue Produkte und Lösungen auf den sogenannten “Product Walls”, Besucher können auch Automatisierung in Aktion erleben. Die enge Kooperation mit strategischen Partnern dokumentiert eine Prozessmaschine, die mit Geräten von Endress+Hauser wie auch mit Steuerungsprodukten von Rockwell Automation ausgestattet ist. Außerdem informiert Cisco am Stand zum Thema Netzwerkkonvergenz. Ein Pick-N-Place-Roboter mit CIP Motion wird ebenso zu sehen sein wie eine Serialisierungsmaschine mit Track-and-Trace-Fähigkeiten zur Vermeidung von Medikamentenfälschung.



“Maschinenbauer und Endkunden stehen heute vor der Herausforderung, die Optimierung ihrer Produktionsprozesse aktiv vorantreiben zu müssen. Optimierung hat viele Aspekte, denkt man beispielsweise an den Zeitfaktor, Energieressourcen oder Produktionsüberwachung. Viele kleine und mittelständische Unternehmen müssen Wege finden, um die Marktbedürfnisse zu erfüllen und im globalen Konzert wettbewerbsfähig zu bleiben”, sagt Marcel Woiton, Sales Director Germany, Rockwell Automation.


Daher brauchen sie Partner und Lösungen, die ihnen dabei helfen, diesen Anforderungen zu entsprechen – mit integrierten Lösungen, mit optimal für die jeweiligen Bedürfnisse dimensionierten Steuerungen und mit zukunftsorientierten Konzepten.”


Teilen Sie die Meldung „Automatisierung: Rockwell Automation auf der SPS/IPC/DRIVES mit neuen Steuerungslösungen“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top