BEKO: PLM-Tage an der Donau-Universität Krems

Die BEKO Engineering & Informatik AG veranstaltet am 14. Januar 2008 an der Donau Universität Krems eine Tagung zum Thema Product Lifecycle Management (PLM). Im wachsenden Wettbewerbsdruck müssen sich Unternehmen permanent an Marktveränderungen anpassen und sich weiterentwickeln. PLM kann diese Veränderungsprozesse unterstützen oder vereinfachen. In der Praxis ist PLM ein Konzept: Die intelligente Integration von bestehenden Insellösungen in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Marketing, Vertrieb und Services kann mit aktuellen PLM-Lösungen effizient umgesetzt werden.



PLM Erfahrungsaustausch: aus der Praxis für die Praxis



Die PLM-Tagung bietet herstellerneutrale Vorträge für Fach- und Führungskräfte sowohl aus Großunternehmen als auch aus KMUs. Zentrales Thema ist die Darstellung von Strategien und Nutzenpotenzialen von PLM-Integrationen in der Praxis. Die folgenden Hauptthemen werden bei der PLM Tagung präsentiert:


* PLM als Strategie


* PLM-Ansätze für den Mittelstand


* Engineering mittels Kollaboration


* Engineering Prozesse und Tools, Stand der Technik, Road map


* PLM-Integrationspartner und Referenzprojekte.



Die Keynotes werden von Prof. Peter Kotauczek (CEO BEKO HOLDING AG) und Univ. Prof. Dr. Detlef Gerhard (Institut für Konstruktionswissenschaften und Technische Logistik, TU Wien) gehalten.



PLM = Engineering + Informatik



BEKO ist in der Lage, die Fachkompetenzen in den beiden Geschäftsfeldern BEKO Engineering und BEKO Informatik miteinander zu verknüpfen. „Diese Formel ermöglicht uns, das in vielen Projekten gesammelte Wissen aus beiden Geschäftsfeldern miteinander zu verknüpfen. In PLM-Projekten integrieren wir verschiedene Systeme zur Ablaufoptimierung durch Beratung, Implementierung und Support“, sagt Ing. Friedrich Hiermayer, Sprecher des Vorstands der BEKO Engineering & Informatik AG.



Das vollständige Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie unter: www.beko.at


Teilen Sie die Meldung „BEKO: PLM-Tage an der Donau-Universität Krems“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top