Berechnungssoftware: Ermitteln der Kraftanregung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Berechnungssoftware: Ermitteln der Kraftanregung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Seit dem Release 03/2018 berechnet die Kontaktanalyse von KISSsoft zusätzlich zur Drehwegabweichung auch die Kraftanregung nach FVA Bericht 487 (Modul ZA30). Diese gilt als Alternative zur Bewertung der Verzahnung bezüglich Vibrations- und Geräuschanregung.

kisssoft_grafik_kraftanregung_cmyk_300dpi_de

Seit dem Release 03/2018 berechnet die Kontaktanalyse von KISSsoft zusätzlich zur Drehwegabweichung auch die Kraftanregung nach FVA Bericht 487 (Modul ZA30). Diese gilt als Alternative zur Bewertung der Verzahnung bezüglich Vibrations- und Geräuschanregung.

Hinter der Kraftanregung steckt ein modifiziertes Grundmodell: Für die Drehwegabweichung wird eine statische Situation angenommen, bei der die Zahnräder im Kontakt die Möglichkeit haben, auszuweichen. Dadurch werden die Verformungen der elastischen Elemente (Zähne, Wellen, Lager usw.) ausgeglichen und das von aussen aufgebrachte, konstante Drehmoment eingestellt.

Bei der Kraftanregung geht es um die Idee, dass sich die Zahnräder so schnell drehen, dass sie aufgrund der Massenträgheit keine Möglichkeit zum Ausweichen haben. Dadurch ergibt sich als Randbedingung eine konstante Verdrehung der Räder – kein Drehwegfehler, sondern eine Veränderung der Zahnkraft aufgrund der nicht konstanten Verzahnungssteifigkeit. Damit ändert sich das Drehmoment periodisch.

Das Thema der Kraftanregung ist auch Teil der Spezialschulung vom 19. bis 20. November 2019: Tragbildanalyse bei Stirnrädern, Kegelrädern und Planetengetrieben. Dabei werden die Kontaktanalyse-Module in KISSsoft hinzugezogen, um das Verständnis der theoretischen Grundlagen zu vermitteln, welche für eine effiziente Auslegung und Optimierung von Getrieben bezüglich Lärm, Drehwegfehler sowie Profil- und Flankenlinienmodifikationen notwendig sind. Im Anschluss daran findet am 21. November ein eintägiger optionaler Workshop statt, um das Gelernte individuell anzuwenden und zu vertiefen.

Weitere Informationen:

Informationen zur Spezialschulung + Workshop: https://www.kisssoft.ag/deutsch/training/training_detail.php?seminar=431&language=DE

Präsentation Transmission Error and Force Excitation in a Nutshell: https://kisssoft.ch/english/pdf/Force_excitation.pdf

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Am 17. Mai 2017 findet die Innospace-Masters-2017-Konferenz und -Preisverleihung unter dem Motto Space 4.0 statt. Zusammen mit neuen Akteuren aus der Wirtschaft, darunter auch aus branchefremden Industriezweigen, ergeben sich dabei immer wieder neue Geschäftsmodelle und Kommerzialisierungskonzepte, die das Potential haben, gesamte Wertschöpfungsketten zu revolutionieren und neue Märkte zu erschließen.

Werbung

Top Jobs

Projektmanager Vertrieb (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
Softwareentwickler (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr od. Magdeburg
IT- Administrator (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Lahr oder Wendlingen
CAD / PDM Applikationsingenieur (m/w/d)
NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen od. Lahr
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Fachmesse für digitale Lösungen in der Baubranche

Messe München digitalBAU

Mehr erfahren

Specials

Schulungen für Konstrukteure und Architekten

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.