Beschleunigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Beschleunigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf der VisMasters Design, Modeling and Visualization-Konferenz veranschaulicht Autodesk Inc. (NASDAQ: ADSK), wie Architekten in aller Welt mit Revit Architecture-Software zur Gebäudedatenmodellierung (Building Information Modeling, BIM) in Verbindung mit Autodesk 3ds Max Design-Software zur 3D-Visualisierungdas Entwerfen und Planen von Gebäuden beschleungen. Über 300.000 Architekten, Konstrukteure und Ingenieure sind durch Einführung der Revit-Plattform für BIM zur Gebäudedatenmodellierung übergegangen. SHoP Architects und Archaus Architects gehören zu den Architekturbüros, die auf die Vorteile eines auf Revit Architecture in Verbindung mit einem 3ds Max Design gestützten Arbeitsablauf setzen. Die Kombination von Revit Architecture und 3ds Max Design ermöglicht es Konstrukteuren die Vorzüge der Gebäudedatenmodellierung in allen Abläufen effektiv zu nutzen. Der gemeinsame Einsatz dieser beiden Produkte vereinfacht auch die Zusammenstellung von zusätzlichen Szene-Elementen, bietet moderne Texturierungs- und Modellierungs-Tools zur schnellen Berechnung von gerenderten Ansichten und ermöglicht das Einfügen von animierten Objekten oder Spezialeffekten. Damit können die Konstrukteure ihre Entwürfe bis ins Detail entwickeln.

<BR><BR>Das New Yorker Architekturbüro SHoP Architects setzte Revit Architecture zum ersten Mal im Rahmen des 290 Mulberry-Projekts in New York ein. Beide Programme, Revit Architecture und 3ds Max, wurden beim Entwurf des 13-stöckigen Gebäudes und den zugehörigen Werbemaßnahmen verwendet.

<BR><BR>In den Vorstufen des Projekts wurde 3ds Max für die Pre Schematic-Views (Schematische Entwürfe) und Konzeptionsentwicklung eingesetzt. Die Architekten erstellten alle Aspekte des Objektes , einschließlich der Entwurfs- und Konstruktionsunterlagen, mit Revit Architecture. In einer späteren Phase nutzte das Architekturbüro 3ds Max zur Erstellung fotorealistischer Ansichten, die bei der Vermarktung des Projekts verwendet wurden. Derzeit wird das Revit-Modell bei der Baukoordination eingesetzt. Täglich sind die Architekten auf der Baustelle präsent, um das virtuelle Modell mit dem echten abzugleichen.

<BR><BR>David Fano, der Direktor für Technologieforschung des Büros, kommentierte: "Ein Großteil der Tätigkeit von Architekten hängt von lieferbaren Ergebnissen ab. Die Verwendung des Duos aus Revit Architecture und 3ds Max trug beträchtlich zur Beschleunigung und des Einsatzes in allen Aspekten des Projekts bei. Die Verwaltung des Zeichnungssatzes mit Revit Architecture gestaltete sich wesentlich einfacher, da wir uns dank der Software auf das Gebäude konzentrieren konnten und uns weniger Gedanken um wichtige aber alltägliche Probleme machen mussten. 3ds Max war auch extrem hilfreich, da wir mit Hilfe der Rendering-Funktionen Elemente des Gebäudes während des gesamten Entwurfsprozesses schnell und frei gestalten konnten.“

<BR><BR>Weitere Informationen finden Sie unter www.autodesk.com.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Fabrikplanung mit Augmented Reality

Zukunftstechnologie in der täglichen Arbeit

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.