BIM-Prozess für Elektro- und Kommunikationstechnik im Gebäude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BIM-Prozess für Elektro- und Kommunikationstechnik im Gebäude

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
raible_diak_trassen_3d

Mit der Software iTWO 5D von RIB will die Raible + Partner GmbH & Co. KG einen durchgängigen, modellorientierten Planungsprozess im Unternehmen aufbauen. Geplant ist die modellbasierte Bearbeitung eines mittelgroßen Bauprojekts mit der RIB-Software und dem in Unternehmen etablierten CAD-System für Gebäudetechnik. Auf dieser Basis soll laut Geschäftsführung ein integrierter BIM-Prozess im Ingenieurbüro für die Planung für Elektro- und Kommunikationstechnik entwickelt werden. Ziele mit dieser neuen Arbeitsweise sind ein verbessertes Zeitmanagement sowie höhere Kostensicherheit und optimierte Planungsqualität.

Wolfgang Bauer, Geschäftsführer von Raible + Partner über modellorientiertes Planen und Bauen: „Technischer Fortschritt wird in unserem Hause stets sehr wichtig erachtet und ist Bestandteil der Unternehmensphilosophie. In einzelnen Aufgabenfeldern, beispielsweise im Bereich Trassierung, haben wir bereits sehr gute Erfahrungen mit 3D-Geometriemodellen gemacht. Diese modellbasierte Projektbearbeitung wollen wir konsequent weiter ausbauen.“

Die Software iTWO 5D von RIB bietet die Möglichkeit, 3D-Geometriemodelle über spezifizierte Plugins einzulesen. Es gilt zu testen, ob in jeder Phase der Planung – von der Vorplanung bis hin zur Abrechnung eine Integration zwischen CAD-Modell und Projekt- und Kostenmanagementinformationen umzusetzen ist. RIB offeriert qualitätsgesicherte Plugins zu am Markt etablierten 3D-CAD-Programmen für die Haustechnikplanung. Bei Verwendung anderer CAD-Systeme ist darüber hinaus ein Datenaustausch über den offenen IFC-Standard (Industry Foundation Classes) möglich.

Mit einer modellorientierten Arbeitsweise verspricht sich die Raible + Partner eine optimierte Integration von technischen Informationen in Architektenpläne und damit eine verbesserte Kostensicherheit und Termintreue für den Kunden. Für dieses Pilotprojekt hat  das Unternehmen eine umfassende Testphase mit der RIB-Software iTWO 5D angesetzt.

Die Raible + Partner GmbH & Co. KG mit Niederlassung in Ditzingen setzt auf moderne Technik und zukunftsweisende Lösungen für den Kunden. Das Unternehmen beschäftigt 90 Mitarbeiter an insgesamt fünf Standorten im gesamten Bundesgebiet.

 

Bild: Beispiel Trassierung.

Quelle: Raible + Partner GmbH & Co. KG

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.