BIM-Software mit neuem Namen und schnellen Kalkulationsfunktionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

BIM-Software mit neuem Namen und schnellen Kalkulationsfunktionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mensch und Maschine (MuM), einer der führenden europäischen Anbieter von CAD-, CAE-, BIM- und PDM-Lösungen, erweitert seine BIM-Software. Die bisherige MuM Building Suite bietet unter dem neuen Namen BIM Booster neue Kalkulationsmöglichkeiten für Ausschreiber. Die neue Funktion "Ausbau" erweitert Revit-Berechnungen. 

bim_booster_raumnachweis_1162x1032px

Mensch und Maschine (MuM), einer der führenden europäischen Anbieter von CAD-, CAE-, BIM- und PDM-Lösungen, erweitert seine BIM-Software. Die bisherige MuM Building Suite bietet unter dem neuen Namen BIM Booster neue Kalkulationsmöglichkeiten für Ausschreiber. Die neue Funktion „Ausbau“ erweitert Revit-Berechnungen. 

Die Software kann nun auch die Mengen für den Ausbau von Flächen – Wände, Böden, Decken – schnell berechnen, ohne dass man diese in Revit modellieren muss. Mehrere Detaillierungsgrade ermöglichen unterschiedliche Genauigkeit: von der überschlägigen Ausgabe bis zur exakten Berechnung auch für Dachschrägen. Der große Vorteil: BIM Booster ist ein Plug-in für Revit, das heißt, alle Funktionen sind komplett integriert; der Anwender kann direkt aus dem Modell kalkulieren, ohne dass die Daten in eine andere Software überspielt werden müssten. Die Ergebnisse der Auswertung können an beliebige AVA-Systeme weitergegeben werden. Schnittstellen nach GAEB-Standard und Ö-Norm sind vorhanden, SAP und andere Systeme lassen sich anbinden.

BIM Booster besteht aus den Paketen „Kalkulation“ und „Architektur und Gebäudetechnik“. Neben der beschriebenen Kalkulation von Ausbauflächen finden die Anwender hier Zusatzfunktionen zu Autodesk Revit für erfolgreiches BIM, für Tempo und Sicherheit: eine verbesserte Revit-Arbeitsoberfläche, Werkzeuge, um ein BIM-Modell zu bearbeiten, Gestaltungselemente. Gebäudetechniker können sich dank BIM Booster einfacher mit Architekten abstimmen. Sie erzeugen damit Aussparungspläne, die die exakten Durchbrüche und Aussparungen aufzeigen – gleichermaßen nützlich für Architekten und TGA-Planer.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Welche Bedeutung hat Building Information Modeling (BIM) für die deutsche SHK-Branche? Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat diese Frage zusammen mit der Unternehmensberatung Munich Strategy in einer ausführlichen Studie untersucht. Befragt wurden 1'400 Akteure der deutschen SHK-Branche – Hersteller, Handwerker und Architekten. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Hohe Leistung mit Direktantrieb

Integrierter Torque-Motor

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.