BIM zur Echtzeit-Überwachung der Gebäudetechnik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
BIM Facility Management – das BIM2FM BIM-Modell vom BIM it! Planungs- und Projektteam überwacht zukünftig die Gebäudetechnik in Echtzeit und wird zur virtuellen Gebäudezentrale zur Planung, Steuerung und Verwaltung von Facility Management-Prozessen.
mrs_integration_building_information_modeling_bim_bim2fm

Beim Trendworkshop des Felix Platter Spitals in Basel sorgte der Vorstoß vom BIM it! Planungs- und Projektteam ins BIM-basiert Facility Management für Aufsehen: Tobias Schmidt, Leiter von BPS Technology und Projektkoordinator des „BIM it!“ Teams, stellte das weltweit erste Echtzeit-BIM2FM-Gebäudemodell auf Basis von Autodesk Revit vor, mittels dessen die Gebäudetechnik für das Facility Management direkt aus dem BIM-Modell heraus überwacht und gesteuert werden kann. Grundlage hierfür ist die Verbindung von BIM, Building Information Modeling, mit M2M, Machine-to-Machine, und EMSR-Technologie.

  • „Das lebendige BIM-Modell“ überwacht die Gebäudetechnik vollautomatisch und benachrichtigt Facility Manager und Betreiber automatisch über den Ist-Zustand des Gebäudes
  •  fast 100 Przent klassischer „Preventive Service“-Prozesse mit reiner Überwachungs- und Vorbeugefunktion im Facility Management werden durch das reaktive BIM-Modell zu „Predictive Service“-Prozessen umgewandelt und sparen Betreibern zwischen 20 und 50% Facility Management-Kosten
  • Das BIM-Modell überwacht zukünftig vollautomatisch die Gebäudetechnik und erstellt Echt-Zeit-Alarme für kritische Events mit konkretem Raumbezug und allen technischen Informationen


BIM – neues Level für das Facility Management der Gebäudetechnik

Die als „BIM 3.0“ bezeichnete Lösung – 3.0 steht äquivalent zum Web 3.0 für das interaktive, systemgesteuerte Erzeugen und Bewerten von (Gebäude)Daten – bewirkt, dass nahezu alle Preventive Service-Prozesse im Facility Management nun vollautomatisch und zentral durch die M2M-Technologie im (Autodesk Revit) BIM-Modell ausgeführt werden. Das BIM-basierte Facility Management und die Überwachung der Gebäudetechnik bestehen somit zukünftig fast ausschließlich aus Predictive Service-Prozessen. Investoren bzw. Betreiber sparen sich via BIM im Facility Management bzw. durch die BIM 3.0-Lösung den Großteil reiner Überwachungsvorgänge und Vorbeugungsmaßnahmen.

BIM-basiertes Facility Management spart Kosten und Zeit

Technisch besteht der Clou der BIM 3.0-Lösung für das Facility Management darin, dass das BIM it! Planungs- und Projektteam die eigene M2M-Lösung namens M2M Connect in das BIM-Modell integriert. „Mit dieser BIM-basierten Facility Management-Lösung aus der Kombination von Gebäudetechnik-M2M und BIM-Modell wird das Facility Management revolutioniert.“, beschreibt Tobias Schmidt die Bedeutung dieser technologischer Vernetzung: „Bisher nutzten wir das BIM-Modell im Facility Management als Zentrale für jegliche Gebäude- und Prozessdaten, quasi als Archiv für alle Gebäude- und Ausstattungsinfos. Mit unserem BIM 3.0 Ansatz zeigt das BIM-Modell nun aktiv und automatisch via Echtzeit-Meldungen Soll- und kritische Ist-Zustände der Gebäudetechnik. Facility Manager können also zukünftig via BIM-Modell verstehen, wie es dem realen Gebäude geht. Virtuelles Modell und reales Gebäude wachsen zusammen.“

 

Bild: “BIM it!” lanciert das weltweit erste BIM 3.0-Modell mittels Integration der Gebäudetechnik-Sensorik (M2M) in das Revit-Gebäudedatenmodell des Country Park III Komplexes. Building Information Modeling (BIM) als Basis für BIM2FM.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.