Blick fürs Wesentliche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Blick fürs Wesentliche

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

(Ulm/Hayingen) – Im Zusammenhang mit der Einführung eines neuen Produktionssystems ist es der WMF-Messerschmiede in Hayingen mit Unterstützung des Ulmer Beratungsunternehmens Ingenics auch gelungen, die Qualität zu steigern, die Durchlaufzeiten zu verkürzen und die Produktivität zu erhöhen. Dafür wurde ein „5S-Projekt“ initiiert, um mehr Ordnung, Sauberkeit und Standardisierung am Arbeitsplatz zu erreichen. Solche Projekte können wesentlich zur Erhaltung von Arbeitsplätzen am angestammten Standort in Deutschland beitragen.


Mit voller Unterstützung der Werksleitung und beraten von Ingenics, hatte sich in Hayingen ein so genanntes 5S-Team gebildet und sich nicht weniger vorgenommen als eine erhebliche Effizienzsteigerung durch verbesserte Organisation der Produktion. „Für dieses 5S-Projekt haben sich zwei Spezialisten ersten Ranges zusammen getan: WMF, der führende Spezialist für geschmiedete Haushaltsmesser und Ingenics, der Spezialist für Methoden zur Effizienzsteigerung in der Produktion“, sagt der verantwortliche Bereichsleiter Fertigung, Stephan Grabbe.


5S kommt, wie viele erfolgreiche Managementmethoden, aus Japan und ist ein entscheidendes Element im Toyota-Produktionssystem. Der ganzheitliche Ansatz soll ein strategisches „Veränderungsmanagement“ initialisieren, darüber

hinaus aber auch zum Impulsgeber für Verbesserungen in nicht unmittelbar bearbeiteten Unternehmensbereichen werden. Insofern ist 5S nicht nur eine Methode, sondern auch eine Kultur für mehr Qualität und Effizienz im Unternehmen.


In welchem Maße die Einführung solcher Methoden erfolgreich ist, hängt zu einem erheblichen Teil davon ab, dass es gelingt, interne 5S-Trainer zu gewinnen, die das Vertrauen der Mitarbeiterschaft genießen. Bereits nach vier jeweils zweitägigen Workshops, die in zweiwöchigen Abständen durchgeführt wurden, konnte die schrittweise Übergabe der Verantwortung an WMF-interne Trainer erfolgen. Nachdem die gemeinsam erarbeiteten Maßnahmenpläne öffentlich ausgehängt worden waren, begann die Umsetzung; Unsicherheiten wurden dokumentiert, im Team besprochen und weiter bearbeitet. Durch Schattenbretter wurden für sämtliche Werkzeuge verbindliche Aufbewahrungsvorgaben definiert – wo Werkzeuge fehlen, weiß die jeweilige Gruppe sofort Bescheid.


Das Maß der Auswirkungen des 5S-Projekts ließ sich bereits nach wenigen Monaten absehen. „Allein die Einführung der Schattenbretter führt zu einer Zeitersparnis in der Größenordnung eines Mannmonats pro Jahr“, sagt Fertigungsleiter Florian Nachbauer. Durch die Einsparung von Laufwegen und andere einfache Maßnahmen – wie etwa das Versetzen von Regalen – habe man schon im ersten Schritt geschätzt 750 Mannstunden einsparen können.

Im Zusammenhang mit der Einführung des neuen WMF-Produktionssystems hat das5S-Projekt zur Aufbruchstimmung im Werk beigetragen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

AMF (Andreas Maier GmbH & Co. KG) hat einen komplett neuen Produktzweig vorgestellt: Funksensorik für Fertigungsumgebungen. Das Set aus Gateway, Sender-Units und Mikroschaltern überträgt abgefragte Positionen drahtlos über Bluetooth Low Energy 4.0 Technologie an die Maschinensteuerung. Was das System leisten kann.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wie ERP, CAD und PDM zusammenspielen

PLM sorgt für durchgängige Prozessqualität

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.