Bonfiglioli bildet Mechatronik-Division

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Bonfiglioli möchte seine Marktposition mit der Gründung der “Industrial Mechatronic Drives & Solutions Division” (MDS) stärken. Die Wandlung zum Mechatronik-Anbieter bahnte sich schon an, insbesondere mit der Übernahme von Tecnoingranaggi im Jahr 2003, einem Hersteller von spielarmen Getrieben und dem Kauf der Vectron Elektronik GmbH im Jahr 2011, der den Einstieg in den Elektroniksektor für Motion-Control-Systeme erlaubte.

Die Mission von MDS sei es, ein Partner im Markt energieeffizienter Antriebstechnik zu werden, dem man ohne Risiko vertrauen könne. Die langfristige Zielsetzung ist, Bonfiglioli in einen der Key Player der mechatronischen Antriebstechnik und -lösungen zu transformieren.

Um dies zu erreichen, will Bonfiglioli seine Strategie weiter stärken integrierte Lösungen anzubieten, nicht nur einzelne Komponenten. Dies bedingt die Zusammenführung der Kompetenzen in Mechanik, Elektrik, Elektronik und Applikationsengineering.

Das Produktspektrum der MDS reicht von Servomotoren, spielarmen Getrieben, Frequenzumrichtern bis Servoreglern. Die Kombination dieser Produkte, zusammengeführt mit dem kompletten Angebot für den industriellen Sektor soll es erlauben, ein One-Stop-Shop für mechatronische Applikationen zu werden mit dem Ziel, Elektronikprodukte wie auch mechatronische und vertikal integrierte Lösungen zu entwickeln.

Zwei Exzellenzzentre

Bonfiglioli Vectron in Deutschland ist eines der MDS-Zentren mit Kompetenz in Technik, Forschung und Entwicklung sowie Produktion elektronischer Komponenten, vor allem Frequenzumrichtern und Servoreglern.

Das zweite ist BMR in Rovereto, Italien, Bonfigliolis neuer Standort, der speziell für die Unterstützung der MDS Division aufgebaut wurde. BMR wird sich auf Servomotoren und spielarme Getriebe konzentrieren. BMR hat große F&E-Kapazitäten und moderne Produktionseinrichtungen für die hochentwickelten Produkte, die BMR liefern möchte.

Zusammen wollen Bonfiglioli Vectron und BMR die Entwicklung neuer und kundenorientierter Produktlösungen voran treiben, die auf die Spitze der antriebstechnischen Angebotspyramide abzielen.

Die MDS Division repräsentiert eine eigenständige Gruppe innerhalb Bonfiglioli mit eigenen Vertriebs-, F&E- und Servicefunktionen. Das derzeitige Team von weltweit 125 Experten soll in der näheren Zukunft stark vergrößert werden. MDS ist international aktiv. Dabei nutzt die Division die Niederlassungen Bonfigliolis, um direkt durch internationale Teams mit den Kunden in Kontakt zu treten, was sehr enge Arbeitsbeziehungen ermöglicht. Dadurch wird es möglich, die individuellen Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen und ihr Potential zu steigern.

Der Schlüssel zum Erfolg der Division MDS wird in der starken technischen Unterstützung liegen, den ihr DSC-(Drive Service Center)-Team, eine Gruppe technischer Experten mit Sitz in den Niederlassungen und F&E-Zentren. Sie haben die gemeinsame Aufgabe, die Bedürfnisse der Kunden zu verstehen und zu erfüllen.

Die Kombination dieser Verpflichtungen wird es der Division MDS erlauben, sich auf das Angebot kompletter integrierter Kundenlösungen zu konzentrieren, die den Energieverbrauch minimieren, die Total Cost of Ownership reduzieren und Energie aus Prozessen rückgewinnen. MDS wird genau passende Lösungen für genau die ermittelten Bedürfnisse bieten, d.h. weg vom Angebot einfacher Produkte hin zu kompletten Lösungen für individuelle Bedürfnisse.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Oft gelesen

Noch keine Daten vorhanden.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Schleppkurven-Analyse

Fahrmanöver berechnen und simulieren

Mehr erfahren
Quelle: Win-Verlag

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.