CAD/CAM: Open Mind auf der Fakuma

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CAD/CAM: Open Mind auf der Fakuma

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Open Mind Technologies AG stellt auf der Fakuma in Friedrichshafen vom 17.–21. Oktober 2017 die Version 2018.1 ihrer CAM-Suite Hypermill vor. Ein besonderer Fokus der Präsentation am Stand 1112 in Halle A1 der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung ist das Performance-Paket Hypermill Maxx Machining.

01_medium

Die Open Mind Technologies AG stellt auf der Fakuma in Friedrichshafen vom 17.–21. Oktober 2017 die Version 2018.1 ihrer CAM-Suite Hypermill vor. Ein besonderer Fokus der Präsentation am Stand 1112 in Halle A1 der internationalen Fachmesse für Kunststoffverarbeitung ist das Performance-Paket Hypermill Maxx Machining.

Große Spanvolumina und hohe Ansprüche an Oberflächenqualität gepaart mit Zeitdruck machen Formenbauer zu einer Gruppe von Anwendern, die besonderen Wert auf eine Optimierung der Zerspanung durch intelligente CAM-Strategien legen. Das Performance-Paket Hypermill Maxx Machining verspricht einen echten Effizienzsprung mit seinen drei Modulen für das Schruppen, Schlichten und Bohren. Anwender erzielen mit den CAM-Strategien regelmäßig Zeiteinsparungen von bis zu 90 Prozent beim Schlichten und bis zu 75 Prozent beim Schruppen.

Tangentiales Ebenenschlichten: bis zu 90 Prozent Zeitersparnis

Ebenen, Verbindungsflächen und Verrundungen – diese Geometrien machen meist mehr als 70 Prozent einer Form aus. Diese konventionell mit Kugel- oder Radienfräsern in sehr feinen Schritten „abzuzeilen“ dauert sehr lang. Die Alternative von Open Mind: das tangentiale Ebenenschlichten mit konischen Tonnenfräsern. Der große Radius der Tonnenform wird dabei genutzt, um bei gleicher Rautiefe größere Bahnabstände mit optimaler Anstellung wählen zu können. Unternehmen, die auf die effizienten Schlichtstrategien des Performance-Pakets setzen, profitieren gleich mehrfach durch optimale Oberflächenqualitäten, reduzierte Bearbeitungszeiten und hohe Werkzeugstandzeiten. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Lesen, das Smartphone verwenden oder gar Schlafen – die Erwartungen an die Wohltaten des automatisierten Fahrens sind zum Teil sehr hoch. Fest steht: Automatisierung und fahrerlose Fahrzeuge werden kommen und den Straßenverkehr tiefgreifend verändern. Offen ist allerdings, bis wann Systeme in privat genutzten Pkw vorhanden sind, die für alle Menschen neue Mobilitätsoptionen eröffnen und den Verkehr effizienter, komfortabler und sicherer machen. 

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Antriebskomponenten optimal berechnen und simulieren

Berechnungsprogramm KISSsoft 2020

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.