CAD-Konverter beschleunigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
camtex_transmagic-r10_geometriereparatur

Mehr Effizienz durch Multicore-Support, erweiterte Facettierungsoptionen und noch mehr Schnittstellen im neuen Service Pack 1.6: Der CAD-Konverter TransMagic ist in einer neuen Version verfügbar. Darüber informiert der CAD-Spezialist CAMTEX, der die deutschsprachige Software-Edition erstellt. TransMagic öffnet und konvertiert direkt und fehlerarm nahezu alle Import- und Export-Formate. Es kombiniert Konverter und Viewer unter einer eigenen grafischen Oberfläche. Für seinen Betrieb ist kein installiertes CAD-System erforderlich.

Steigerung der Effizienz

Das Service Pack 1.6 zum aktuellen TransMagic R10 bringt vor allem eines mit: hohe Effizienz. Die Aufsplittung der Rechenkapazität auf mehrere Prozessorkerne bewirkt einen immensen Zuwachs an Schnelligkeit und Produktivität. Das verkürzt den Konvertierungsprozess und spart Zeit, besonders bei umfangreichen Modellen.

Orientierung an Anwendern

Mit der Verbesserung der Facettierung geht das Update speziell auf die Anforderungen der Grafiker und Designer unter den Anwendern ein. Beim Export aller Polygonformate lassen sich nun die Facettierungsoptionen einstellen (z. B. OBJ, STL, WRL, DAE). Früher war dies nur für das STL-Format möglich. Das neue Service Pack unterstützt aktuelle Software-Versionen und Formate. Upgrades für CATIA V6, Parasolid 26.0, Inventor 2014 und NX 8.5.2 wurden implementiert und die Plugins für Solidworks und Inventor aktualisiert. TransMagic unterstützt nun auch DWG/DXF im Import und Export und bietet PMI Support für Parasolid und STEP AP242. Beim Import von CATIA V5 können die PMI (3D-Annotation, Form- und Lagetoleranzen, Bemaßungen usw.) angezeigt werden.

Ebenfalls wichtig für viele Anwender ist die Möglichkeit, Elemente umzubenennen, zum Beispiel Baugruppen, Unterbaugruppen, Teile und Körper. Dies kann zum Kürzen von Instanzennamen oder zum Entfernen unerwünschter Zeichen verwendet werden. Außerdem wurde die beliebte Schnellreparatur-Funktion verbessert. Sie kann jetzt auch per Farbwahl gesteuert und so auf Elemente mit identischer Farbe angewendet werden. Handling, Navigation, Filtermöglichkeiten und Visualisierung wurden ebenfalls optimiert.

Hardwareanforderungen: Datenaustausch ist ein rechenintensiver Vorgang. Darum ist TransMagic als echte 64-Bit-Version erhältlich und unterstützt Windows 7 und 8.

 

 

CAD-Konverter TransMagic jetzt noch schneller

Mehr Effizienz durch Multicore-Support, erweiterte Facettierungsoptionen und noch mehr Schnittstellen im neuen Service Pack 1.6

Der CAD-Konverter TransMagic ist in einer neuen Version verfügbar. Darüber informiert der CAD-Spezialist CAMTEX, der die deutschsprachige Software-Edition erstellt. TransMagic öffnet und konvertiert direkt und fehlerarm nahezu alle Import- und Export-Formate. Es kombiniert Konverter und Viewer unter einer eigenen grafischen Oberfläche. Für seinen Betrieb ist kein installiertes CAD-System erforderlich.

Steigerung der Effizienz

Das Service Pack 1.6 zum aktuellen TransMagic R10 bringt vor allem eines mit: hohe Effizienz. Die Aufsplittung der Rechenkapazität auf mehrere Prozessorkerne bewirkt einen immensen Zuwachs an Schnelligkeit und Produktivität. Das verkürzt den Konvertierungsprozess und spart Zeit, besonders bei umfangreichen Modellen.

Orientierung an Anwendern

Mit der Verbesserung der Facettierung geht das Update speziell auf die Anforderungen der Grafiker und Designer unter den Anwendern ein. Beim Export aller Polygonformate lassen sich nun die Facettierungsoptionen einstellen (z.B. OBJ, STL, WRL, DAE). Früher war dies nur für das STL-Format möglich.

Das neue Service Pack unterstützt aktuelle Software-Versionen und Formate. Upgrades für CATIA V6, Parasolid 26.0, Inventor 2014 und NX 8.5.2 wurden implementiert und die Plugins für Solidworks und

CAMTEX GmbH

Silbergrund 17

98528 Suhl

www.camtex.de

Kontakt

Inka Horlbeck

Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 (0) 3681 779-200

Fax: +49 (0) 3681 779-210

E-Mail: presse@camtex.de

Geschäftsführer

Steffen Volkmar

E-Mail: info@camtex.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wie digitale Transformation bei bereits im Feld befindlichen Maschinen gelingt, zeigte KEBA auf der renommierten Konferenz „Smart Remote Service 2018“ am 17. September in Berlin. Als Brückenschlager zwischen Maschinenautomatisierung und IT-Ebene dient eine hochmoderne Steuerung, die Kernkomponente des Automatisierungssystems KeControl FlexCore. 

Werbung

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.