CAD-Modelle für mehr als 15.000 Teile in einer App

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CAD-Modelle für mehr als 15.000 Teile in einer App

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
ipad_kipp_app_2

Neuer mobiler Downloadservice von KIPP für Android und iOS: Das HEINRICH KIPP WERK stellt die CAD-Daten seines gesamten Lieferprogramms jetzt in einer Anwendung für mobile Geräte zur Verfügung. Die funktionale Applikation wurde für die Betriebssysteme Android und iOS entwickelt und findet sich unter dem Namen KIPP app in den Softwareportalen von Google und Apple. Konstrukteure und Einkäufer im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau erhalten damit direkten, kostenlosen Zugriff auf mehr als 15.000 Teilereferenzen.

Die neue App nutzt Daten aus der bewährten KIPP Datenbank. Enthalten sind alle Details der 2D und 3D Modelle in den marktüblichen CAD-Datenformaten. Die 3D-CAD-Modelle entsprechen den internationalen Standards und sind für die gängigsten CAD-Systeme erhältlich. Nutzer können sich die CAD-Modelle individuell konfigurieren. Durch eine 3D-Funktionsbrille lässt sich das Produkt im dreidimensionalen Raum um 360° bewegen und zoomen. Alle CAD-Daten lassen sich einfach per E-Mail versenden.

Die KIPP app ist in drei Sprachen verfügbar. Die Sprachauswahl erfolgt automatisch durch die Erkennung der Spracheinstellung des Betriebssystems.

 

Bild: Eine Arbeitshilfe für Konstrukteure und Einkäufer im Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbau: Die KIPP app bietet Zugang zu mehr als 15.000 Teilereferenzen von KIPP. Foto: KIPP

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Fahrerlose Transportsysteme (FTS) können die Effizienz in Produktion und Logistik steigern. Dazu müssen sie jedoch leistungsstark, sicher und flexibel sein. Speziell für den Einsatz in FTS präsentierte ABM Greiffenberger auf der Logimat vom 19. bis 21. Februar eine Reihe von Getrieben, die besonders kompakt konstruiert sind und sich platzsparend verbauen lassen.

Die Pollrich GmbH kann auf eine über hundertjährige Geschichte zurückblicken. Das Unternehmen ist führend im Bereich schwere Industrieradialventilatoren. Bei der Zusammen­legung zweier Standorte kam es zu einem Zusammenschluss der strategischen Software-Bereiche ERP, CAD und PDM. Die Entscheidung fiel auf Phoenix/PDM von Orcon.

Top Jobs

Vertriebspartner
Bricscad, bundesweit
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktionsbrief ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Konzepte für Brückeninspektionen Mehr Sicherheit mit Drohne und digitalem Zwilling

Neue Konzepte für Brückeninspektionen

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.